Weihnachtsbaum richtig transportieren: So vermeiden Sie Unfälle und Bußgelder

News veröffentlicht am 12. Dezember 2019 von bussgeldkataloge.de

Die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum gehört für viele Menschen zur Weihnachtstradition. Im Eifer des Gefechts wird dabei aber eine wichtige Frage gerne außer Acht gelassen: Wie wollen Sie den Weihnachtsbaum eigentlich transportieren? Wir geben Ihnen einige Tipps, damit Ihr Baum den Weg vom Verkaufsstand bis zu Ihrem Wohnzimmer heil übersteht.

O Tannenbaum, o Tannenbaum, nun geh doch in den Kofferraum

Wie lässt sich der Weihnachtsbaum am besten transportieren?
Wie lässt sich der Weihnachtsbaum am besten transportieren?

Wollen Sie mit Ihrem Auto etwas befördern, ist der klassische Platz dafür üblicherweise der Kofferraum. Geht es allerdings darum, den Weihnachtsbaum heil zu transportieren, stößt so mancher Pkw platztechnisch an seine Grenzen. Oft reicht es dann schon aus, einfach die Rücksitze runterzuklappen, um mehr Raum zu schaffen. Legen Sie Ihren Baum dann am besten so hin, dass das untere Ende gegen die Rückenlehne des Vordersitzes drückt, und befestigen Sie ihn mit Spanngurten.

Dies ist sehr wichtig, denn Ihr Baum muss unbedingt vor dem Hin- und Herrutschen gesichert sein. Andernfalls kann er bei einer Vollbremsung zum Geschoss werden und sowohl die Insassen Ihres Fahrzeugs als auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Auch darf er das Sichtfeld des Fahrers nicht beeinträchtigen.

Ragt Ihr Baum mindestens einen Meter aus dem Kofferraum heraus, müssen Sie zusätzlich folgende Vorschriften beachten:

  • Sie haben die Spitze des Baums mit einer roten Fahne zu kennzeichnen. Sind die Sichtverhältnisse eingeschränkt, müssen Sie sogar eine rote Leuchte anbringen.
  • Der Baum darf weder das Kennzeichen noch die Rücklichter Ihres Autos verdecken.

Weitere Tipps zum Weihnachtsbaumtransport im Auto gibt’s auch hier im Video:

Video: Was ist beim Weihnachtsbaumtransport zu beachten?

Weihnachtsbaum transportieren: Alternativen zum Kofferraum

Nur wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum richtig transportieren, kommt er auch heil bei Ihnen an.
Nur wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum richtig transportieren, kommt er auch heil bei Ihnen an.

Ist der Kofferraum keine Option, gibt es noch andere Möglichkeiten, um den Weihnachtsbaum zu transportieren:

  • auf dem Dach (mit Dachgepäckträger)
  • in einem Anhänger
  • bei geöffnetem Dach in einem Cabrio – natürlich nur bei sonnigem Wetter

Bei all diesen Transportmethoden sollten Sie immer die Vorschriften zur Ladungssicherung beherzigen. Damit ist nicht nur die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer gewährleistet, Sie vermeiden auch ein Bußgeld:

VerstoßBußgeldPunkte
Ladung wurde nicht gegen vermeidbaren Lärm gesichert10 €
Ladung ragte nach vorne über das Fahrzeug hinaus20 €
Ladung war höher/breiter als erlaubt20 €
Schlecht erkennbare Gegenstände ragten seitlich aus dem Fahrzeug hervor25 €
Ladung wurde ohne entsprechende Sicherungsmittel transportiert25 €
Ladung war nicht verkehrssicher verstaut35 €
... mit Gefährdung60 €1
... mit Unfall75 €1
Fahrzeug mit einer Ladung über 4,2 m auf der Kraftfahrstraße/Autobahn gefahren70 €1
Ladung war nicht vorschriftsmäßig gesichert und die Verkehrssicherheit litt erheblich80 €1
... mit Unfall120 €1
Zulassen der Inbetriebnahme eines Kfz, dessen Ladung die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigte135 €1
... mit Gefährdung 165 €1
... mit Unfall200 €1
Es wurde auf Grund zu hoher Ladung (weniger als 4 m) die automatische Höhenkontrolle auf einer Autobahn/Kraftfahrstraße ausgelöst und der betreffende Fahrstreifen gesperrt160 €
Es wurde auf Grund zu hoher Ladung (über 4 m) die automatische Höhenkontrolle auf einer Autobahn/Kraftfahrstraße ausgelöst und der betreffende Fahrstreifen gesperrt240 €

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Weihnachtsbaum richtig transportieren: So vermeiden Sie Unfälle und Bußgelder
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.