In Portugal an einem Unfall beteiligt: Worauf ist zu beachten?

Portugal ist aufgrund seiner malerischen Küste wie geschaffen für einen Roadtrip. Kommt es währenddessen allerdings zu einer Kollision mit einem anderen Verkehrsteilnehmer, kann dies den geplanten Traumurlaub schnell zum Platzen bringen. Welches Verhalten die Verkehrsregeln von Portugal bei Unfall vorschreiben und welche Ansprüche Geschädigte geltend machen können, erfahren Sie hier.

FAQ: Unfall in Portugal

Welche Telefonnummer sollten Autofahrer für den Notfall kennen?

Ereignet sich in Portugal ein Unfall, erreichen Sie unter der 112 sowohl die örtliche Polizei als auch die Rettungskräfte.

Muss ich nach einem Unfall in Portugal eine Warnweste anlegen?

Eine Warnwestenpflicht besteht eigentlich nur für Autofahrer, deren Fahrzeuge in Portugal zu gelassen sind. Dies kann auch bei einem Mietwagen der Fall sein.

Kann ich einen Verkehrsunfall in Portugal auch ohne die Beteiligung der Polizei abwickeln?

Diese Option besteht nur bei kleineren Blechschäden. Bei größeren Sachschäden oder einem Personenschaden schreiben die portugiesischen Verkehrsregeln die Verständigung der Polizei vor.

Was müssen Sie bei einem Autounfall in Portugal unternehmen?

Urlaub in Portugal: Ein Unfall kann die ganze Planung über den Haufen werfen.
Urlaub in Portugal: Ein Unfall kann die ganze Planung über den Haufen werfen.

Sind Sie während einer Reise durch Portugal in einen Unfall involviert, müssen Sie als Beteiligter verschiedene Vorschriften beachten. So schreiben die Verkehrsregeln zum Beispiel vor, dass die Beteiligten nach einer Kollision anhalten müssen, um die Kontaktdaten auszutauschen und ggf. Erste Hilfe zu leisten.

Bevor Sie das Fahrzeug bei einer Panne oder einem Unfall außerorts nur verlassen dürfen, müssen die Fahrer allerdings eine Warnweste anlegen. Diese erhöht die Sichtbarkeit und soll dadurch einen Folgeunfall verhindern. Die Vorschrift gilt allerdings nur für Autos, die in Portugal zugelassen sind. Betroffen sind demnach auch Mietwagen.

Auch wenn Fahrer ausländischer Fahrzeuge bei einem Unfall in Portugal keine Warnweste anlegen müssen, sollten Sie dies zu Ihrer eigenen Sicherheit tun.
Auch wenn Fahrer ausländischer Fahrzeuge bei einem Unfall in Portugal keine Warnweste anlegen müssen, sollten Sie dies zu Ihrer eigenen Sicherheit tun.

Anschließend ist die Unfallstelle zu sichern und falls es Verletzte gibt, mit deren Versorgung zu beginnen. Kommen in Portugal bei einem Unfall Personen zu Schaden oder ist ein erheblicher Sachschaden entstanden, muss die Polizei verständigt werden. Bei einem kleineren Blechschaden können Sie hingegen auf deren Beteiligung verzichten und die Abwicklung mithilfe des Europäischen Unfallberichts vornehmen.

Damit eine Schadensregulierung möglich ist, sollten Sie daher unter anderem folgende Informationen festhalten:

  • Namen und Adressen der Unfallbeteiligten
  • Kennzeichen der involvierten Fahrzeuge
  • Daten zu den Versicherungen
  • Kontaktdaten möglicher Zeugen
  • Fotos von der Unfallstelle und den Schäden

Schadensregulierung in Portugal: Ansprüche beim Unfall

Sind deutsche Autofahrer während eines Aufenthalts in Portugal an einem Unfall beteiligt, findet bei der Schadensregulierung das portugiesische Recht Anwendung. Dies kann dazu führen, dass nicht alle Ansprüche, die Sie normalerweise bei einer Kollision in Deutschland geltend machen würden, auch bei einem Unfall in Portugal bestehen.

Nach einem Autounfall in Portugal werden deutsche Kfz-Gutachten nicht immer anerkannt.
Nach einem Autounfall in Portugal werden deutsche Kfz-Gutachten nicht immer anerkannt.

So müssen die Geschädigten bei einem Verkehrsunfall die Kosten für ihren Anwalt in der Regel selber tragen. Das portugiesische Recht sieht zudem keine Nutzungsausfallentschädigung oder Entschädigung für die Unterbrechung bzw. Beeinträchtigung des Urlaubs vor.

Aber auch bei den bestehenden Ansprüchen, die Sie in Portugal nach einem Unfall geltend machen können, gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Eine Erstattung der Reparaturkosten erfolgt demnach nur bei der Vorlage einer quittierten Werkstattrechnung. Zudem kann der Fall eintreten, dass Sie nur den Betrag erhalten, den entsprechende Reparaturen bei einer Werkstatt in Portugal gekostet hätten.

Als Nachweis für die Schäden am Fahrzeug ist häufig die Einschätzung durch einen Sachverständigen notwendig. Allerdings werden deutsche Gutachten nicht immer anerkannt. Weshalb es sinnvoll ist, diese bereits in Portugal anfertigen zu lassen. Ab die Kosten für die Begutachtung übernommen werden, hängt dabei vom jeweiligen Einzelfall ab.

Auch wenn Sie die Kosten für einen Anwalt selbst tragen müssen, kann sich diese Investition lohnen. Denn so können Sie sicherstellen, dass Sie, wenn Sie in Portugal in einen Unfall verwickelt waren, Ihre Ansprüche bestmöglich ausschöpfen und nicht unnötigerweise auf dem Schaden sitzen bleiben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.