Fahrverbot in Tschechien: Infos für deutsche Autofahrer

Von Cynthia W.

Letzte Aktualisierung am: 8. Januar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Vor allem aufgrund der angrenzenden Nachbarschaft zu Deutschland ist Tschechien ein beliebtes Ziel, um mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Im Vorfeld sollten Sie sich als deutscher Fahrer jedoch über die tschechischen Verkehrsregeln informieren, um nicht schlimmstenfalls mit einem Fahrverbot in Tschechien konfrontiert zu werden. Wann dies der Fall ist, lesen Sie hier.

FAQ: Fahrverbot in Tschechien

Wann wird ein tschechisches Fahrverbot fällig?

Verstoßen Sie beispielsweise gegen die Promillegrenze, die in Tschechien bei 0,0 Promille liegt, kann Ihnen ein Fahrverbot aufgebrummt werden.

Wie lange kann ein Fahrverbot in Tschechien andauern?

Schlimmstenfalls kann ein tschechisches Fahrverbot für zwei Jahre angeordnet werden. Dies wäre der Fall, wenn Sie sich trotz Drogen- oder Alkoholkonsum fahruntüchtig noch hinter das Steuer eines Kfz setzten.

Fahrverbot in Tschechien: Gilt es auch in Deutschland?

Ein in Tschechien verhängtes Fahrverbot gilt auch nur dort. In Deutschland können Sie wie gewohnt fahren.

Wenn der Urlaub in Tschechien mit einem Fahrverbot endet

Fahrverbot in Tschechien: Alkohol am Steuer kann ein Grund dafür sein.
Fahrverbot in Tschechien: Alkohol am Steuer kann ein Grund dafür sein.


Es existieren diverse Zuwiderhandlungen, die ein Fahrverbot in Tschechien nach sich ziehen können. Um Ihnen zumindest einen groben Überblick zu geben, haben wir Ihnen im Folgenden einige Beispiele zusammengefasst:

Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt in der Tschechischen Republik eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Außerorts dürfen Sie maximal 90 km/h fahren, auf der Autobahn sind 130 km/h (in Ausnahmefällen auch mal 150 km/h) erlaubt. Überschreiten Sie die Geschwindigkeit außerorts um 30 km/h bzw. innerorts um 20 km/h, kostet Sie dies bis zu 3.000 Kč (ungefähr 120 Euro), wenn Sie gleich im Anschluss an den Verstoß zahlen.

Weigern Sie sich, wird normalerweise ein Verwaltungsverfahren eingeleitet. In diesem Fall steigt der zu zahlende Betrag auf 4.000 bis 10.000 Kč (ungefähr 160 bis 400 Euro) an. Hinzu kann bei einem Tempoverstoß von mindestens 50 km/h außerorts bzw. 40 km/h innerorts ein Fahrverbot in Tschechien für eine Dauer zwischen 6 und 18 Monaten kommen. In einem solchen Fall ist das sofortige Bezahlen nicht möglich.
Gilt ein in Tschechien verhängtes Fahrverbot auch in Deutschland?
Gilt ein in Tschechien verhängtes Fahrverbot auch in Deutschland?

Was die Promillegrenze angeht, sind die Vorschriften in der Tschechischen Republik sehr viel strenger als in Deutschland, wo eine Grenze von 0,5 Promille maßgeblich ist. Im tschechischen Straßenverkehr gilt hingegen ein absolutes Alkoholverbot!

Verstoßen Sie als deutscher Fahrer dagegen, kommen 7.000 bis 25.000 Kč (ungefähr 280 bis 1.000 Euro) sowie 6 bis 18 Monate Fahrverbot in Tschechien auf Sie zu.

Gelten Sie aufgrund des Konsums von Alkohol oder Drogen als fahruntüchtig und setzen sich trotzdem noch hinters Steuer, kann das Fahrverbot in Tschechien sogar für eine Dauer zwischen einem und zwei Jahren angeordnet werden. Wenn Sie eine Analyse des Atemalkohols oder eine Blutprobe verweigern, kann die ein Fahrverbot in Tschechen von bis zu 36 Monaten nach sich ziehen.

Gilt das Fahrverbot nur in Tschechien oder auch in Deutschland?

Aus welchen Gründen auch immer ein Fahrverbot in Tschechien gegen Sie als deutscher Fahrer verhängt wurde – Sie sind mit Sicherheit nicht der Einzige, bei dem sich in einer solchen Situation tiefe Sorgenfalten auf der Stirn bilden. Abgesehen von den teilweise doch sehr hohen Geldbußen beschäftigt viele Kraftfahrer vor allem eine Frage:

„Gilt das verhängte Fahrverbot nur in Tschechien oder erstreckt es sich sogar bis auf Deutschland?“ Generell brauchen Sie sich über Letzteres jedoch keine Gedanken zu machen: Wurde ein Fahrverbot im Ausland erlassen, findet es auch nur dort Anwendung. Lediglich den deutschen Behörden ist es erlaubt, ein Fahrverbot auf deutschen Straßen auszusprechen; genauso verhält es sich bei einem Fahrverbot in Tschechien.

Demzufolge sind die Straßen der Tschechischen Republik zwar für Sie tabu, in Deutschland dürfen Sie allerdings weiterhin ein Kfz im Verkehr steuern, wenn Ihnen ein Fahrverbot in Tschechien aufgebrummt wurde.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Fahrverbot in Tschechien: Infos für deutsche Autofahrer
Loading...

Über den Autor

Autor
Cynthia W.

Cynthia ist seit 2016 Online-Redakteurin bei bussgeldkataloge.de. Mit einem umfangreichen Hintergrundwissen zu Rechtsthemen und der Fähigkeit, komplexe rechtliche Konzepte verständlich zu erklären, unterstützt sie unser Redaktionsteam bei der Erstellung von informativen und spannenden Artikeln rund ums Verkehrsrecht.

Ein Gedanke zu „Fahrverbot in Tschechien: Infos für deutsche Autofahrer

  1. Ewald W.

    Habe 3x eine Geschwindigkeitüberschreitung in Tschechien. 1 x 500 2x 300 CzK.
    Habe nicht bezahlt da < 70 Euro.
    Jetzt soll ich 2300 CzK zahlen.
    Wird dieses Bußgeld in Deutschland verhängt?
    Mfg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert