Schmerzensgeld: Die genaue Höhe erhalten die Geschädigten

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 6. August 2021

Wie wird Schmerzensgeld berechnet?

Die Höhe des Schmerzensgeldes hängt immer von den Verletzungen ab.
Die Höhe des Schmerzensgeldes hängt immer von den Verletzungen ab.

Die Schmerzensgeldhöhe ist nicht nur für Opfer eines Verkehrsunfalls interessant. Denn ein Anspruch auf Schmerzensgeld besteht neben einem regulären Unfall auch bei Ärztefehlern und Fällen von Cybermobbing. Gründe, dass Geschädigte einen Ausgleichsbetrag erhalten, gibt es daher unterschiedliche.

In der Regel fällt den meisten Personen zwar sofort ein Autounfall ein, dennoch sind die sogenannten Schadensersatzzahlungen immer dann fällig, wenn eine schwere Verletzung der Persönlichkeitsrechte vorliegt.

Insbesondere in der modernen Zeit, in der viele soziale Kontakte und Unterhaltungen über das Internet stattfinden, kann schnell ein Missbrauch von persönlichen Daten betrieben werden. Ob es sich dabei um einen Austausch zwischen Privatpersonen ist handelt, welcher den Arbeitgeber übermittelt wird oder empfindliche Fotos, die von einer minderjährigen Person in der Schule herumgezeigt werden.

Der folgende Ratgeber gibt Ihnen Auskunft über die richtige Schmerzensgeldberechnung, die Schmerzensgeldsätze in Deutschland sowie die realistische Höhe des Schmerzensgeldes.

Schmerzensgeld: Wie hoch dies ist, hängt vom Einzelfall hab

Beim Schmerzensgeld ist die Höhe abhängig davon, wie die Beeinträchtigungen nach der Tat sind.
Beim Schmerzensgeld ist die Höhe abhängig davon, wie die Beeinträchtigungen nach der Tat sind.

Wie viel Schmerzensgeld bekomme ich? Die Frage stellen sich viele Opfer eines Unfalls oder einer Straftat. Da es jährlich zahlreiche Verkehrsunfälle mit Personenschaden gibt, bei denen Fahrer fahrlässig gehandelt haben und andere Verkehrsteilnehmer durch Verletzungen langfristig geschädigt sind, gibt es laut dem Zivilrecht das Schmerzensgeld.

Dies soll eine Ausgleichsfunktion darstellen als Entschädigung für die entstandenen Schmerzen und Beeinträchtigungen im Nachhinein.

Gut zu wissen: Aber auch Körperverletzungen und ärztliche Behandlungsfehler sowie Cybermobbing können je nach Fall und Schweregrad zu Schmerzensgeld führen.

Schmerzensgeldbeträge dienen außerdem dazu, dass darauffolgende Arzt- und Behandlungskosten gezahlt werden können. Diese können sehr hoch ausfallen, wodurch eine solche Entschädigungszahlung für das Opfer von besonderer Wichtigkeit ist.

Bei Schmerzensgeld ist die Höhe durch eine recht vage Ausformulierung geregelt. Im § 253 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) lauten die Worte „billigen Entschädigung in Geld“, wodurch sich schwer das Schmerzensgeld in der Höhe berechnen lässt.

Wie viel Schmerzensgeld steht mir zu? Dies ist eine der häufig gestellten Fragen, deren Antwort aufgrund der Formulierung eher schwierig ist. Denn anhand des Gesetzestextes lässt sich nicht pauschal für jeden Einzelfall eine exakte Berechnung vom Schmerzensgeld angeben.

Doch geschädigte Personen können durchaus eine ungefähre Vorstellung der zu erwartenden Höhe erhalten und sollten aus diesem Grund nicht von vornherein den Gedanken verwerfen ihren Anspruch auf die Entschädigungszahlung zu nutzen oder nicht das Schmerzensgeld zu beantragen.

Wie berechnet man Schmerzensgeld?

Schmerzensgeld: Wie hoch dies ist, kann mit der Hilfe eines Anwalts herausgefunden werden.
Schmerzensgeld: Wie hoch dies ist, kann mit der Hilfe eines Anwalts herausgefunden werden.

Wenn Unfallopfer oder die betroffenen Personen einer Straftat Schmerzensgeld einklagen möchten, ist dies durch eine Klageeinreichung beim Amts- oder Landgericht möglich.

Dabei ist allerdings zu beachten, dass in den meisten Fällen, gerade bei Zivilrechtssachen, ein Anwaltszwang besteht. Der Kläger muss also einen Rechtsanwalt an der Seite haben. Dies hat den Vorteil, dass der Streitwert anhand von vorherigen Urteilen geschätzt werden kann.

Einen Schmerzensgeldrechner gibt es in dem Sinne nicht. Es ist nicht möglich, dass im Internet die Verletzungen angegeben werden und das genaue Schmerzensgeld in einem Rechner aufgeschlüsselt erscheint.

Dennoch gibt es für die Betroffenen die Option, dass die Höhe von Schmerzensgeld anhand einer Tabelle bestimmt wird. Hierbei dient die Liste für Schmerzensgeld als ungefährer Wert, an welchen sich die Personen orientieren können.

