Parken in einer Sackgasse: Verboten oder erlaubt?

Da sie nur von einer Seite aus befahren werden kann, stellt eine Sackgasse sozusagen eine verkehrsrechtliche Besonderheit dar. Was auf anderen Straßen verboten ist (z. B. Rückwärts­fahren oder Wenden), ist dort ausnahmsweise erlaubt, um sie wieder verlassen zu können. Doch beziehen sich diese speziellen Regelungen auch auf das Parken in einer Sackgasse? Wann dürfen Sie Ihr Kfz dort abstellen und wann nicht? Antworten gibt‘s im Ratgeber.

Bußgeldtabelle: Wie werden Parkverstöße in einer Sackgasse sanktioniert?

VerstoßBußgeldPunkte
Nicht platzsparendes Parken in einer Sackgasse10 €
Parken in einer Sackgasse entgegen der Fahrtrichtung15 €
Parken im (eingeschränkten) Halteverbot oder an unübersichtlichen und engen Straßenstellen in einer Sackgasse15 €
… mit Behinderung25 €
… länger als eine Stunde25 €
… länger als eine Stunde mit Behinderung35 €
Parken in einer Sackgasse mit Versperrung des Abfahrtsweges für andere Kraftfahrzeuge20 €
Parken an Engstellen in einer Sackgasse mit Behinderung von Rettungsfahrzeugen60 €1
Parken in einer Sackgasse, obwohl dies durch Verkehrszeichen verboten war10 €
… mit Behinderung15 €
… länger als drei Stunden20 €
… länger als drei Stunden mit Behinderung30 €

FAQ: Parken in der Sackgasse

Ist das Parken in einer Sackgasse verboten?

Es gibt kein grundsätzliches Parkverbot, allerdings dürfen Sie nicht in engen Kurven oder oder engen Straßen parken.

Wo ist das Parken in der Sackgasse erlaubt?

Sie dürfen nur am rechten Fahrbahnrand parken (also nur in Fahrtrichtung).

Welches Bußgeld erwartet mich, wenn ich in einer Sackgasse parke?

Die Kosten betragen zwischen 10 und 60 Euro. Werfen Sie hier einen Blick in die Bußgeldtabelle.

Welche Vorschriften gelten beim Parken in einer Sackgasse laut StVO?

Welche Ahndungen kommen beim ordnungswidrigen Parken in einer Sackgasse auf Kraftfahrer zu?
Welche Ahndungen kommen beim ordnungswidrigen Parken in einer Sackgasse auf Kraftfahrer zu?

Dass es sich bei einer Sackgasse bzw. einer Stichstraße, wie sie zum Teil genannt wird, um einen Sonderfall im Verkehrsrecht handelt, steht außer Frage. Dies muss allerdings nicht automatisch bedeuten, dass dort ausschließlich spezielle Verkehrsregeln Anwendung finden.

Die gesetzlichen Regelungen zum Halten und Parken, die in § 12 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) festgehalten sind, beziehen sich auf alle öffentlichen Straßen. Demzufolge unterliegt auch das Parken in einer Sackgasse den dort genannten Vorschriften. Diese sehen wie folgt aus:

  • Möchten Sie Ihr Kfz abstellen, dürfen Sie dazu ausschließlich den rechten Straßenrand nutzen. Das Parken in einer Sackgasse ist dementsprechend nur in Fahrtrichtung gestattet.
  • An unübersichtlichen oder engen Straßenstellen, in scharfen Kurven, vor Grundstücksein- oder -ausfahrten sowie vor einem abgesenkten Bordstein dürfen Sie in einer Sackgasse nicht parken.
  • Das Gleiche gilt, wenn ein entsprechendes Verkehrszeichen ein Halte- oder Parkverbot in der Sackgasse vorschreibt.
Übrigens: Vor allem beim Parken in einer Sackgasse mit Wendehammer sollten Sie unbedingt auf die Breite der Fahrbahn achten. Ist diese schlichtweg zu schmal, kann es sein, dass das Parken grundsätzlich untersagt ist. Schließlich könnten Sie dadurch anderen Fahrern die Möglichkeit nehmen, zu wenden. Dies ist in der Regel der Fall, wenn der Abstand zwischen den beiden Fahrbahnseiten weniger als drei Meter beträgt.

Was droht, wenn Sie in einer Sackgasse nicht ordnungsgemäß parken?

Beim Parken im Wendehammer einer Sackgasse ist besondere Vorsicht geboten.
Beim Parken im Wendehammer einer Sackgasse ist besondere Vorsicht geboten.

Halten Sie sich nicht an die Verkehrsregeln in einer Stichstraße, müssen Sie mit Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog rechnen. Parken Sie beispielsweise in einer Sackgasse nicht platzsparend, kommt ein Verwarnungsgeld von 10 Euro auf Sie zu. Stellen Sie Ihr Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung ab, müssen Sie normalerweise 15 Euro berappen.

Verbietet ein entsprechendes Schild das Parken in einer Sackgasse und Sie setzen sich einfach darüber hinweg, werden laut Bußgeldkatalog zunächst einmal nur 10 Euro fällig. Lassen Sie Ihr Kfz allerdings länger als drei Stunden so stehen und behindern zusätzlich den Verkehrsfluss, steigt der zu zahlende Betrag auf 30 Euro an.

Parken Sie in einer Sackgasse trotz Engstelle und behindern dadurch sogar Rettungsfahrzeuge, bestehen die Ahndungen aus dem Bußgeldkatalog aus einem Bußgeld von 60 Euro. Hinzu kommt ein Punkt in Flensburg.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.