Erste Hilfe: 86 Songs können Leben retten!

News veröffentlicht am 24. Januar 2019

Jährlich geschehen rund 2,3 Millionen Verkehrsunfälle auf deutschen Straßen. Solch eine hohe Zahl unterstreicht nur die Notwendigkeit, dass Fahrzeugführer zumindest grundlegende Kenntnisse in Erste-Hilfe-Maßnahmen haben sollten. Umso besser, wenn es dafür musikalischen Beistand gibt. Für die Herzdruckmassage bei Erste Hilfe sollen 86 Songs den idealen Rhythmus vorgeben.

Die richtige Herzdruckmassage

Erste Hilfe beim Verkehrsunfall: Songs sollen den richtigen Rhythmus für die Herzdruckmassage vorgeben.

Erste Hilfe beim Verkehrsunfall: Songs sollen den richtigen Rhythmus für die Herzdruckmassage vorgeben.

Als Fahrschüler gehört es zur Grundausbildung, gewisse Kenntnisse in Erste Hilfe zu haben. Dazu zählt auch das Wissen darüber, wie eine Herzdruckmassage korrekt durchzuführen ist. Weil diese Wissensvermittlung aber nach einigen Jahren munterer Teilnahme am Straßenverkehr verblassen kann, hat sich u. a. die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. etwas ausgedacht.

Auf Ihrer Webseite über Reanimation verlinken sie ein PDF, worin 86 Erste-Hilfe-Songs aufgezählt sind, die den richtigen Rhythmus für eine Herzdruckmassage liefern sollen.

Entscheidend für eine erfolgreiche Herzdruckmassage ist nämlich die Frequenz beim Drücken. Pro Minute sollten Sie dabei 100 bis maximal 120 Schläge (BPM = Beats Per Minute) schaffen. Die Erste-Hilfe-Songs helfen dabei, die richtige Frequenz vorzugeben.

Die Initiative unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit zählt u. a. folgende Lieder auf:

  • „Highway to hell“ von ACDC
  • „Ways to go“ von Grouplove
  • „Gone, Gone, Gone“ von Phillip Phillips
  • „Another one bites the dust“ von Queen
  • „Glad to See You Go“ von den Ramones
  • „Hangman’s Bodycount“ von Volbeat

Erste-Hilfe-Kurs für Fahrschüler

Die Vorschrift, dass jeder Führerscheinanwärter einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren muss, ist in § 19 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) festgehalten. Darin heißt es:

Bewerber um eine Fahrerlaubnis müssen an einer Schulung in Erster Hilfe teilnehmen, die mindestens neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten umfasst. Die Schulung soll dem Antragsteller durch theoretischen Unterricht und durch praktische Übungen gründliches Wissen und praktisches Können in der Ersten Hilfe vermitteln.

Überarbeitet wurde dieser Paragraf erst 2015. Geändert wurde die Festsetzung zum Umfang der Unterrichtseinheiten, um einen Führerschein zu erhalten, war dies doch zuvor nicht definiert. Die Rede war hier schlicht von einer Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

Im folgenden Video wird das richtige Vorgehen bei einer Herzdruckmassage erklärt. Die oben erwähnten Erste-Hilfe-Songs sind nur eine Hilfestellung.

Bildnachweise: fotolia.com/chalabala

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.