Dänemark: Auf der Autobahn sind einige Regeln zu beachten

Nach Dänemark in den Urlaub zu fahren, ist weiterhin sehr beliebt. Unsere nördlichen Nachbarn sind mit dem Auto auch relativ einfach zu erreichen und über Autobahnen gut angebunden. Dass sich Fahrer an die dänischen Verkehrsregeln halten sollten, steht außer Frage. Welche Regelungen in Dänemark auf der Autobahn gelten, betrachtet der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Autobahn in Dänemark

Wie schnell darf auf der Autobahn in Dänemark gefahren werden?

Pkw und Motorräder dürfen maximal 130 km/h fahren, Wohnmobile zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen und Gespanne mit dänischer Plakette maximal 100 km/h und Lkw ab 7,5 Tonnen und andere Gespanne maximal 80 km/h.

Werden in Dänemark Gebühren für die Nutzung der Autobahn erhoben?

Im Allgemeinen werden in Dänemark keine Autobahngebühren erhoben. Ausnahmen sind die Storebaelt-Brücke sowie die Brücken-Tunnel-Kombination über den Öresund.

Was gilt beim Auffahren auf eine Autobahn bzw. Abfahren von einer Autobahn?

Der fließende und der sich einfädelnde Verkehr ist gleichberechtigt und es sind keine langen Verzögerungsspuren an den Ausfahrten vorhanden. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Welche Regeln gelten für eine dänische Autobahn?

Müssen auf einer Autobahn in Dänemark besondere Regeln beachtet werden?
Müssen auf einer Autobahn in Dänemark besondere Regeln beachtet werden?

Auch in Dänemark sorgt die Autobahn dafür, dass Reisende schneller und ohne viele Unterbrechungen an ihr Ziel oder zumindest in dessen Nähe gelangen. Wie überall gibt es bezüglich der Nutzung Einiges zu beachten. So sollten Verkehrsteilnehmer beispielsweise wissen, welche Höchstgeschwindigkeit in Dänemark auf der Autobahn zulässig ist, welche Vorschriften bei einem Unfall gelten oder ob Autobahngebühren in Dänemark anstehen.

Wer die notwendigen Informationen hat, kann sicher fahren und Fehler bzw. Bußgelder aus dem Ausland vermeiden. Denn Unwissenheit schützt beispielsweise nicht davor, wegen zu hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn in Dänemark belangt zu werden.

In der Regel sind die Straßen vierspurig, selten sechsspurig. Im Raum Kopenhagen sind die Autobahnen teilweise auch zehnspurig. Zudem gilt in dieser Region von Dänemark auf der Autobahn eine andere Geschwindigkeit als im Allgemeinen üblich, nämlich nur 110 km/h und auf kürzeren Strecken sogar noch weniger. Fahrer sollten dieses Tempolimit nicht missachten. Dänemark ahndet Geschwindigkeitsverstöße mit relativ hohen Bußgeldern.

Dänemark: Auf der Autobahn muss die Geschwindigkeit stimmen

In Dänemark auf der Autobahn unterwegs: Pkw dürfen maximal 130 km/h fahren.
In Dänemark auf der Autobahn unterwegs: Pkw dürfen maximal 130 km/h fahren.

Wie in Deutschland ist auf der Autobahn in Dänemark eine zulässige Geschwindigkeit vorgeschrieben. Diese gilt immer dann, wenn das Tempo nicht durch Verkehrsschilder geregelt ist. Abhängig vom Fahrzeug, gelten verschiedene Vorgaben, die es zu beachten gilt.

Sind Urlauber mit einem PKW oder Motorrad unterwegs, liegt die allgemein zulässige maximale Geschwindigkeit in Dänemark auf der Autobahn bei 130 km/h. Gespanne, die mit einer dänischen Plakette fahren, dürfen seit 2016 in Dänemark auf der Autobahn einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h haben, alle anderen 80 km/h. Gleiches gilt für Wohnmobile zwischen 3,5 und 7,5 t, diese dürfen mit maximal 100 km/h fahren.

Für LKW ab 7,5 t ist in Dänemark ebenfalls eine Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn von 80 km/h vorgesehen.

Weitere wichtige Vorgaben für die Autobahnnutzung

Allgemeine Autobahngebühren sind in Dänemark nicht zu zahlen. Lediglich die Storebaelt-Brücke sowie die Brücken-Tunnel-Kombination über den Öresund sind gebührenpflichtig.

Wer in Dänemark auf der Autobahn unterwegs ist, sollte wissen, dass der fließende und der sich einfädelnde Verkehr gleichberechtigt sind. An Auffahrten, Parkplätzen und Autobahnraststätten gilt in Dänemark das Reißverschlussprinzip. Dies ist in der Regel durch ein Verkehrsschild auf dem zwei rote Pfeile zusammenlaufen angeordnet.

Darüber hinaus gibt es in der Dänemark auf der Autobahn auch keine langen Verzögerungsspuren an den Ausfahrten. Beim Verlassen der Autobahn muss also meist sofort die Geschwindigkeit reduziert werden, was erhöhter Konzentration bedarf. Daher sollte die Geschwindigkeit in Dänemark auf der Autobahn auch den Vorgaben entsprechen. Im schlimmsten Fall kann es bei zu hohem Tempo auch an den Ausfahrten zu Unfällen kommen.

Die Verhaltensregeln bei einem Unfall auf der Autobahn sind in Dänemark ähnlich denen in Deutschland. Zunächst ist die Unfallstelle abzusichern, bevor sich um Verletzte gekümmert und falls nötig die Rettungsdienste gerufen werden. Eine Warnwestenpflicht besteht in Dänemark auf der Autobahn nicht, dennoch wird empfohlen, eine solche bei Verlassen des Fahrzeugs zu tragen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.