Verkehrszeichen: Auf Island gibt es einige Kuriositäten

Trotz der begrenzten Fläche bietet Island doch einiges, was eine Reise lohnenswert macht. Die Weitläufigkeit der Insel und das relative dünne Busnetz verlangen jedoch förmlich nach einem Mietwagen. Wer dann mit dem Auto die Insel bereist, muss sich dann mit den teilweise schon sehr außergewöhnlichen Verkehrszeichen in Island auseinandersetzen.

Auf Island Verkehrszeichen am besten nicht missachten

Ver­kehrs­zei­chenBe­deu­tung
Zeichen Flussdurchquerung ohne Brücke in IslandFluss­durch­que­rung oh­ne Brüc­ke
Zeichen für eine unübersichtliche Bergkuppe in IslandUn­über­sich­tli­che Berg­kup­pe
Zeichen für eine Geschwindigkeitskontrolle in Island Ge­schwin­dig­keits­kon­trol­le
Zeichen für eine Ausweichmöglichkeit in Island Aus­weich­mög­lich­keit an eng­er Stra­ße
Zeichen für eine heiße Quelle in Island Hei­ße Quel­len, Hot Pot
Zeichen für eine Sehenswürdigkeit in Island Se­hens­wür­dig­keit
Zeichen für eine Toilette in Island Toi­let­te
Isländisches Verkehrszeichen: Empfohlene GeschwindigkeitEmpfohlene Geschwindigkeit

FAQ: Verkehrszeichen in Island

Welche Verkehrszeichen gibt es in Island?

In Island unterscheiden sich die Verkehrszeichen kaum von den deutschen Verkehrsschildern. Es gibt aber auch einige typisch isländische Schilder. Diese finden Sie hier.

Gilt in Island Links- oder Rechtsverkehr?

In Island wird auf der rechten Straßenseite gefahren.

Was bedeuten viereckige blaue Schilder mit weißen Zahlen?

Diese Verkehrszeichen geben in Island die empfohlene Geschwindigkeit an. Sie stehen vor allem vor Strecken mit schwierigeren Fahrbedingungen (z. B. enge Straßen, scharfe Kurven).
Isländisches Verkehrszeichen: Empfohlene Geschwindigkeit

Isländische Verkehrslenkung: Eindeutige Zeichen helfen dabei

 Verkehrszeichen auf Island weisen auch oft auch Sehenswürdigkeiten hin.
Verkehrszeichen auf Island weisen auch oft auch Sehenswürdigkeiten hin.

Verkehrsschilder regeln in Island genauso den Verkehr wie es Urlauber auch aus Deutschland gewohnt sind. Höchstgeschwindigkeiten werden vorgeben, Vorfahrtssituationen geklärt oder auf Gefahren hingewiesen. In ihrer Funktion unterscheiden sich die Straßenschilder in Island also nicht von den deutschen. Was das Aussehen und auch die Bedeutung anbelangt, müssen sich deutsche Fahrer allerdings teilweise umstellen.

Wie in Deutschland und vielen anderen Ländern sind die Verkehrszeichen auf Island in verschiedene Kategorien unterteilt. Sowohl Gebots- als auch Verbotszeichen geben vor, wie sich Verkehrsteilnehmer verhalten sollen bzw. was sie tun dürfen oder was in bestimmten Situationen untersagt ist. Gefahrenzeichen liefern darüber hinaus wichtige Hinweise zu gefährlichen Situationen und warnen vor Verkehrssituationen.

Gefahrenzeichen haben in Island in der Regel immer die Form eines Dreiecks mit einem roten Rand und einen gelben Hintergrund. Teilweise sind auch rechteckige Gefahrenzeichen vorhanden. Die gleiche Farbgebung ist bei den Verbotszeichen zu finden, allerdings sind diese Zeichen dann rund. Die Piktogramme bei diesen Kategorien der Verkehrszeichen auf Island werden üblicherweise in schwarz dargestellt.

Gebots- und Informationszeichen haben wie in Deutschland einen blauen Hintergrund und einen weißen Rand. Die Piktogramme sind entweder weiß oder schwarz. Hinweise zu Rettungskräften oder Notrufen weisen meist rote Piktogramme auf. Isländische Wegweiser unterscheiden sich üblicherweise auch nur in der Farbe von den deutschen. So sind Vorwegweiser beispielsweise in Reykjavik weiß mit blauer Schrift und blauen Anzeigen.

