Wunschkennzeichen: Das individuelle Nummernschild

Das Autokennzeichen dient natürlich in erster Linie dazu, das Fahrzeug durch seine einzigartige Buchstaben- und Zahlenkombination seinem Halter zuordnen zu können. Ohne einmalige Beschilderung wäre es unmöglich, einen einzelnen Wagen aus der Masse an Autos herauszufiltern, um den Fahrer bspw. für eine Ordnungswidrigkeit zu belangen. Da sich Wunschkennzeichen immer größerer Beliebtheit erfreuen, liefert Ihnen der folgende Ratgeber die wichtigsten Informationen zum Thema.

Reservieren Sie jetzt Ihr Wunschkennzeichen

Wunschkennzeichen: Wie unterscheidet es sich vom normalen Schild?

Besondere Daten (wie der Hochzeitstag) eignen sich besonders für das Wunschkennzeichen.

Besondere Daten (wie der Hochzeitstag) eignen sich besonders für das Wunschkennzeichen.



In der Regel wird die Erkennungszahl auf dem Nummernschild nach dem Zufallsprinzip von der Zulassungsbehörde festgelegt. Auf Wunsch kann das Kennzeichen aber auch durch Ziffern und Buchstaben individualisiert werden, die eine Bedeutung für den Besitzer haben. Gerade in Deutschland ist der eigene Wagen für viele ein hochemotionaler Gegenstand, umso weniger überrascht es deshalb, dass sich Wunschkennzeichen als weiterer Ausdruck der Individualität großer Beliebtheit erfreuen.

Wunschkennzeichen - Das Nummernschild mit individueller Bedeutung.

Wunschkennzeichen – Das Nummernschild mit individueller Bedeutung.

Prinzipiell kann zu jeder Zeit ein Wunschnummernschild bei der entsprechenden Zulassungsstelle beantragt werden. Es braucht also keinen triftigen Grund, um sich von seinem alten Kennzeichen zu verabschieden und auf ein neues umzuschwenken. Auch die 2015 verabschiedete Neuerung, dass der Halter das Nummernschild bei einem Umzug nicht mehr automatisch wechseln muss, sondern sein bisheriges behalten kann, hat zur Attraktivität vom Auto-Wunschkennzeichen beigetragen.

Persönliche Zahlen und Buchstaben für das Wunschkennzeichen auswählen

Wer den Wunsch nach einem Kfz-Kennzeichen mit persönlichem Bezug hat, muss sich vorab sein persönliches Wunschkennzeichen suchen. Dazu kann er sich fragen, welche Lettern oder Ziffern für ihn eine besondere Bedeutung haben. Am beliebtesten ist nach wie vor die Kombination der eigenen Initialen mit dem Geburtsdatum.

Doch auf welche Bestandteile des Nummernschilds hat der Halter überhaupt Einflussmöglichkeiten? Der typische Aufbau des Schilds bleibt auch beim Wunschkennzeichen erhalten. Das heißt, nach dem blauen Eurofeld, kommt grundsätzlich die Abkürzung für die Stadt oder den Landkreis. Darauf haben die Betroffenen keinen Einfluss. Sie können allerdings die folgende vierstellige Erkennungsnummer beim Wunschkennzeichen selbst aussuchen, statt zufällige Kombinationen zu erhalten. Welche Variationsmöglichkeiten bestehen, ist von Zulassungsbezirk zu Zulassungsbezirk unterschiedlich.

Bei Wunschkennzeichen für Motorrad- und Leichtkrafträder stehen Ihnen z. B. in Berlin folgende Varianten zur Auswahl:

  • 1 Buchstabe + 3 Ziffern, z. B. B-C 123
  • 1 Buchstabe + 4 Zahlen, z. B. B-C 1234
  • 2 Buchstaben + 2 Ziffern, z. B. B-CD 12
  • 2 Buchstaben + 3 Zahlen, z. B. B-CD 123

In Berlin wären für das Auto oder den Lkw folgende Kombinationen für das Wunschkennzeichen erlaubt:

  • 1 Buchstabe + 4 Zahlen, z. B. B-C 1234
  • 2 Buchstaben + 3 Ziffern, z. B. B-CD 123
  • 2 Buchstaben + 4 Zahlen, z. B. B-CD 1234

Nicht jedes Wunschkennzeichen ist möglich

Wollen Sie Ihr altes Schild gegen ein Wunschkennzeichen austauschen?

Wollen Sie Ihr altes Schild gegen ein Wunschkennzeichen austauschen?

Obgleich Sie viele Freiheiten beim Wählen der Erkennungsnummer haben, ist nicht jede Zahlen- und Buchstabenkombination auch tatsächlich erlaubt.

Abkürzungen, die Anstoß erregen oder andere Personen beleidigen könnten, dürfen nach § 8 Absatz 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) nicht ausgewählt und geprägt werden. Welche Kombinationen genau verboten sind, ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt.

So sind in einigen Bundesländern folgende Erkennungsnummern verboten:

  • SD (Sicherheitsdienst)
  • HH (Heil Hitler)
  • IZ-AN (Nazi rückwärts gelesen)
  • HEI-L (Heil)
  • N-PD (NPD: Nationalsozialistische Partei)
  • N-SU (Nationalsozialistischer Untergrund)
  • SK-IN (Skinhead)
Doch nicht nur Buchstabenkombinationen können Anstoß erregen, auch einige Ziffern sind aufgrund ihrer verborgenen Bedeutung verboten. Dazu zählen z. B. die 18 (steht für AH), die 88 (Zahlencode für HH) und Kombinationen dieser Zahlen.

