Tempo-30-Zone: Welche Vorschriften gelten in einer 30er-Zone?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Eine sogenannte „Tempo-30-Zone“ befindet sich besonders oft in Wohngebieten. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich – wie der Name schon vermuten lässt – auf 30 km/h beschränkt. Welche Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog drohen können, wenn Sie in einer 30er-Zone geblitzt wurden, zeigt Ihnen folgende Tabelle:

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsüberschreitung in einer 30er-Zone

Geschwindigkeitsüberschreitung
mit PKW (innerorts)
BußgeldFahrverbotPunkteLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 €kein Fahrverbot
11 - 15 km/h25 €kein Fahrverbot
16 - 20 km/h35 €kein Fahrverbot
21 - 25 km/h80 €kein Fahrverbot1Hier prüfen
26 - 30 km/h100 €(1 Monat)1Hier prüfen
31 - 40 km/h160 €1 Monat2Hier prüfen
41 - 50 km/h200 €1 Monat2Hier prüfen
51 - 60 km/h280 €2 Monate2Hier prüfen
61 - 70 km/h480 €3 Monate2Hier prüfen
über 70 km/h680 €3 Monate2Hier prüfen

Bußgeldrechner für die Tempo-30-Zone

Waren Sie in einer 30er-Zone zu schnell unterwegs, wurden geblitzt und fragen sich nun, mit welchen Konsequenzen Sie zu rechnen haben? Mit unserem kostenlosen Bußgeldrechner können Sie kinderleicht berechnen, was laut Bußgeldkatalog auf Sie zukommt, nachdem Sie Bekanntschaft mit einem Blitzer in der 30er-Zone gemacht haben.

Welchem Zweck dient eine 30er-Zone?

Wie hoch kann das Bußgeld in einer 30er-Zone ausfallen?

Wie hoch kann das Bußgeld in einer 30er-Zone ausfallen?



Geblitzt in der 30er-Zone: Es hängt von den gefahrenen km/h ab, welche Sanktionen auf Sie zukommen.

Geblitzt in der 30er-Zone: Es hängt von den gefahrenen km/h ab, welche Sanktionen auf Sie zukommen.

Vor allem dort, wo das Aufkommen von Fußgängern und Fahrradfahrern hoch ist, wie beispielsweise in Wohngebieten, ist die zulässige Maximal­geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt. Charakteristisch für eine solche Tempo-30-Zone sind beispielsweise Plateaupflasterungen, Teilaufpflasterungen oder Schwellen in der Fahrbahn.

In Deutschland befinden sich Tempo-30-Zonen ausschließlich innerhalb geschlossener Ortschaften. Sie sollen die Verkehrssicherheit für die Menschen erhöhen und so z. B. Kindern einen sichereren Schulweg ermöglichen. Auch Lärm und Abgase sollen durch das vorgeschriebene Langsam-Fahren reduziert werden.

Insgesamt soll eine Tempo-30-Zone dafür sorgen, dass sich die Menschen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten oder gar dort wohnen, wohler und beschützter fühlen. Dass Sie als Autofahrer eine 30er-Zone passieren, wird durch ein Schild angekündigt. Zusätzlich kann sich eine entsprechende Markierung auf der Fahrbahn befinden.

Geblitzt in einer Tempo-30-Zone: Welche Sanktionen sind möglich?

Sie sollten demzufolge als Autofahrer Ihr Tempo in einer 30er-Zone nicht nur drosseln, um keine Fußgänger oder Radfahrer auf den Straßen in Gefahr zu bringen, sondern auch, um kein hohes Bußgeld oder sogar Punkte in Flensburg zu riskieren. Es existiert zwar kein spezifischer Bußgeldkatalog für die 30er-Zone, allerdings finden die allgemeinen Sanktionen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung auch dort Anwendung.

Waren Sie in einer Tempo-30-Zone zu schnell unterwegs und wurden geblitzt, hängt die Höhe der Ahndungen demzufolge von der gefahrenen Geschwindigkeit ab:

  • 18 km/h schneller als erlaubt ziehen beispielsweise ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro nach sich. Auch wenn Sie mit 50 km/h in der 30er-Zone geblitzt wurden – also 20 km/h zu schnell – bleibt es bei 35 Euro.
  • Waren Sie allerdings 21 km/h zu schnell in der 30er-Zone unterwegs, müssen Sie mit einem Bußgeld von 80 Euro rechnen. Hinzu kommt ein Punkt in Flensburg.
  • Noch höher fallen die Ahndungen im Bußgeldbescheid aus, wenn Sie als Autofahrer in einer Tempo-30-Zone mit 60 km/h geblitzt wurden. In diesem Fall können Ihnen ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt auferlegt werden.
  • Wurden Sie in einer 30er-Zone geblitzt? Mit 50 km/h kommen Sie billiger davon als mit 51 km/h.

    Wurden Sie in einer 30er-Zone geblitzt? Mit 50 km/h kommen Sie billiger davon als mit 51 km/h.

  • Ein Fahrverbot von einem Monat droht beispielsweise, wenn Sie in einer Tempo-30-Zone geblitzt wurden und Ihre gefahrene Geschwindigkeit bei 61 km/h lag. Zusätzlich werden Sie mit 160 Euro und zwei Punkten in Flensburg konfrontiert.

Es macht dementsprechend einen großen Unterschied, ob Sie mit 50 km/h in einer Tempo-30-Zone erwischt wurden, oder doch mit 51 km/h. 1 km/h entscheidet im Endeffekt darüber, ob es bei einem Verwarngeld von 35 Euro bleibt, oder ob Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen müssen.

Ist das Parken in einer 30er-Zone erlaubt?

Laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) ist das Parken in einer Tempo-30-Zone nicht verboten. Es gelten jedoch auch dort die Vorschriften zum Parken und Halten. Überschreiten Sie z. B. die erlaubte Höchstparkdauer oder parken nicht platzsparend, können Bußgelder die Konsequenz sein.

Interessante Fakten zu Tempo-30-Zonen

  • Bereits seit 1983 gibt es die 30er-Zone in Deutschland.
  • Sind Sie mit 50 km/h unterwegs, beträgt der Bremsweg ca. 28 Meter. Bei 30 km/h sind es nur ungefähr 13 Meter.
  • Das Risiko, als Fußgänger bei dem Aufprall mit einem Auto tödlich zu verunglücken, liegt bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h bei 80 Prozent. Bei 30 km/h beträgt es 30 Prozent.
  • Bezogen auf eine Strecke von 5 Kilometern brauchen Sie als Autofahrer nur zwei Minuten länger, wenn Sie Ihre Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h drosseln.
Knapp 90 Prozent aller Autofahrer halten sich in der Tempo-30-Zone nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Abgesehen von einem hohen Unfallrisiko könnten jedoch auch Bußgelder, Punkte in Flensburg und Fahrverbote vermieden werden, wenn sie ihr Verhalten nochmal überdenken und sich an die Vorschriften aus dem Verkehrsrecht halten würden.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.