Kontrollleuchten: Information über den Betriebszustand des Kfz

Die Kontrollleuchten im Armaturenbrett bemerken Sie meist erst, wenn sie sich anders verhalten als gewohnt, also wenn sie aufblinken oder dauerhaft leuchten. Doch nicht jede Leuchte signalisiert eine Fehlfunktion des Fahrzeugs. Einige unter ihnen begegnen dem Fahrer auf jeder Fahrt. Sie alle dienen der Information über den Betriebszustand des Fahrzeugs, doch einige warnen den Fahrer auch vor möglichen Schäden.

FAQ: Kontrollleuchten

Sind Kontrollleuchten im Fahrzeug gesetzlich vorgeschrieben?

Nein, wie im Fahrzeug über den Betriebszustand informiert wird, ist gesetzlich nicht geregelt. Fahrer müssen sicherstellen, dass das Fahrzeug verkehrssicher ist. Kontrollleuchten helfen dabei.

Sind die Kontrollleuchten bei allen Fahrzeugen gleich?

Nein, je nach Hersteller kann es Unterscheide geben. In den Betriebsanleitungen für die Fahrzeuge sollt ein der Regel immer erklärt sein, was die einzelnen Leuchten zu bedeuten haben.

Haben die Farben der Kontrollleuchten eine besondere Bedeutung?

Ja, grüne Leuchten weisen z. B. auf aktivierte Funktionen hin und gelbe informieren über eventuelle Probleme, die noch nicht kritisch sind. Leuchtet es rot, handelt es sich um ein dringendes Problem und um potentielle Gefahrensituationen.

Was sagen die Kontrollleuchten im Auto aus?

Kontrollleuchten im Auto: In der Fahrschule sind sie zwar ein Thema, doch in der Praxis ist ihre Bedeutung oft nicht völlig klar.
Kontrollleuchten im Auto: In der Fahrschule sind sie zwar ein Thema, doch in der Praxis ist ihre Bedeutung oft nicht völlig klar.
Die Licht-Kontrollleuchten im Auto sind allgemein bekannt, doch viele andere sind nicht so leicht zu erkennen.
Die Licht-Kontrollleuchten im Auto sind allgemein bekannt, doch viele andere sind nicht so leicht zu erkennen.

Die Beleuchtung ist ein bekannter Bestandteil jedes Fahrzeugs. Leuchtet aber plötzlich eine der Kontrollleuchten im Auto auf, bekommt ein Autofahrer häufig zunächst einen Schreck – deuten die Symbole doch im allgemeinen Verständnis auf einen Fehler hin.

Im Falle ansonsten nicht im Fahrzeug angezeigter Kontrollleuchten ist dieser Schluss in der Regel richtig. Welche Bedeutung die Symbole überhaupt haben, ist manchmal nicht sofort ersichtlich. Sicherlich kennt jeder in seinem Auto die Kontrollleuchten für das Licht, aber nicht jedes der Piktogramme ist so leicht erkenntlich.

Daher stellt sich häufig die Frage nach der richtigen Reaktion, wenn sich eines der Symbole während der Fahrt bemerkbar macht: Sollten Sie blinkende Kontrollleuchten im Kfz ignorieren oder müssen Sie sofort anhalten und das Auto möglicherweise sogar abschleppen lassen?

Wo finden Sie die Bedeutung der Kontrollleuchten?

Im Oldtimer gab es dieses Problem noch nicht: Die Vielzahl der Piktogramme, die im Armaturenbrett angezeigt werden können, ist für den Laien auf den ersten Blick häufig nicht zu durchschauen. Erschwerend kommt hinzu, dass verschiedene Hersteller oft nicht die gleichen Symbole verwenden.

Abhilfe schafft ein Blick in die Betriebsanleitung des Fahrzeugs. Hier sind die Kontrollleuchten zusammen mit ihrer Bedeutung und einer Handlungsanweisung im Falle des Aufleuchtens in der Regel aufgelistet.

Welche Schlüsse lassen die Auto-Kontrollleuchten zu?

Motorrad-Kontrollleuchten und die Kontrollleuchten im Lkw sind meist identisch mit denen im Pkw.
Motorrad-Kontrollleuchten und die Kontrollleuchten im Lkw sind meist identisch mit denen im Pkw.

Alle Kfz-Kontrollleuchten, die im Auto verbaut sind, dienen entweder der Information oder haben eine Warnfunktion. So leuchten etwa Kontrollleuchten im Auto, wenn das Licht angeschaltet wird. Dies stellt lediglich eine Information darüber dar, ob das Stand-, Abblend- oder Fernlicht gerade aktiviert ist.

Wird hingegen während der Fahrt die Kontrollleuchte der Motorsteuerung plötzlich aktiv, stellt dies zum einen eine Information darüber dar, dass der Motor oder die Abgasanlage nicht einwandfrei funktioniert. Zusätzlich ist hiermit aber eine Warnung verbunden: Das Fahrzeug sollte möglichst bald bei einer Werkstatt vorstellig werden. Einen möglichen Schaden am Motor sollen die Kontrollleuchten also rechtzeitig verhindern.

Generell gilt: Ignorieren Sie gelbe und rote Kontrollleuchten nicht! Je länger das Problem bestehen bleibt, desto größer kann der Schaden ausfallen – und desto teurer kann die Reparatur werden.

Kontrollleuchten im Auto: Die Farben sind nicht willkürlich

Die Kontrollleuchten im Pkw haben verschiedene Farben, anhand derer ihr Informationsgehalt festgemacht werden kann:

Grüne Pkw-Kontrollleuchten informieren meist darüber, dass eine bestimmte Funktion gerade aktiviert ist, etwa der Blinker oder der Tempomat. Auch ist im Auto das angeschaltete Licht durch grüne Kontrollleuchten gekennzeichnet.

Leuchtet die Kontrollleuchte der Lichtmaschine oder „Autobatterie-Kontrollleuchte“ auf, lässt sich das Auto oft nicht mehr starten.
Leuchtet die Kontrollleuchte der Lichtmaschine oder „Autobatterie-Kontrollleuchte“ auf, lässt sich das Auto oft nicht mehr starten.

Leuchten am Tacho gelbe Kontrollleuchten auf, kann dies auf Probleme hinweisen, deren Ursache Sie bald auf den Grund gehen sollten. Beispiele hierfür sind ein zu geringer Reifendruck oder ein fast leerer Treibstofftank. Es handelt sich hierbei um eher langfristige Probleme, die einen Werkstattbesuch in der Regel nicht unmittelbar nötig machen.

Rote Kontrolllampen im Auto zeigen ein dringendes Problem an, das einen ernsten Schaden verursachen kann, wenn Sie das Fahrzeug nicht abstellen, beispielsweise eine zu hohe Kühlmitteltemperatur. Alternativ wird so eine Störung angezeigt, die die Inbetriebnahme des Autos verhindert, wie etwa eine leere Autobatterie.

Blau ist lediglich dem Fernlicht vorbehalten und soll Sie daran erinnern, im Falle eines entgegenkommenden Fahrzeugs abzublenden.

Die moderne Technik, die heutzutage in Fahrzeugen verbaut ist, funktioniert nicht immer makellos. Es kann daher vorkommen, dass Kontrollleuchten aktiviert werden, obwohl kein Fehler vorliegt. Kontrollieren Sie in einem solchen Fall die Sensoren.

Kontrollleuchten an Pkw, Lkw und Motorrad – Eine Übersicht

Die meisten Auto-Signalleuchten sind identisch mit den Kontrollleuchten am Motorrad. Lkw haben zusätzliche Kontrollleuchten, die beispielsweise auf die Anfahrhilfe oder eine Sperre der Hinterachsen hinweisen.

Die folgende Übersicht zeigt einige der wichtigsten Kfz-Kontrollleuchten:

SymbolBedeutung
Kontrollleuchte StandlichtStandlicht ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte AbblendlichtAbblendlicht ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte FernlichtFernlicht ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte NebelscheinwerferNebelscheinwerfer ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte NebelschlussleuchteNebelschlussleuchte ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte HauptlichtschalterEine defekte Glühbirne der Fahrzeugbeleuchtung muss ausgetauscht werden.
Kontrollleuchte FahrtrichtungsanzeigerFahrtrichtungsanzeiger ist eingeschaltet.
Warnblinkanlage ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte FahrzeugtürEine Fahrzeugtür ist noch geöffnet.
Kontrollleuchte SicherheitsgurtGurtkontrolle: Der Sicherheitsgurt wurde nicht angelegt.
Kontrollleuchte KraftstoffstandDer Kraftstofftank weist einen niedrigen Füllstand auf. Der Pfeil markiert die Seite, auf der sich die Tanköffnung befindet.
Kontrollleuchte BatterieladezustandDie Bordspannung ist zu gering. Ein Defekt der Autobatterie, des Keilriemens oder der Lichtmaschine liegt vor.
Kontrollleuchte ReifendruckleuchteReifendruck-Kontrollsystem (TPM): Der Luftdruck in den Reifen ist zu gering.
Kontrollleuchte MotorEs liegt ein Problem mit der Motorsteuerung oder der Abgasanlage vor.
Kontrollleuchte ÖldruckDer Motoröldruck ist zu gering. Der Motor sollte abgestellt und der Ölfüllstand geprüft werden.
Kontrollleuchte KühlmittelDie Kühlmitteltemperatur ist zu hoch – der Motor droht zu überhitzen. Füllen Sie den Tank erst auf, wenn der Motor abgestellt und abgekühlt ist.
Kontrollleuchte HandbremseDie Feststellbremse ist angezogen.
Kontrollleuchte BremsanlageDie Handbremse ist während der Fahrt angezogen oder ein Defekt der Bremsanlage liegt vor.
Kontrollleuchte BremsbelägeDie Bremsbeläge sind abgefahren.
Kontrollleuchte TempomatDer Tempomat ist aktiviert.
Kontrollleuchte ESPDas Elektronische Stabilitätsprogramm greift in die Fahrt ein. Bei dauerhaftem Leuchten gibt es eine Störung des ESP.
Kontrollleuchte FahrerhausverriegelungFahrerhausverriegelung ist noch nicht geschlossen.
Kontrollleuchte KippbetriebKipperbetrieb ist noch aktiv.
Kontrollleuchte FrontscheibenheizungDie Frontscheibenheizung ist eingeschaltet.
Kontrollleuchte HeckscheibenheizungDie Heckscheibenheizung ist eingeschaltet.

Nicht jedes Fahrzeug verfügt über jede der dargestellten Kontrollleuchten. Weiterhin sind beispielsweise Fahrzeuge mit Automatikgetriebe oder Dieselfahrzeuge mit zusätzlichen Kontrollleuchten ausgestattet. Auch Sonderfunktionen wie das Antiblockiersystem (ABS) oder die Antriebsschlupfregelung (ASR) sind mit im Auto installierten Kontrolllampen verbunden, sofern das Fahrzeug über diese Funktionen verfügt.

Für Anhänger gibt es eigene Kontrollleuchten, die etwa auf das ABS oder den aktivierten Blinker hinweisen. Die Piktogramme sind identisch mit den Symbolen für das Fahrzeug, jedoch leuchtet daneben üblicherweise eine „1“.

Das Tagfahrlicht hat keine eigene Kontrollleuchte, da es automatisch aktiviert wird, wenn die Zündung angeschaltet wird.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.