Es gibt allerdings auch Wunschkennzeichen, die deutschlandweit verboten sind. Dies betrifft in erster Linie Abkürzungen, die aus den Zeiten des Nationalsozialismus stammen und daher eine rein negative Assoziation auslösen. Die Verherrlichung dieses dunklen Kapitels der deutschen Geschichte soll auch durch derartige Kennzeichen unterbunden werden.

Diese Kombinationen sind beim Wunschkennzeichen deutschlandweit nicht möglich:

  • AH (Adolf Hitler)
  • KZ (Konzentrationslager)
  • NS (Nationalsozialismus)
  • SS (Schutzstaffel)
  • SA (Sturmabteilung)
  • HJ (Hitlerjugend)

Kfz-Wunschkennzeichen auf seine Verfügbarkeit überprüfen

Sie können das Wunschkennzeichen auch über das Autohaus reservieren.

Sie können das Wunschkennzeichen auch über das Autohaus reservieren.

Viele Personen, die nun auf ein Wunschkennzeichen umsteigen wollen, fragen sich: „Ist mein Wunschkennzeichen noch frei? Und woher weiß ich, welche Nummernschilder noch nicht besetzt sind?“ Wir erklären es Ihnen!

Haben Sie sich eine Buchstaben- und Zahlenkombination ausgedacht, können Sie auf der Internetseite der jeweiligen Zulassungsstelle direkt das Kennzeichen eingeben und prüfen, ob es frei wäre. Die Seiten können das gewählte Wunschkennzeichen überprüfen, indem sie die entsprechenden Datenbanken nach Übereinstimmungen durchsuchen. Für das Wunschkennzeichen die Verfügbarkeit zu prüfen, ist übrigens kostenlos.

Sie können auch von den Mitarbeitern in der Behörde das Wunschkennzeichen darauf prüfen lassen, ob es frei ist. Allerdings bietet sich hier wirklich die Onlineabfrage an, da die Zulassungsstellen gut besucht sind und Sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssten.

Wenn Sie das Wunschkennzeichen online prüfen, kann es natürlich vorkommen, dass Ihr bevorzugtes Schild nicht mehr verfügbar ist, weil es bereits vergeben oder reserviert ist. In diesem Fall können Sie in Ruhe andere Kombinationen ausprobieren oder die Erkennungsnummer leicht abwandeln. Ist das Wunschkennzeichen noch verfügbar, können Sie sich das Kennzeichen gleich online reservieren lassen.

Wunschkennzeichen online reservieren

Sie können das Wunschkennzeichen kostenlos reservieren. Wie lange die Reservierung von Ihrem Wunschkennzeichen bestehen bleibt, ist je nach Zulassungsstelle unterschiedlich. Während in Stuttgart das Wunschkennzeichen bei einer Reservierung ein halbes Jahr für Sie freigehalten wird, ist die Frist in anderen Städten deutlich kürzer. In Berlin sind es zwei Monate und in Hamburg lediglich zwei Wochen.

Sie können die Reservierung online, telefonisch oder persönlich in der Zulassungsstelle bzw. dem Landratsamt vornehmen. Das Wunschkennzeichen wird dann für Sie freigehalten. Kaufen Sie einen neuen Wagen, kann das gewünschte Nummernschild im Übrigen auch durch das Autohaus reserviert werden.

Hat sich die Zulassung des Fahrzeugs verzögert, sodass die Frist für die Reservierung ausläuft, kann diese oftmals erneuert oder verlängert werden. Dieser Vorgang ist jedoch in der Regel mit Kosten für den Fahrzeughalter verbunden.

Was kostet ein Wunschkennzeichen?

Was kosten Wunschkennzeichen eigentlich?

Was kosten Wunschkennzeichen eigentlich?

Im Vergleich zu einem Kennzeichen, das zufällig generiert oder nach Liste vergeben wird, fallen für Wunschkennzeichen zusätzliche Kosten an. Der Aufschlag für die auf Wunsch individualisierten Kfz-Kennzeichen beträgt im ganzen Bundesland einheitlich 10,20 Euro.

Darüber hinaus ist noch das Prägen der neuen Schilder zu bezahlen und eventuell eine Gebühr für die Neuzulassung oder Ummeldung des Wagens in der Behörde zu entrichten. Da die Gebühren hierfür nicht einheitlich geregelt sind, sollten sich Interessierte über ihre Höhe auf der jeweiligen Internetseite der Zulassungsstelle informieren. Lassen Sie die neuen Wunschkennzeichen in einem Betrieb vor Ort prägen, fallen Kosten von etwa 15 bis 20 Euro an. Im Internet finden sich sogar noch günstigere Angebote.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,81 von 5)
Loading...

Ein Gedanke zu „Wunschkennzeichen: Das individuelle Nummernschild

  1. Luise

    Das ist ein guter Tipp, das Wunschkennzeichen bei der jeweiligen Zulassungsstelle online abzufragen. Ich werde gleich einmal meine Lieblingskombination abfragen und gegebenenfalls reservieren. Die 10,20 Euro sind mir das wert!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.