Wer erhält ein Fahrverbot in Dänemark? Das Auto ist schneller weg

Verkehrssünder müssen in Dänemark mit vergleichsweise hohen Sanktionen rechnen. So kann ein Bußgeld unter Umständen auch mal einen Monatsverdienst betragen. Ein Fahrverbot wird in Dänemark allerdings nur für bestimmte Fahrer ausgesprochen. In der Regel wird bei groben Verstößen eher das Auto beschlagnahmt oder die Fahrerlaubnis entzogen.

FAQ: Fahrverbot in Dänemark

Wann kann ein Fahrverbot in Dänemark drohen?

Ein Fahrverbot droht in Dänemark nur Fahranfängern. Begehen Sie innerhalb der ersten drei Jahre nach Erhalt der Fahrerlaubnis einen Verstoß kann ein ein bedingtes (Fahrverbot) oder eine unbedingte Entziehung der Fahrerlaubnis. Das Fahrverbot kann sechs Monate bis zehn Jahre dauern.

Wann droht Urlaubern ein Fahrverbot?

Sammeln Sie als Urlauber innerhalb von drei Jahren drei Punkte, kann für sie ein Fahrverbot in Dänemark verhängt werden.

Gibt es ein Diesel-Fahrverbot in Dänemark?

LKW über 3,5 t und Busse dürfen nicht in die Umweltzonen in Kopenhagen sowie in Aalborg, Aarhus und Odense einfahren. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Fahrverbote gibt es in Dänemark nur unter besonderen Umständen

Fahrverbot: Auch in Dänemark für Dieselfahrzeuge ein Thema.
Fahrverbot: Auch in Dänemark für Dieselfahrzeuge ein Thema.
Gibt es für bestimmte Kfz ein Fahrverbot in Dänemark?
Gibt es für bestimmte Kfz ein Fahrverbot in Dänemark?

In Bezug auf Fahrverbote bei Verkehrsverstößen besetzt Dänemark in Europa eine etwas andere Position als die meisten Staaten. Bei unseren Nachbarn im Norden werden diese nämlich nur für dänische Fahranfänger oder ausländische Fahrer mit zu vielen Punkten ausgesprochen.

Lassen sich Fahranfänger in den ersten drei Jahren nach Erhalt der Fahrerlaubnis etwas zu Schulden kommen, droht neben den Bußgeldern eine bedingte (Fahrverbot) oder eine unbedingte Entziehung der Fahrerlaubnis. Ein solches Fahrverbot kann in Dänemark dann zwischen sechs Monaten und zehn Jahren angesiedelt sein. Das wird je nach Schwere des Verstoßes und Sachlage im Einzelfall entschieden. Bei schweren Alkoholverstößen oder einer besonders groben Gefährdung des Straßenverkehrs (z. B. durch stark überhöhte Geschwindigkeit) ist durchaus auch eine lebenslange Entziehung der Fahrerlaubnis möglich.

Fahrer, die den Führerschein schon länger innehaben, müssen zusätzlich zu den hohen Bußgeldern bei Alkoholverstößen ab 2,0 Promille mit der Beschlagnahmung ihres Fahrzeugs und dessen Versteigerung rechnen. Die Entziehung der Fahrerlaubnis ist schon ab geringeren Werten möglich, ein Fahrverbot gibt es nicht. Bei Geschwindigkeitsverstößen droht dies in der Regel nicht, auch ein Fahrverbot wird nicht ausgesprochen.

Ähnlich wie in Deutschland werden in Dänemark bei Verkehrsverstößen Punkte vergeben. Dies ist für Touristen von Bedeutung, da die Punkte auch für ausländische Fahrer gelten. Sammeln Urlauber innerhalb von drei Jahren drei Punkte, kann für sie ein Fahrverbot in Dänemark verhängt werden. Dann dürfen sie auf dänischen Straßen nicht mehr fahren. In der Regel verfallen die Punkte nach drei Jahren, wie lange das Fahrverbot besteht, müssen Fahrer mit den dänischen Behörden erfragen.

Müssen LKW an bestimmten Tagen stehen bleiben?

Unterliegen Lkw einem Fahrverbot in Dänemark zu bestimmten Zeiten?
Unterliegen Lkw einem Fahrverbot in Dänemark zu bestimmten Zeiten?

Interessant könnte das Thema „Fahrverbot“ in Dänemark für LKW-Fahrer sein, das allerdings in einem anderen Kontext. Denn Fahrverbote können auch gesetzlich angeordnet sein und dann keine sogenannte Nebenstrafe im Bußgeldverfahren darstellen.

Allerdings gibt es bei unseren Nachbarn kein generelles Verbot für LKW an Wochenenden und Feiertagen. An einzelnen Feiertagen können die Behörden ein solches allerdings erlassen. Auch regional steht es den zuständigen Stellen frei, ein Fahrverbot festzulegen. In Dänemark können sich LKW-Fahrer über bestehende Beschränkungen beispielsweise online, bei der Polizei oder der dänischen Botschaft informieren.

Eine andere Art von Fahrverbot: Mit dem Diesel nach Dänemark

Nicht nur in Deutschland wird die Einrichtung von Umweltzonen und Fahrverbote als Maßnahme zur Reduzierung der Feinstaub- und Schadstoffbelastung genutzt. Auch in vielen anderen Ländern in Europa greifen Regierungen darauf zurück. Dänemark bildet da keine Ausnahme.

In diesem Fall ist ein Fahrverbot in Dänemark ebenfalls nicht als Nebenstrafe bei einem Verkehrsverstoß wirksam, sondern ist eher als gesetzliches Mittel zum Zweck des Allgemeinwohls anzusehen. Umweltzonen („Miljøzonemærke undtaget“) gibt es in der Hauptstadt Kopenhagen sowie in Aalborg, Aarhus und Odense.

In diesen Bereichen ist die Einfahrt für LKW über 3,5 t und Busse nicht zulässig, wenn sie mit Diesel betrieben werden. Wohnmobile über 3,5 t mit bis zu acht Sitzplätzen sind von dieser Regelung allerdings ausgenommen. Alle anderen Dieselfahrzeuge sind von diesem Fahrverbot in Dänemark derzeit noch nicht betroffen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.