Verkehrssicherheit: Für mehr Rücksicht und weniger Unfälle

Laut dem Statistische Bundesamt hat die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland mit 3.177 Personen im Jahr 2017 den niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesregierung erreicht. Diese Entwicklung ist unter anderem auf die verschiedenste Bestrebungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zurückzuführen. Welche Maßnahmen die Sicherheit im Straßenverkehr beeinflussen können, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Weitere Informationen zur Verkehrssicherheit

Was umfasst der Begriff „Verkehrssicherheit“ in Deutschland?

Die Verbesserung der Verkehrssicherheit soll unter anderem die Anzahl der Unfälle reduzieren.

Die Verbesserung der Verkehrssicherheit soll unter anderem die Anzahl der Unfälle reduzieren.


Verkehrssicherheit beschreibt laut Definition einen Zustand, in dem alle Verkehrsteilnehmer am Straßenverkehr teilnehmen können, ohne, dass dabei ein Schaden anfällt. Dies beinhaltet sowohl verletzte Personen als auch materielle Schäden an Fahrzeugen und Verkehrseinrichtungen.

Damit das Zusammentreffen der verschiedensten Verkehrsteilnehmer in geordneten Bahnen verläuft, hat der Gesetzgeber für die Sicherheit im Verkehr verschiedenste Vorschriften und Regelungen – wie zum Beispiel die Straßen-Verkehrsordnung (StVO) – formuliert. Die Beachtung der Gesetze und eine gegenseitige Rücksichtnahme sollen dabei insbesondere dazu beitragen, Unfälle zu vermeiden.

Aufgrund vielfältiger individueller Umstände ist das in der Definition von Verkehrssicherheit beinhaltete Ziel nicht immer zu gewährleisten. Allerdings engagiert sich die Polizei in unterschiedlichen Bereichen, um die Zahl der Verkehrsunfälle stetig zu reduzieren. Zu den wesentlichen Aufgaben zählen dabei:

  • Verkehrsunfallbekämpfung (wie die Durchführung von Verkehrskontrollen, um die Einhaltung der Verkehrsregeln zu gewährleisten)
  • Verkehrsunfallprävention (wie die Unterweisung von Verkehrsteilnehmern zum Verhalten in bestimmten Gefahrensituationen)
  • Straßenbauoptimierung (wie die Gefährdungsbeurteilung zur Verkehrssicherheit und die Suche Maßnahmen zur Entschärfung von Unfallschwerpunkten)
Ein Verstoß gegen die Verkehrsvorschriften zieht in der Regel ein Verwarngeld bzw. ein Bußgeld nach sich. Handelt es sich dabei um eine, die Verkehrssicherheit beeinträchtigende Ordnungswidrigkeit, muss der Verkehrssünder darüber hinaus mit mindestens einem Punkt in Flensburg rechnen.

Maßnahmen zur Verkehrssicherheit bei Pkw, Lkw und Motorrad

Eine defekte Bremsanlage oder Lenkung können dazu führen, dass die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt ist.

Eine defekte Bremsanlage oder Lenkung können dazu führen, dass die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt ist.

Vielfältige technische Erfindungen und Entwicklungen können zur Verbesserung der allgemeinen Verkehrssicherheit beitragen und den Fahrzeugführer im Zuge der Fahrt unterstützen.

Zu den wohl wichtigsten Vorkehrungen zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr gehören der Sicherheitsgurt und die darauf folgende Einführung der Gurtpflicht. Diese sollen im Falle eines Unfalls die Fahrzeuginsassen vor schwerwiegenden Verletzungen bewahren und ggf. verhindern, dass Personen aus dem Fahrzeug geschleudert werden.

Der Dreipunktgurt gilt daher gemäß einer Studie von Allgemeiner Deutscher Automobil-Club (ADAC), Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und Institut für Fahrzeugsicherheit, München (IFM) als Hauptlebensretter bei Autounfällen.

Zur Verkehrssicherheit in Auto und Lkw tragen zudem Airbags – auch als Aufprallkissen bezeichnet – bei. Es handelt sich dabei um eine Ergänzung zum Sicherheitsgurt, welche vermeiden soll, dass Insassen gegen harte Bauteile des Fahrzeuginnenraums, wie das Lenkrad oder Armaturenbrett prallen. Eine Einbaupflicht für Airbags existiert in Deutschland zwar nicht, allerdings verfügen dennoch fast alle Neuwagen über eine entsprechende Ausstattung.

Um die Verkehrssicherheit im Winter zu verbessern schreibt der Gesetzgeber seit 04. Dezember 2010 eine situative Winterreifenpflicht vor. So ist für Fahrten bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte eine entsprechende Bereifung verpflichtend. Aufgrund der besseren Haftung von Winterreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen, soll das Unfallrisiko gesenkt werden.

Motorradfahrer sind im Gegensatz zu Autofahrern einem erhöhten Gefahrenrisiko ausgesetzt. Dies liegt insbesondere an den baulichen Besonderheiten der einspurigen Kraftfahrzeuge. Daher schreibt der Gesetzgeber zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei Krafträdern mit mehr bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h eine Helmpflicht vor.

