Isofix: Halt für Babyschale und Kindersitz

Der Kauf eines Kindersitzes ist oft eine teure Angelegenheit und will gut durchdacht sein. Bei der Recherche nach einem passenden Modell stoßen Eltern früher oder später auf den Begriff „Isofix“. Was sich dahinter verbirgt und warum ein Autokindersitz mit Isofix zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei Kindern führen kann, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Was ist Isofix?

Neue Fahrzeuge verfügen mittlerweile standardgemäß über Isofix.

Neue Fahrzeuge verfügen mittlerweile standardgemäß über Isofix.



Bei Isofix handelt es sich um ein System zur Befestigung von Kindersitzen in Autos. Dabei wird mithilfe von Isofix zwischen dem Kindersitz und der Fahrzeugkarosserie eine starre Verbindung hergestellt. Der Name setzt sich aus der Abkürzung der Internationalen Organisation für Normung (ISO) bzw. der dort eingetragenen Norm für die Isofix-Kindersitzbefestigung „ISO 13216“ und dem englischen Wort „to fix“ (dt. etwas befestigen) zusammen.

Der Einbau von einem Kindersitz mit Isofix gilt als besonders einfach, sodass sich typische Fehler bei der Befestigung von Ruckhalteeinrichtungen – so die offizielle Bezeichnung von Autokindersitzen – vermeiden lassen. Was wiederum zu einer Verbesserung der allgemeinen Verkehrssicherheit bei Kindern führt.

Bei einem Unfall oder einer abrupten Bremsung verhindert die Isofix-Befestigung ein Verrutschen des Autokindersitzes. Dies führt unter anderem auch dazu, dass sich das Risiko für ein Nachgeben des Sicherheitsgurtes reduziert und das Kind somit nicht gegen Bauteile im Fahrzeuginnenraum prallt.

Die Auswertung von Crash-Tests aus den letzten Jahren zeigen, dass ein Kindersitz ohne Isofix in der Regel schlechter abschneidet als ein vergleichbares Modell mit diesem System.

Hat mein Auto eine Isofix-Halterung?

Isofix ersetzt den Gurt bei der Befestigung des Kindersitzes.

Isofix ersetzt den Gurt bei der Befestigung des Kindersitzes.

In neueren Fahrzeugen ist die Installation von einem Kinderautositz mit Isofix in der Regel kein Problem, denn seit 2013 ist eine entsprechende Halterung in Neuwagen verpflichtend. Allerdings bedeutet dies nicht automatisch, dass auch wirklich jeder Kindersitz, welcher über Isofix verfügt, für Ihr Fahrzeug geeignet ist.

Daher ist es ratsam, sich auf den Internetseiten der Hersteller von Kindersitzen zu informieren oder sich in einem Fachmarkt umfassend beraten zu lassen. Nicht selten besteht bei letzterem auch die Möglichkeit, die Rückhalteeinrichtung probeweise in Ihrem Fahrzeug einzubauen.

Das Befestigungssystem ist dabei grundsätzlich nicht nur auf Autositz für Kleinkinder beschränkt. So lässt sich zum Beispiel auch eine Babyschale mit einer Isofix-Station in das Fahrzeug integrieren. Diese Basis verbleibt im Auto, während Sie die Babyschale samt Neugeborenem zum Beispiel mit in den Supermarkt nehmen können.

Nicht zuletzt kann auch eine Kindersitzerhöhung mit Isofix ausgestattet sein. Dabei handelt es sich in der Regel um die reinen Sitzkissen, welche dafür sorgen, dass vor allem bei Schulkindern der Sicherheitsgurt richtig verläuft.

Lässt sich bei meinen Auto ggf. Isofix nachrüsten?

Bei älteren Fahrzeugmodellen wurde das System meist noch nicht serienmäßig verbaut. Prüfen Sie daher vor dem Kauf, ob die Möglichkeit für eine Befestigung mit Isofix in Ihrem Auto besteht. Die Typenliste des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gibt Auskunft, welche älteren Fahrzeugtypen über eine entsprechende Halterung verfügen.

Grundsätzlich besteht bei vielen älteren Modellen auch die Möglichkeit Isofix nachzurüsten. Ob dies bei Ihrem Wagen ebenfalls eine Option ist, sollten Sie mit ggf. beim Hersteller oder in einer Werkstatt in Erfahrung bringen.

Vor- und Nachteile von Isofix

Durch Isofix erhält ein Kindersitz einen besseren Halt im Fahrzeug.

Durch Isofix erhält ein Kindersitz einen besseren Halt im Fahrzeug.

Wie die meisten Erfindungen hat auch das Befestigungssystem Isofix sowohl Vor- als auch Nachteile.

Eltern müssen diese im Hinblick auf Ihre Bedürfnisse sowie Anforderungen abwägen und im Zuge des Kindersitzkaufes eine entsprechende Entscheidung treffen.

Die nachfolgende Tabelle fasst dafür die wichtigsten Punkte zusammen:

Vorteile von Isofix 
besseres Abschneiden in Crash-Testsnicht in allen Fahrzeugen vorhanden
einfachere MontageKindersitz daher ggf. nicht mit anderen Autos kompatibel
kein Verrutschen des KindersitzesIsofix-Rastarme können Sitz beschädigen
auch leere Kindersitze sind während der Fahrt gesichertentsprechende Rückhalteeinrichtung sind meist teurer als Modelle ohne Isofix
Befestigung auf der Rückbank meist nur auf den Außensitzen möglich

Wichtig! Eine Beschädigung der Sitze beim Einbau des Kindersitzes lässt sich vermeiden, wenn Sie für die Isofix-Befestigung passende Adapter bzw. Einführhilfen nutzen. Durch diese Plastikteile können Sie sich zudem auch die Suche nach der Halterung im Zwischenraum der Rückbank erleichtern.

Video zum Kindersitzeinbau mit Isofix

Wie die Montage eines Kindersitzes mit Isofix funktioniert, zeigt das nachfolgende Video:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.