Den Anhänger parken: Wo ist das erlaubt?

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 9. September 2020

Für den Anhänger einen Parkplatz zu finden, gestaltet sich mitunter schwierig. Doch wo dürfen Sie einen Anhänger überhaupt parken? Grundsätzlich ist es erlaubt, den Anhänger auf der Straße zu parken, allerdings darf dieser dort nicht unendlich lange stehen. An welche zeitliche Begrenzung Sie sich halten müssen und welche Bußgelder drohen, wenn Sie den Anhänger nicht ordnungsgemäß parken, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Anhänger falsch parken: Mögliche Bußgelder

OrdnungswidrigkeitGeldbuße
Anhänger ohne Zugfahrzeug länger als zwei Wochen geparkt20 €
Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 2 t in einem besonderen Gebiet, geparkt obwohl das zu dieser Zeit verboten war30 €

FAQ: Anhänger parken

Wo darf ich einen Anhänger ohne Zugfahrzeug abstellen?

Grundsätzlich können Sie den Anhänger überall dort parken, wo dies auch für Kraftfahrzeuge zulässig ist. Allerdings darf er dort nicht länger als zwei Wochen stehen, wenn kein Zugfahrzeug angekoppelt ist.

Darf ich einen Lkw-Anhänger im Wohngebiet parken?

In Wohngebieten ist es nicht erlaubt, einen Lkw, der 2 t oder mehr wiegt, über Nacht zu parken. Ein generelles Parkverbot für die Brummis besteht an Sonn- und Feiertagen.

Welche Sanktionen drohen, wenn ich einen Anhänger nicht ordnungsgemäß parke?

Unserer Bußgeldtabelle können Sie entnehmen, wie hoch die Geldbuße ausfällt, wenn Sie einen Anhänger ohne Zugfahrzeug länger als zwei Wochen an derselben Stelle parken.

Anhänger parken: Die StVO definiert Vorgaben

Wo dürfen Sie mit Ihrem Anhänger parken?
Wo dürfen Sie mit Ihrem Anhänger parken?

Die jeweiligen Vorschriften zum Parken und Halten sind in der Straßenverkehrsordnung (StVO) in § 12 definiert. Dort finden sich auch die Vorgaben, wie lange Sie einen Anhänger parken dürfen, wenn kein Zugfahrzeug angekoppelt ist.

In § 12 Abs. 3b StVO heißt es konkret:

Mit Kraftfahrzeuganhängern ohne Zugfahrzeug darf nicht länger als zwei Wochen geparkt werden.

Das bedeutet aber auch, dass Sie ein Gespann aus Zugfahrzeug und Anhänger ohne zeitliche Beschränkung parken dürfen. Allerdings gestaltet es sich meist schwierig, eine Parklücke zu finden, die dafür groß genug ist.

Wichtig: Parken Sie den Anhänger länger als die maximal erlaubten zwei Wochen und werden dabei vom Ordnungsamt erwischt, müssen Sie mit einer Geldbuße in Höhe von 20 Euro rechnen.

Gibt es für das Parken vom Lkw-Anhänger besondere Vorschriften?

Die eben beschriebenen Regeln gelten für übliche Pkw-Anhänger. Einige Besonderheiten sind bei schweren Gespannen und Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse über 2 t zu beachten. In § 12 Abs. 3a StVO ist diesbezüglich Folgendes definiert:

Mit Kraftfahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t sowie mit Kraftfahrzeuganhängern über 2 t zulässiger Gesamtmasse ist innerhalb geschlossener Ortschaften

1. in reinen und allgemeinen Wohngebieten,

2. in Sondergebieten, die der Erholung dienen,

3. in Kurgebieten und

4. in Klinikgebieten

das regelmäßige Parken in der Zeit von 22.00 bis 06.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen unzulässig.

Gut zu wissen: Halten Sie sich nicht an dieses Verbot und entschließen sich, einen schweren Anhänger dennoch zu parken, müssen Sie mit einer Geldbuße in Höhe von 30 Euro rechnen.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Den Anhänger parken: Wo ist das erlaubt?
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.