Unterwegs mit dem Fahrrad: Kann die Verkehrssicherheit verbessert werden?

Durch das Tragen eines Helms können Sie Ihre eigene Verkehrssicherheit auf dem Fahrrad erhöhen.

Durch das Tragen eines Helms können Sie Ihre eigene Verkehrssicherheit auf dem Fahrrad erhöhen.

Viele Fachleute sehen im Fahrrad das städtische Verkehrsmittel der Zukunft, da es durch seine Eigenschaften vielen Problemen des Straßenverkehrs entgegenwirken kann. So ermöglichen Sie eine individuelle Mobilität, benötigen keine flächenintensiven Parkplätz und stoßen keine schädlichen Emissionen aus.

Um mit dem Drahtesel am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen, gilt es allerdings in Bezug auf die Verkehrssicherheit beim Fahrrad verschiedenste Ausstattungsmerkmale zu erfüllen. So schreibt der Gesetzgeber unter anderem zwei unabhängig wirkende Bremsen, diverse Scheinwerfer sowie Rückstrahler und eine wirkungsvolle Klingel vor.

Diese Bestandteile tragen insbesondere dazu bei, dass das Fahrrad samt Fahrer besser wahrnehmbar sind und dies auch bei Dunkelheit oder schlechten Sicherverhältnissen. Zudem dient die Bremsanlage im Ernstfall der Unfallvermeidung.

Eine gesetzliche Helmpflicht für Fahrradfahrer existiert in Deutschland aktuell nicht. Allerdings ist die Verwendung eines entsprechenden Schutzhelms grundsätzlich sinnvoll. In einem solchen Fall zeigt sich, dass nicht nur die Gesetze und Vorschriften für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Stattdessen kann jeder einzelne durch seine Entscheidungen und Taten zu dieser beitragen.

Verkehrssicherheit für Kinder: Früh übt sich die Teilnahme am Straßenverkehr

Eltern und Schule arbeiten bei der Vermittlung von Grundlagen zur Verkehrssicherheit für Kinder Hand in Hand.

Eltern und Schule arbeiten bei der Vermittlung von Grundlagen zur Verkehrssicherheit für Kinder Hand in Hand.

Das richtige Verhalten im Straßenverkehr und das Bewusstsein für Verkehrssicherheit werden uns nicht in die Wiege gelegt. Vielmehr müssen Kinder mit zunehmendem Alter die notwendigen Bewegungsabläufe und Vorschriften Schritt für Schritt erlernen.

In den ersten Lebensjahren sind dabei insbesondere die Eltern sowie weitere Bezugspersonen gefragt. So stellt bei der Verkehrssicherheit der Kindersitz bzw. die Gewöhnung und korrekte Verwendung eines solchen einen grundlegenden Lernprozess dar. Zudem gilt nach und nach auf altersentsprechende Weise die wichtigsten Verhaltensregeln – wie die Bedeutung der Ampelfarben – zu vermitteln.

Zusätzlich dazu werden die Grundlagen der Verkehrssicherheit auch im Zuge der Verkehrserziehung in der Grundschule vermittelt. Dabei handelt es sich um ein fächer- und jahrplanübergreifendes Element im Lehrplan. Nicht selten erfolgt der Unterricht dabei in Kooperation mit der Polizei, sodass ein Beamter Inhalte praxisnah erklärt.

Kinder erlernen viele Aspekte der Verkehrssicherheit häufig durch die Beobachtung ihres Umfelds. Eltern und andere Erwachsene fungieren daher als Vorbilder und sollten daher mit gutem Beispiel vorangehen.

Maßnahmen zur Verkehrssicherheit erlernen

In einem Verkehrssicherheitszentrum können Sie in einer sicheren Umgebung eine Gefahrenbremsung üben.

In einem Verkehrssicherheitszentrum können Sie in einer sicheren Umgebung eine Gefahrenbremsung üben.

Die Teilnahme am Straßenverkehr ist grundsätzlich mit einem gewissen Risiko verbunden, denn nicht immer halten sich alle Verkehrsteilnehmer an die Vorschriften oder unvorhersehbare Ereignisse können den geregelten Verkehrsfluss beeinträchtigen. Zur Vermeidung von Unfällen sowie dem Erlernen von korrekten Verhaltensweisen in einer Gefahrensituation, stehen Autofahrern verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Eine Option kann ein sogenanntes Verkehrssicherheitstraining sein. Dabei können Autofahrer den Umgang mit ihrem Fahrzeug anhand von praxisnahen Übungen verbessern. In der Regel findet ein solcher Kurs in einem Verkehrssicherheitszentrum und erfolgt mit den eigenen Pkw.

Grundsätzlich sollten alle Informationen zur Verkehrssicherheit in der Fahrschule vermittelt werden, denn nur so lässt sich in vielen Fällen eine unfallfreie Teilnahme am Verkehr gewährleisten. Allerdings gerät so man eine Lektion aus der Fahrschule mit der Zeit in Vergessenheit, sodass eine Auffrischung sinnvoll sein kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.