Autobahn in Rumänien: Diese Vorschriften müssen Sie beachten

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 13. Oktober 2021

Siebenbürgen und Transsilvanien, für diese Landschaften ist Rumänien bekannt. Um dorthin zu gelangen ist das Auto das geeignetste Transportmittel. Allerdings hängt das Autobahnnetz in Rumänien im Bezug auf Streckenlänge und Ausbau hinterher. Dennoch ist die Nutzung der Autobahn auch in Rumänien meist die schnellere Alternative. Welche Verkehrsregeln hier gelten, erklären wir im nachfolgenden Ratgeber.

Bußgelder bei Verstößen auf der Autobahn in Rumänien

TatbestandSanktionen in Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/hAb 185
Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 50 km/hAb 420
RotlichtverstoßAb 185
Handy am Steuer Ab 185
Verstoß gegen die Gurtpflicht Ab 90
ParkverstoßBis 370
Alkohol am Steuer Ab 420

FAQ: Autobahn in Rumänien

Welches Tempolimit gilt auf Autobahnen in Rumänien?

Mit dem PKW dürfen Sie in Rumänien auf der Autobahn maximal 130 km/h fahren. Mit einem Anhänger sind 120 km/h erlaubt und mit Fahrzeugen ab 3, 5 t 110 km/h. Für Fahranfänger reduziert sich die Geschwindigkeit um 20 km/h.

Mit welchen Sanktionen ist auf der Autobahn zu rechnen?

Verstoßen Sie gegen ein Tempolimit, gegen die Promillegrenze oder nutzen Sie ein Handy am Steuer müssen Sie durchschnittlich mit Bußgeldern zwischen 185 Euro und 420 Euro rechnen. Die Tabelle bietet einen Überblick zu möglichen Sanktionen.

Ist eine Vollstreckung rumänischer Bußgelder in Deutschland möglich?

Ja. Das EU-Vollstreckungsabkommen ermöglicht eine Vollstreck von rumänischen Bußgeldern in Deutschland. Dies ist bei ausländischen Bußgeldern ab einer Höhe von 70 Euro der Fall.

Verkehrsregeln in Rumänien: Auf der Autobahn gilt Folgendes

In Rumänien ist die Autobahn gebührenpflichtig.
In Rumänien ist die Autobahn gebührenpflichtig.

Das Autobahnnetz befindet sich in Rumänien immer noch im Aufbau. Mit etwas mehr als 830 km verfügt das Land über die wenigsten Autobahnen in Europa. Für die fertigen Strecken fällt eine Nutzungsgebühr an, sodass in Rumänien auf allen Autobahnen eine Maut zu zahlen ist. Diese Maut ist in Form einer elektronischen Vignette (Rovinieta) zu begleichen. Sie können sie sowohl online (www.roviniete.ro/) als auch an den Grenzübergängen und Tankstellen erwerben. Sie müssen beim Kauf Ihr Kennzeichen angeben sowie weitere Fahrzeugdaten. Auch die Gültigkeit der Vignette wird im System hinterlegt. Bewahren Sie die Rechnung gut auf, da diese als Nachweis für die bezahlte Maut gilt.

Auf der Autobahn in Rumänien sind die üblichen Verkehrsregeln zu beachten.
Auf der Autobahn in Rumänien sind die üblichen Verkehrsregeln zu beachten.

Sind Sie dann auf der Autobahn in Rumänien unterwegs, gelten natürlich die örtlichen Verkehrsregeln. Das bedeutet, für eine rumänische Autobahn ist ein Handyverbot am Steuer ebenso zu beachten wie auf allen anderen Straßen des Landes. Darüber hinaus gilt eine Promillegrenze von 0,0 sowie eine Anschnallpflicht. Kinder unter 12 Jahren oder unter 1,50 m Körpergröße müssen durch Kindersitze gesichert sein.

Kommt es zu einer Panne oder einem Unfall auf der Autobahn ist in Rumänien beim Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste zu tragen. Diese Pflicht gilt für alle Insassen im Fahrzeug. Stellen Sie also sicher, dass ausreichend Warnwesten vorhanden sind.

Wichtig ist, dass auf den Autobahnen in Rumänien das ganze Jahr über eine Lichtpflicht zu beachten ist. Sie müssen also immer das Licht einschalten, wenn Sie unterwegs sind. Fahren Sie zudem im Winter, ist bei bestimmten Witterungsbedingungen eine Winterreifenpflicht gültig.

Rumänien auf der Autobahn: Die Geschwindigkeit ist immer begrenzt

Anders als in Deutschland ist die Geschwindigkeit auf der Autobahn in Rumänien immer beschränkt. Es gibt also keine Richtgeschwindigkeit, sondern ein gesetzlich bestimmtes Tempolimit. Sind die zulässigen Geschwindigkeiten nicht durch Verkehrszeichen bestimmt, gelten folgenden allgemeine Regelungen:

  • PKW, Motorrad: 130 km/h
  • Gespanne: 120 km/h
  • Wohnmobile über 3,5 t: 110 km/h

Haben Sie Ihren Führerschein noch nicht länger als ein Jahr, gelten besondere Vorschriften in Bezug auf die zulässigen Geschwindigkeiten. In diesem Fall reduziert sich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h. Mit einem PKW dürfen Sie dann auf einer Autobahn in Rumänien nur noch 110 km/h fahren.

Bußgeldbescheid aus Rumänien: Was sollten Sie tun?

Verstoßen Sie in Rumänien auf der Autobahn gegen die Geschwindigkeit, kann das teuer werden.
Verstoßen Sie in Rumänien auf der Autobahn gegen die Geschwindigkeit, kann das teuer werden.

Waren Sie etwas zu schnell auf der Autobahn unterwegs oder hatten Sie kurz das Handy in der Hand, kann das auch in Rumänien nun recht teuer werden. Die Bußgelder wurden in den letzten Jahren deutlich erhöht, sodass ein Handyverstoß nun mit 185 Euro geahndet wird. Sind Sie nicht angeschnallt, kostet das ab 90 Euro. Werden Sie mit Alkohol hinterm Steuer auf der Autobahn in Rumänien erwischt, sind das mindestens 420 Euro.

Zahlen Sie das fällige Bußgeld vor Ort, kann das zur Minderung des zu zahlenden Betrags führen. In der Regel wird dann die Hälfte des Mindestbetrags fällig. Erhalten Sie allerdings einen Bußgeldbescheid nach Hause, ist Ignorieren nicht die beste Vorgehensweise. Bußgelder aus Rumänien können ab einer Höhe von 70 Euro auch in Deutschland vollstreckt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Autobahn in Rumänien: Diese Vorschriften müssen Sie beachten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.