Das Auto winterfest machen – Wintertipps zu Verkehrsregeln, Instandsetzung & Co

Wenn der Wind immer eisiger wird und die Straßen vor Schnee und Glätte glitzern, können Sie entweder die Kälte verfluchen oder die Schönheit bewundern. Als Fahrzeugführer sollten Sie sich aber auf jeden Fall damit auseinandersetzen, wie Sie ihr Auto winterfest machen und welche besonderen Regeln jetzt gemäß der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) gelten.

Besondere Bußgelder im Winter zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Geschwin­digkeits­überschrei­tungBuß­geld in EuroPunkteFahrverbotLohnt sich ein Ein­spruch?
... bei einge­schränk­ter Sicht­weite (durch Schnee­fall) unter 50 m (innerorts)
Bis 25 km/h801Hier prüfen
26 – 30 km/h1001Hier prüfen
31 – 40 km/h16021 MonatHier prüfen
41 – 50 km/h20021 MonatHier prüfen
51 – 60 km/h28022 MonateHier prüfen
61 – 70 km/h48023 MonateHier prüfen
über 70 km/h68023 MonateHier prüfen
... bei einge­schränk­ter Sicht­weite (durch Schnee­fall) unter 50 m (außerorts)
Bis 30km/h801Hier prüfen
31 – 40 km/h1201Hier prüfen
41 – 50 km/h16021 MonatHier prüfen
51 – 60 km/h24021 MonatHier prüfen
61 – 70 km/h44022 MonateHier prüfen
über 70 km/h60023 MonateHier prüfen

Weitere Ordnungswidrigkeiten, die vorwiegend im Winter relevant sind

Ord­nungs­wid­rig­keitBuß­geld in EuroPunkte
Bei Schnee und Glatt­eis mit Sommer­reifen ge­fahren601
… mit Behind­erung801
… mit Gefähr­dung1001
… mit Unfall1201
Bei schlechten Sicht- oder Wetterverhältnissen mit nicht angepasster Ge­schwin­dig­keit gefah­ren1001
… mit Gefähr­dung1201
… mit Un­fall 1451
Trotz Sicht­behin­derung durch Schnee ohne Ab­blend­licht gefah­ren (innerorts)25
… mit Sach­beschä­digung35
Trotz Sicht­behin­derung durch Schnee ohne Ab­blend­licht gefah­ren (außer­orts)601
… mit Gefähr­dung751
… mit Sach­beschä­digung901
Front­scheibe nicht voll­ständig freige­kratzt oder Seiten- bzw. Außen­spiegel nicht frei­ge­kratzt10
Be­leuch­tungs­ein­richt­ungen nicht von Be­schmutz­ung durch Schnee und Eis befreit10
… mit Gefähr­dung15
… mit Sach­beschä­digung35
Auf Strecken mit Schnee­ketten­pflicht ohne Schnee­ketten gefah­ren20
Motor warm­laufen lassen10

Wichtige Informationen zum Thema Kfz winterfest machen

Spezielle Verkehrsregeln im Winter

Um sicher durch Schnee und Frost zu gelangen, empfiehlt es sich, das Auto winterfest zu machen.

Um sicher durch Schnee und Frost zu gelangen, empfiehlt es sich, das Auto winterfest zu machen.

Bei Eis und Schnee gelten für das Auto und auf der Straße besondere Regeln.

Bei Eis und Schnee gelten für das Auto und auf der Straße besondere Regeln.

Bevor Sie Ihr Auto winterfest machen, sollten Sie sich zunächst mit den besonderen Verkehrsregeln auseinandersetzen, die vor allem bei Schnee und Kälte Anwendung finden. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt:

