Verkehrsregeln in Portugal: Gut informiert in den Urlaub

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Das westlichste Land Zentraleuropas wartet mit einer malerischen Küste entlang des Atlantiks auf. Möchten Sie Portugal mit dem Auto entdecken, ist dafür zum Beispiel ein Roadtrip von Faro über Lissabon nach Porto bestens geeignet. Allerdings sollten Sie sich, bevor Sie mit dem Mietwagen losfahren, über die Verkehrsregeln in Portugal informieren.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog von Portugal

TatbestandSanktionen in Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/hAb 60
Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 50 km/hAb 120
RotlichtverstoßAb 120
Handy am SteuerAb 120
Verstoß gegen die GurtpflichtAb 120
ParkverstoßAb 30
Alkohol am SteuerAb 250

(Stand 03/2017)

Höchstgeschwindigkeit in Portugal: Welches Tempolimit gilt auf der Autobahn?

Verstoßen Sie gegen die Verkehrsregeln in Portugal, kann ein hohes Bußgeld drohen.

Verstoßen Sie gegen die Verkehrsregeln in Portugal, kann ein hohes Bußgeld drohen.

Die Verkehrsregeln in Portugal schreiben generelle Höchstgeschwindigkeiten fest. Diese gelten immer dann, wenn keine gesonderte Beschilderung mit abweichenden Tempolimits vorhanden ist. Der Gesetzgeber unterscheidet dabei zwischen innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften, Schnellstraßen sowie Autobahnen.

Für Pkw liegt die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften bei 50 km/h. Da dieser Wert den deutschen Vorgaben entspricht, ist in diesem Fall keine Umstellung für das Autofahren in Portugal notwendig.

Ähnlich sieht es gemäß den Verkehrsregeln in Portugal außerorts aus. Je nach Beschilderung sind außerhalb von geschlossenen Ortschaft 90 bzw. 100 km/h erlaubt. Auf Schnellstraßen liegt die zulässige Höchstgeschwindigkeit ebenfalls bei 100 km/h.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Möchten Sie in Portugal die Autobahn nutzen, gilt es das Tempolimit von 120 km/h zu beachten. Anderenfalls drohen ggf. hohe Bußgelder. Diese sind häufig noch vor Ort bei den Beamten zu begleichen. Verweigern Sie die Zahlung, besteht zudem die Möglichkeit, dass Ihr Fahrzeug beschlagnahmt wird.

Wann müssen Sie in Portugal eine Maut bezahlen?

Wer in Portugal die Autobahn befahren möchte, muss meist eine Maut zahlen.

Wer in Portugal die Autobahn befahren möchte, muss meist eine Maut zahlen.

In Portugal fallen für die Nutzung der Autobahnen überwiegend Gebühren an. Dabei ergibt sich die Höhe der Mautgebühren in Portugal in den meisten Fällen aus der gefahrenen Strecke und der Art sowie Größe des jeweiligen Autos.

Die Gebühren für die Maut in Portugal werden auf zwei Weisen erhoben. Entweder erfolgt die Zahlung in bar bzw. mit Kreditkarte an entsprechenden Mautstationen, oder die Gebühr wird durch ein elektronisches System erhoben. Bei letzterer wird entweder vorab gezahlt oder der Wert wird von einer Kredit- oder Guthabenkarte abgebucht.

Viele Mietwagen verfügen über elektronische Sendegeräte. Dadurch ist die digitale Erfassung möglich und die Bezahlung der Gebühr erfolgt mit der Endabrechnung des Mietwagens.

Zahlen Sie die Maut nicht, sehen die Verkehrsregeln in Portugal Sanktionen vor. Die Behörden verhängen in solchen Fällen Bußgelder von 25 bis 125 Euro plus Gebühren und Auslagen.

Weitere wichtige Verkehrsregeln in Portugal

Welche Vorschriften müssen Sie beachten, wenn Sie in Portugal am Verkehr teilnehmen?

Welche Vorschriften müssen Sie beachten, wenn Sie in Portugal am Verkehr teilnehmen?

Die Promillegrenze liegt in Portugal bei 0,5. Überschreiten Sie diesen Wert, drohen Sanktionen aufgrund von Alkohol am Steuer. Für Fahranfänger – Fahrer mit weniger als drei Jahren Fahrpraxis – sehen die Verkehrsregeln in Portugal eine verschärfte Regel vor. Diese dürfen 0,2 Promille nicht überschreiten.

