Auf der Autobahn durch Bulgarien: Alles zur richtigen Benutzung

Autobahnen bieten in der Regel die schnellsten Verbindungen innerhalb eines Landes – insbesondere für Reisen mit dem Auto. Dass die Verkehrsregeln auch hier zu beachten sind, sollte wohl selbstverständlich sein. Was beispielsweise für die Nutzung der Autobahn in Bulgarien wichtig ist und mit welchen Sanktionen bei Verstößen gegen die bulgarischen Verkehrsregeln zu rechnen ist, erfahren Sie in folgendem Ratgeber.

Bußgeldkatalog Bulgarien: Autobahn

VerstoßGeldbuße (in Euro)
bis 20 km/h zu schnellab 25
ab 50 km/h zu schnellab 120
Alkohol am Steuerab 255
Handy am Steuerab 25
Warn­westen­pflicht miss­achtetab 25

FAQ: Autobahn in Bulgarien

Ist die Nutzung der Autobahn in Bulgarien gebührenpflichtig?

Ja, sie müssen eine Vignette kaufen, wenn Sie auf der Autobahn in Bulgarien fahren wollen. Nur wenn Sie mit einem Motorrad unterwegs sind, gilt das nicht. Die Vignette ist seit Anfang des Jahres 2019 nur noch als E-Vignette zu erwerben.

Gilt auf der Autobahn in Bulgarien am Tag Lichtpflicht?

Ja, auch tagsüber müssen Sie mit eingeschaltetem Licht fahren. Verfügt Ihr Fahrzeug nicht über Tagfahrlicht, ist das Abblendlicht zu benutzen. Diese Vorschrift gilt ganzjährig.

Welche Geschwindigkeitsbegrenzung gilt auf der Autobahn in Bulgarien?

Für Pkw gilt in der Regel eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h, die allerdings durch Verkehrsschilder auch höher oder niedriger festgelegt werden kann. Motorräder und Lkw dürfen üblicherweise 100 km/h auf der Autobahn fahren.

In Bulgarien auf der Autobahn unterwegs

Auf Reise in den Balkanstaat: Doch was müssen Urlauber auf den Autobahnen in Bulgarien beachten?
Reise in den Balkanstaat: Doch was müssen Urlauber auf den Autobahnen in Bulgarien beachten?

Wer Bulgarien mit dem Auto erkunden möchte, sollte zunächst wissen, dass im Land die kyrillische Schrift verwendet wird. Das betrifft natürlich auch Verkehrszeichen und Wegweiser. In der Regel sind die wichtigsten von ihnen jedoch auch in lateinischer Schrift und teilweise auch in englischer Sprache verfasst. Dennoch ist eine gute Vorbereitung bzw. das Aneignen von Wissen wichtig, wenn Urlauber beispielsweise auf der Autobahn in Bulgarien keinen Bußgeldbescheid riskieren wollen.

Das bulgarische Autobahnnetz wird derzeit stark ausgebaut und verfügt bereits über etwa 761 km, die auf ca. 1200 km erweitert werden sollen. Erst in den letzten 20 Jahren wurden die Autobahnen im Land fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben. Die Nutzung der Autobahnen ist in Bulgarien gebührenpflichtig. Reisende sollte sich schon vor dem Fahrtantritt ins Ausland darüber informieren, welche Zahlungsmöglichkeiten es für die Maut gibt, damit vor Ort keine Probleme auftreten. Die Wochenvignette kostet derzeit umgerechnet 8 Euro.

Die Vignetten können an den Grenzübergängen und auch an den meisten Tankstellen, bei der Post sowie in der Supermarktkette „Piccadilly“ erworben werden. Wer ohne eine solche die Autobahn in Bulgarien befährt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Je nach Fahrzeugtyp unterscheiden sich die Sanktionen. Für einen PKW fallen umgerechnet etwa 150 Euro an.

Was muss im Auto vorhanden sein?

Auf der Autobahn in Bulgarien gilt auch tagsüber: Licht einschalten.
Auf der Autobahn in Bulgarien gilt auch tagsüber: Licht einschalten.

Wer auf der Autobahn in Bulgarien unterwegs ist, sollte mit eingeschaltetem Abblendlicht oder Tagfahrlicht fahren. Im Land gilt ganzjährig auch tagsüber eine Lichtpflicht.

Zudem sollten Urlauber auch sicherstellen, dass in ihrem Fahrzeug bzw. im Mietwagen alle vorgeschriebenen Ausrüstungsgegenstände vorhanden sind.

Sowohl die Warnweste, als auch das Warndreieck, ein Verbandskasten und ein Feuerlöscher sind in Bulgarien Pflicht. Sind diese nicht vorhanden bzw. werden nicht getragen, droht ein Bußgeld.

Außerorts und auf der Autobahn gilt in Bulgarien für alle Insassen eine Tragepflicht für Warnwesten, wenn das Fahrzeug bei Pannen oder Unfällen verlassen wird. Gleiches gilt für Motorradfahrer, die sich auf der Fahrbahn aufhalten.

Bulgarien: Auf der Autobahn ist die Geschwindigkeit einzuhalten

Je nach Ausbaustand gelten auf der Autobahn in Bulgarien unterschiedliche Geschwindigkeitsbegrenzungen. In der Regel dürfen PKW mit maximal 130 km/h fahren. Auf den neu gebauten Abschnitten kann auch 140 km/h erlaubt sein, hier sollte jedoch immer auf die Beschilderung geachtet werden.

Für Motorräder ist die Geschwindigkeit auf 100 km/h beschränkt. LKW dürfen ebenfalls mit 100 km/h auf der Autobahn in Bulgarien unterwegs sein.

Verstöße gegen diese Vorgaben werden mit Bußgeldern ab 25 Euro geahndet. Wichtig ist hier, dass die bulgarischen Behörden bei groben Verstößen den Führerschein einziehen und an das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg schicken können. Touristen sollten in Bulgarien eher defensiv fahren und einen größeren Sicherheitsabstand halten, denn bulgarischen Autofahrer sind öfters rasanter unterwegs. Sich dann nicht zu schnellerem Fahren verleiten zu lassen, kann in Bezug auf Sanktionen wichtig sein.

Bußgelder, die bei Verstößen auf der Autobahn in Bulgarien verhängt werden, können in Deutschland vollstreckt werden. Ab einer Höhe von 70 Euro ist ein Vollstreckungshilfegesuch der bulgarischen Behörden möglich.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.