  • Bei zugeschneiten Verkehrsschildern müssen Sie natürlich nicht aussteigen, um zu erfahren, was draufsteht. Sind diese nicht erkennbar, müssen die Autofahrer in der Regel keine Bußgelder oder Ähnliches erwarten, sollten Sie bspw. darauf vorgeschriebene Geschwindigkeitslimits nicht erkennen können. Ausnahmen: Bei ortskundigen Fahrern wird jedoch erwartet, dass sie die Strecke und die darauf geltenden Verkehrsregeln kennen. Auch Vorfahrt- und Stoppschilder müssen beachtet werden, denn diese sind aufgrund ihrer Form unverwechselbar.
  • Nicht nur Sie müssen Ihr Auto winterfest machen, auch die Straßen müssen dem Wetter entsprechend auf Vordermann gebracht werden. Hinsichtlich Streufahrzeugen sollten Sie einige Dinge beachten: Auf der Autobahn muss eine Spur freigemacht werden, um diese passieren zu lassen. Ein angemessener Abstand und rücksichtsvolles Wiederholen wird außerdem bzgl. Streufahrzeugen vorausgesetzt.
  • Entsteht an Ihrem Wagen Schaden durch ein Streufahrzeug, haftet der jeweilige Halter. Dem Fahrer muss jedoch ein Verschulden nachgewiesen werden.
  • Achtung, wenn Sie mit einem Mietwagen unterwegs sind: Sollten Sie eine Firma erwischen, die das entsprechende Auto noch nicht winterfest machen ließ, muss sie ihre Kunden darauf nicht hinweisen. Sollten Sie bspw. ohne die entsprechenden Reifen von der Polizei angehalten werden, müssen Sie selbst das Bußgeld zahlen, wie es oben in der Bußgeldtabelle aufgeführt ist.
  • Um Ihr Auto nicht an den Winter zu verlieren, sollten Sie bei der Parkplatzsuche aufpassen: Wird der Wagen durch Dachlawinen beschädigt, haftet nicht der Hausbesitzer, sondern der Kfz-Halter. Es wird vorausgesetzt, dass sich jeder Fahrzeugführer über die Gefahr der Dachlawinen bewusst ist und entsprechend vorausschauend handelt.
  • Wie oben im Auszug aus dem Bußgeldkatalog erkenntlich, sollten Sie Scheiben und Beleuchtungsanlagen von Schnee und Eis befreien, damit Sie durch erstere das vollständige Sichtfeld nutzen können und letztere ihre volle, vor allem im Winter häufig notwendige Funktion entfalten können.
  • Sie können natürlich nicht unaufhörlich Schnee von Ihrem Auto schaufeln. Das wird insbesondere bei der Kontrolle von Parkausweisen berücksichtigt: Der Kontrolleur muss den Schnee von der Frontscheibe wischen, um den dahinterliegenden Parkausweis bzw. die Parkscheibe sehen zu können. Sie selbst trifft keine Schuld, wenn der Parkausweis allein durch den Schnee nicht sichtbar ist.

Der Wintercheck fürs Auto – eine Checkliste

Wie mache ich mein Auto winterfest? Wir klären auf.

Wie mache ich mein Auto winterfest? Wir klären auf.

Sobald es kälter wird und das Wetter sich langsam auch auf den Verkehr und die Straßenverhältnisse auszuwirken beginnt, müssen Kfz-Halter ihr Auto winterfest machen. Unsere Checkliste soll dabei helfen, dies so einfach wie möglich zu gestalten. Dazu gehört nicht nur, die richtige Winterausrüstung für ihre Auto bereitzustellen und entsprechendes Zubehör à la Eiskratzer u. Ä. zu besorgen. Auch intensive Reinigung und Pflege sind unverzichtbar.

1. Winterreifen – Wann und wie tief?

Es gibt kein genaues Datum, ab dem Sie unbedingt Winterreifen drauf haben müssen oder vor dem Sie sich noch nicht darum kümmern müssen. Vielmehr ist in der StVO in diesem Zusammenhang von winterlichen Wetterverhältnissen die Rede.

Als Orientierung können Sie sich Folgendes merken:

  • Die O-Regel: Diese besagt, um Ihr Auto winterfest zu machen, fahren Sie am besten von Oktober bis Ostern mit Winterreifen.
  • Temperaturen unter sieben Grad: Spätestens dann sollten Sie sich um entsprechende Reifen kümmern, um Ihr Auto winterfit zu machen.