Sind Sie in Portugal auf der Suche nach einem Parkplatz, sollten Sie die Bereiche mit einer gelben Markierung am Fahrbahnrand meiden. Diese kennzeichnet nämlich Park- und Halteverbote. Bei einer Missachtung droht das Abschleppen des Fahrzeugs oder die Anbringung einer Radklemme. Gleiches gilt auch, wenn ein gezogenes Parkticket überzogen oder nicht durch die Frontscheibe des Autos zu lesen ist.

Die Verkehrsregeln in Portugal untersagen das Telefonieren während der Fahrt ohne eine entsprechende Freisprecheinrichtung. Darüber hinaus raten Juristen auch von der Anbringung einer Dashcam ab.

Im Mietwagen Portugal erkunden

Mit einem gemieteten Auto Portugal erkunden: Prüfen Sie vorab, ob eine Warnweste an Bord ist.

Mit einem gemieteten Auto Portugal erkunden: Prüfen Sie vorab, ob eine Warnweste an Bord ist.

Mit dem eigenen Fahrzeug ist vielen Deutschen die Reise bis nach Portugal zu lang und zu beschwerlich. Ist eine Rundreise durch das Land geplant, wird daher in der Regel auf einen Mietwagen zurückgegriffen. Dabei gilt es allerdings auf verschiedenes zu achten.

Die Verkehrsregeln in Portugal schreiben eine Warnwestenpflicht vor. Demnach müssen Fahrer eine Warnweste anlegen, wenn sie das Fahrzeug bei einer Panne oder nach einem Unfall verlassen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Von dieser Regelung sind ausländische Autofahrer eigentlich nicht betroffen, es sei denn, sie sind mit einem Mietwagen mit portugiesischen Kfz-Kennzeichen unterwegs. Prüfen Sie daher vor Fahrtantritt, ob sich eine Warnweste im Mietfahrzeug befindet. Gleiches gilt auch für Warndreieck und Verbandskasten.

Sind Sie in Portugal mit dem Mietwagen unterwegs, empfiehlt es sich, sicherheitshalber den Mietvertrag mitzuführen. Dadurch können Sie im Zuge einer Verkehrskontrolle belegen, dass Sie zum Führen des Fahrzeugs berechtigt sind.

Muss ich ein Bußgeld aus Portugal bezahlen?

Ein Bußgeld aus Portugal kann auch in Deutschland vollstreckt werden.

Ein Bußgeld aus Portugal kann auch in Deutschland vollstreckt werden.

Begehen Sie im Urlaub einen Verstoß gegen die Verkehrsregeln in Portugal, lässt sich der Sachverhalt meist nicht durch die Heimreise aus der Welt schaffen. So kann Ihnen auch zu Hause unerfreuliche Post in Form eines Bußgeldbescheides aus dem Ausland drohen. Doch müssen Sie die darin erhobenen Forderungen überhaupt begleichen?

Durch den EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld) besteht grundsätzlich die Möglichkeit, Geldsanktionen aus den meisten Ländern der EU in Deutschland zu vollstrecken. Zuständig für die Prüfung und Durchführung der europäischen Bußgelder ist dabei das Bundesamt für Justiz (BfJ).

Allerdings müssen die Geldsanktionen für eine Vollstreckung mindestens 70 Euro betragen. Das bedeutet aber nicht, dass Urlauber bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h aus dem Schneider sind. Zwar droht in diesem Fall gemäß den Verkehrsregeln in Portugal ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro, darüber hinaus fallen aber in der Regel noch Verfahrenskosten an. Diese können dazu führen, dass die Bagatellgrenze überschritten wird. Möglich ist dies unter anderem auch aufgrund von etwaigen Mahngebühren.

Wird Ihnen fälschlicherweise ein Verstoß gegen die Verkehrsregeln in Portugal vorgeworfen? Gegen einen solchen Bußgeldbescheid können Sie grundsätzlich Einspruch einlegen. Diese muss allerdings in der jeweiligen Landessprache formuliert sein, weshalb es sinnvoll ist, einen deutschsprachigen Anwalt für Verkehrsrecht mit Sitz in Portugal zu beauftragen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.