Verkehrsregeln von Litauen: Was Autofahrer wissen sollten

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

In Litauen lockt insbesondere die Hauptstadt Vilnius mit ihren Bauten aus Gotik, Renaissance und Barock viele Touristen an. Entscheiden Sie sich für eine Anreise mit dem Auto, sollten Sie sich allerdings über die Verkehrsregeln von Litauen informieren. Anderenfalls kann schnell ein Bußgeld den Urlaub vermiesen.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog von Litauen

TatbestandSanktionen in Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/hAb 10
Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 50 km/hAb 450
RotlichtverstoßAb 115
Handy am SteuerAb 85
Verstoß gegen die GurtpflichtAb 30
ParkverstoßAb 20
Alkohol am SteuerAb 290

(Stand 03/2017)

Wie schnell dürfen Sie in Litauen auf der Autobahn fahren?

Die Verkehrsregeln von Litauen definieren unter anderem die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Die Verkehrsregeln von Litauen definieren unter anderem die zulässige Höchstgeschwindigkeit.


Möchten Sie mit dem Auto nach Litauen, gehören zu den grundlegendsten Informationen die allgemeinen Tempolimits. Diese gelten grundsätzlich immer dann, wenn keine Verkehrszeichen in Litauen eine andere Höchstgeschwindigkeit vorschreiben.

Innerhalb von geschlossen Ortschaften sehen die Verkehrsregeln von Litauen ein Tempolimit von 50 km/h vor, wohingegen außerhalb von geschlossenen Ortschaften 70 bzw. 90 km/h zulässig sind. Ersteres gilt dabei auf nicht asphaltierten Straßen.

Auf Schnellstraßen und Autobahnen variiert die zulässige Höchstgeschwindigkeit abhängig von der Jahreszeit. So gilt vom 01. November bis zum 31. März auf Schnellstraßen Tempo 100 und auf Autobahnen Tempo 110. Im Zeitraum zwischen 01. April und 31. Oktober erhöht sich die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 110 bzw. 130 km/h.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Achtung! Teilweise ist die Nutzung von Autobahnen und Schnellstraßen gemäß den Verkehrsregeln von Litauen auch für Radfahrer, Traktoren und Pferdegespanne freigegeben.

Weitere wichtige Verkehrsregeln aus Litauen

Verkehrszeichen in Litauen: Hier wird vor einem Unfallschwerpunkt gewarnt.

Verkehrszeichen in Litauen: Hier wird vor einem Unfallschwerpunkt gewarnt.

Die Verkehrsregeln von Litauen schreiben eine Promillegrenze von 0,4 vor. Für Fahranfänger, welche ihren Führerschein weniger als zwei Jahre besitzen, gilt allerdings ein generelles Alkoholverbot am Steuer. Zudem ist der Transport angebrochener Alkoholika im Auto nicht gestattet.

Eine Besonderheit in Litauen stellen die Phasen der Ampel dar, denn bevor diese von Grün auf Gelb wechselt, blinkt die grüne Leuchte und kündigt das Ende der Phase an. Bei Gelb ist das Fahren daher nicht mehr erlaubt.

Auch die Verkehrsschilder in Litauen weichen mitunter von denen der deutschen Straßen-Verkehrsordnung ab. So weist zum Beispiel ein weißes Dreieck mit rotem Rahmen, welches in der Mitte einen schwarzen Punkt zeigt, auf einen bekannten Unfallschwerpunkt hin. Kommt es tatsächlich zu einem Unfall, sind Sie dazu verpflichtet, die Polizei zu verständigen.

Zur Verbesserung der allgemeinen Verkehrssicherheit schreiben die Verkehrsregeln von Litauen auf allen Straßen eine Lichtpflicht vor. Zudem gilt zwischen 10. November und 01. April des Folgejahres für alle Fahrzeuge eine generelle Winterreifenpflicht.

Ein in einem Mitgliedsstaat der EU ausgestellter Führerschein ist in Litauen grundsätzlich gültig. Unter Umständen kann es aber sinnvoll bzw. notwendig sein, einen unbegrenzt gültigen Führerschein in das 2013 eingeführte Scheckkartenformat umzutauschen.

Müssen Sie ein Bußgeld aus Litauen bezahlen?

Verstoßen Sie gegen die Verkehrsregeln in Litauen, kann ein Bußgeld drohen.

Verstoßen Sie gegen die Verkehrsregeln in Litauen, kann ein Bußgeld drohen.

Wurden Sie in Litauen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt oder haben Sie in anderer Weise gegen die Verkehrsregeln von Litauen verstoßen, kann dies einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland nach sich ziehen.

Durch den EU-Rahmenbeschlusses zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld) ist es grundsätzlich möglich, dafür anfallende Geldbußen innerhalb der EU zu vollstrecken. Dafür muss die Geldsanktion – inklusive Verfahrenskosten und etwaiger Mahngebühren – allerdings die Bagatellgrenze von 70 Euro erreichen.

Sind Sie mit den Sanktionen für die Missachtung der Verkehrsregeln von Litauen nicht einverstanden, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, Einspruch einzulegen. Ob dies in Ihrem Einzelfall sinnvoll ist und worauf dabei zu achten ist, sollten Sie ggf. mit einem fachkundigen Anwalt für Verkehrsrecht besprechen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.