Dabei sollten Sie beachten: Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) schreibt pauschal eine Reifenprofiltiefe von 1,6 mm vor. Experten merken jedoch an, dass im Winter die Reifen nicht auf weniger als 4 mm runtergefahren werden sollten, um das Auto winterfest zu machen – und es auch zu halten.

2. Frostschutzmittel für Kühler und Wischanlagen

Damit der Frost nicht auch ins Auto zieht, darf der Frostschutz nicht fehlen.

Damit der Frost nicht auch ins Auto zieht, darf der Frostschutz nicht fehlen.

Um Ihrem Auto die angemessene Winterausrüstung nicht zu verwehren, darf der Frostschutz für Kühler und Scheibenwischer nicht vergessen werden.

Bei unserem Klima dürften Flüssigkeiten für Temperaturen bis zu minus 25 Grad ausreichend sein.

Die Kontrolle sollte jedoch unbedingt bei kaltem Motor durchgeführt werden, da die Gefahr sonst hoch ist, dass Sie sich verbrühen, während Sie Ihr Auto winterfest machen.

3. Lang lebe (hoffentlich) die Batterie!

Auch die Batterie muss winterfest gemacht werden, denn die kalte Jahreszeit kann sich schnell auch auf ihr Gemüt auswirken. Wenn Sie Ihr Auto dem Wintercheck unterziehen, sollten Sie demnach auch einen Blick auf die Batterie werfen.

Um ständiges Stottern oder gar völliges Versagen (bei Frost leider nicht unüblich) so weit wie möglich zu vermeiden, ist hier auf Reinlichkeit und Trockenheit zu achten. Außerdem sind saubere und gefettete Pole wichtig. Auch ein Blick auf den Stand der Batterieflüssigkeit darf nicht fehlen.

4. Winterfeste Türdichtungen mit viel Pflege

Auch die Türdichtung am Auto sollten Sie winterfest machen. Friert diese zu und wird vom Fahrer dann gewaltsam aufgerissen, kann es zu einem dauerhaften Schaden kommen. Vorbeugen können Sie auch hier durch Reinigung und durch Pflege mit entsprechenden Mitteln. Solche können u. a. Fettstifte oder Silikon sein, welche die empfindlichen Gummilappen geschmeidig halten und ein Zufrieren verhindern.

5. Der Blick aufs Motoröl

Vorher nicht winterfest: Ihr Auto braucht frisches und u. U. spezielles Motoröl im Winter.

Vorher nicht winterfest: Ihr Auto braucht frisches und u. U. spezielles Motoröl im Winter.

Befällt der Frost zunehmend Ihr Auto, ist auch ein Blick in die Ölwanne vonnöten, um das Fahrzeug winterfest zu machen.

Mit zunehmender Kälte verdickt sich dort die Flüssigkeit, und die Ölreste, die sich über das Jahr angesammelt haben, sind dabei auch nicht förderlich. Sie sollten daher vor der eisigen Jahreszeit überprüfen, ob Sie neues Motoröl benötigen.

Wenn Sie mit einem harten Winter rechnen, könnten Sie zudem überlegen, ob Sie sich spezielles Winteröl besorgen möchten – das ist etwas dünnflüssiger und damit für das Kfz im Winter schonender.

6. Beleuchtungsanlagen checken für die volle Leuchtkraft

Insbesondere in der dunklen Jahreszeit sind saubere und funktionierende Beleuchtungsanlagen am Auto von großer Wichtigkeit im Straßenverkehr. Um Ihr Auto winterfest zu machen, sollten Sie daher auch die Lichter am Fahrzeug einer gründlichen Inspektion unterziehen und im Zweifelsfall eine Werkstatt daraufschauen lassen, ob sie auch voll funktionsfähig sind.

Hier empfiehlt sich, diese Anlagen nicht nur beim alljährlichen Wintercheck zu beachten, sondern auch zwischendurch und insbesondere nach Fahrten auf verschmutzten Straßen zu reinigen. Nur so ist gewährleistet, dass sie nichts von ihrer Leuchtkraft einbüßen und Sie auf der Straße auch bei akutem Schneefall und wenig Sonne gut gesehen werden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.