Schmerzensgeldtabellen und Schmerzensgeldkatalog: Bestimmung vom Schmerzensgeld durch eine Liste

Das Schmerzensgeld und eine Berechnung passen genau gesagt nicht zusammen. Denn wie genau bei Schmerzensgeld die Höhe ausfällt, lässt sich meist nicht klar beantworten. Dafür gibt es zu viele Umstände und Faktoren, die auf den genauen Einzelfall wirken.

Nach Folgeschäden kann die Schmerzensgeldhöhe steigen.
Nach Folgeschäden kann die Schmerzensgeldhöhe steigen.

Die Bemessung der Verletzungen und nachhaltigen Beeinträchtigung ist bei solchen Vorfällen schwer möglich, da auch jede Person sowie die Vorkommnisse individuell untersucht werden müssen.

Dennoch kann die ungefähre Höhe von Schmerzensgeld durch eine Auflistung erfolgen. Diese Schmerzensgeldtabelle (kostenlos in Deutschland) ist sozusagen eher eine Sammlung verschiedener Urteile. Gelistet sind dabei der vom Gericht verordnete Schadensersatz bzw. das Schmerzensgeld als Tabelle.

Ob es sich dabei um Schmerzensgeld pro Tag oder monatlich als Rentenzahlung handelt, hängt dabei ebenfalls von dem jeweiligen Einzelfall ab. Mehrere Schmerzensgeldtabellen können dabei als Orientierung für das Gericht, die betroffenen Personen und deren Anwalt dienen. Diese drei werden beispielsweise verwendet:

  • Celler Schmerzensgeldtabelle, welche vom Oberlandgericht in Celle verwaltet wird
  • Beck’sche Schmerzensgeldtabelle, die von Rechtsanwalt Andreas Slizyk herausgegeben wird
  • Schmerzensgeldtabelle Hacks Ring Böhm, die vom ADAC gepflegt wird

Die Beck’sche Tabelle steht Interessenten online kostenlos zur Verfügung. Gleiches gilt für die Celler Schmerzensgeldtabelle. Nur die von Hacks-Ring-Böhm ist als Buchversion erhältlich.

Wichtig zu wissen: Die Tabellen dienen bei Schmerzensgeld und der Höhe lediglich als Hilfsmittel zur Orientierung. Keineswegs sollten die Listen als festes Schema für die zu erhaltenen Schmerzensgeldbeträge gesehen werden.

Hier finden Sie ein Beispiel für eine solche Schmerzensgeldtabelle:

Die Nachteile von Tabellen bei der Höhe von Schmerzensgeld

SchmerzensgeldVerletzungGericht, Datum
60.000 EuroStimmbänderlähmung nach Operation der SchilddrüsenOLG Naumburg, 2008
50.000 EuroSchwere Mundverletzung nach zweifachem SchussLG Münster, 2012
18.000 EuroStarker Haarverlust nach BlondierungOLG Koblenz, 2013
7.000 Euro Schädelfraktur nach BootsunfallOLG München, 2013
70 EuroGehörverletzung nach beidseitigem OhrlochstechenAG Berlin, 2012

Ob es sich um das höchste Schmerzensgeld in Deutschland handelt, was bei mehreren hunderttausend Euro liegt oder eine geringe Einmalzahlung: Die Listen für Schmerzensgeld und genauer Höhe sollten kritisch betrachtet und nicht als allgemeingültig verstanden werden.

Bei Schmerzensgeldtabellen sind viele Urteile gesammelt und häufig auch von Privatpersonen zusammengetragen worden. Eine exakte gesetzliche Rechtslage gibt es dafür nicht, da gerade die Fälle immer gerichtlich geprüft werden müssen und daher vom Einzelfall abhängig sind.

Wenn sich die Betroffenen außergerichtlich mit dem Unfallverursacher oder Schädiger via Rechtsbeistand bei einem Vergleich geeinigt haben, werden diese in der Regel nicht in die Tabellen mit aufgenommen.

Wie wird das Schmerzensgeld gezahlt?

Die Höhe beim Schmerzensgeld: Eine Tabelle kann eine gute Orientierung dafür sein.
Die Höhe beim Schmerzensgeld: Eine Tabelle kann eine gute Orientierung dafür sein.

Sollten Sie über den Antrag der Entschädigungszahlung hinaus sein und ist für das Schmerzensgeld die Höhe gerichtlich festgelegt worden, dann gibt es verschiedene Arten der Zahlungsmöglichkeiten für den Schädiger.

Im Normalfall werden die Beträge in Form einer Einmalzahlung getätigt. Die geschädigte Person enthält dann die Summe komplett an einem festgelegten Datum. Andererseits gibt es auch die Option, dass das Schmerzensgeld als Rentenzahlung erfolgt. Gerade bei hohen Beträgen ist dies der Fall und wenn nach einem Vorfall Folgeschäden aufgetreten sind.

Dabei ist allerdings auch die Dauer der Erwerbsunfähigkeit entscheidend. Die Zahlung erfolgt meist monatlich bis zu einem festgelegten Datum oder beschränkt auf mehrere Jahre.

Bei der Dauer der Schmerzensgeldzahlung sollten die Betroffenen an die Verjährungsvorschriften denken, bzw. diese im Hinterkopf behalten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass schon im Voraus ein Anwalt mit in den Prozess einbezogen wird, da dieser über die genauen Abläufe informiert ist.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Schmerzensgeld: Die genaue Höhe erhalten die Geschädigten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.