Außerhalb der Städte: Besonders Gefahrenzeichen sind zu beachten

Besonders im Hochland warnen Verkehrsschilder auf Island vor Gefahrensituationen.
Besonders im Hochland warnen Verkehrsschilder auf Island vor Gefahrensituationen.

Unwegsames Gelände, einspurige Brücken oder enge Straßen sind in Island keine Seltenheit. Besonders außerhalb der Ortschaften finden Reisende oftmals Straßenverhältnisse vor, die entweder einige Fahrerfahrung erfordern oder zumindest eine besondere Aufmerksamkeit verlangen. Gleiches gilt auch für die insbesondere in den Bergen schnell wechselnden Witterungsbedingungen.

Um Verkehrsteilnehmer auf die Bedingungen hinzuweisen und vor den Gefahren zu warnen, werden Verkehrsschilder genutzt. Auf Island sind daher einige ungewöhnlichen Zeichen zu finden, was meist den besonderen Verhältnissen auf der Vulkaninsel geschuldet ist.

Sind Urlauber abseits der Ringstraße unterwegs, werden sie im bergigen Gelände meist auf Warnungen und Hinweise auf schwierige Passagen treffen. Auf den kurvigen Straßen im Hinterland ist oft eines der vorherrschenden Verkehrszeichen auf Island zu finden: die Warnung vor einer unübersichtlichen Bergkuppe, bei welcher der Gegenverkehr nicht sichtbar ist.

Dieses viereckige Schild mit gelbem Hintergrund und rotem (manchmal auch schwarzem) Rand beinhaltet das Piktogramm zweier aufeinander zufahrender Autos. Die Fahrzeuge fahren an den jeweiligen Seiten eines Dreiecks der Spitze entgegen. Unter den Autos ist in schwarz die Warnung „BLINDHÆD“ oder „BLINDHÆÐIR“ geschrieben. Übersetzt heißt das dann so viel wie „blinder Kopf“. Fahrer sollten eine solche unübersichtliche Stelle mit der gebotenen Vorsicht heranfahren und immer mit Gegenverkehr rechnen, auch wenn zuvor kaum ein Fahrzeug auf der Straße zu sehen war.

Ein ebenso wichtiger Hinweisgeber in unwegsamem Gelände ist die Warnung vor Flussdurchquerung ohne eine vorhandene Brücke. Hier ist nicht nur fahrerisches Können gefragt, sondern auch das richtige Fahrzeug. Ohne Allradantrieb und ausreichender Fahrzeughöhe ist eine solche Durchquerung nicht ratsam und durch viele Autoverleiher auch untersagt. Zudem können Kosten für die Bergung auf den Fahrer zukommen, wenn er trotz nicht ausreichender Fahrzeugausstattung eine solche Durchquerung vornimmt und stecken bleibt bzw. aufgrund dessen einen Unfall hat.
Straßenschilder sind in Island in verschiedene Kategorien unterteilt.
Straßenschilder sind in Island in verschiedene Kategorien unterteilt.

Das entsprechende Verkehrszeichen ist ebenfalls viereckig mit gelbem Hintergrund und stellt einen schwarzen Geländewagen dar, welcher dabei ist ein Gewässer zu befahren. Unter dem Piktogramm ist in der Regel „ÓBRÚADAR ÁR“ zu lesen. Übersetzt heißt das etwa „Flüsse ohne Brücken“ bzw. „unüberbrückte Flüsse“.

Neben dem Beachten der Hinweise durch die Verkehrszeichen sollten auf Island vor einer Fahrt auch immer die aktuellen Hinweise zur Witterung und den Straßenverhältnissen beim Straßenamt „Vegagerdin“ eingeholt werden. Das gilt insbesondere für Trips ins Hochland, die über größtenteils unbefestigte Straßen führen. Nähere Informationen diesbezüglich sind in englischer Sprache auf der Webseite der isländischen Regierung unter www.road.is zu finden.

Wichtige Hinweise für Touristen – in Piktogrammform

Neben den Gefahrenzeichen haben auch andere Verkehrszeichen auf Island mitunter kuriose bzw. für deutsche Urlauber ungewohnte Informationen zu bieten. So findet sich entlang der Ringstraße und in Gebieten, die bei Touristen beliebt sind, beispielsweise ein Schild, das auf mobile Toilettenhäuschen hinweist. Öffentliche Toiletten sind in den ländlichen Regionen eher selten, dennoch soll eine Nutzung der Natur verhindert werden.

Daher werden an diesen beliebten Orten dann die mobilen Häuschen aufgestellt und durch ein quadratisches blaues Verkehrszeichen ausgewiesen. Auf dem blauen Hintergrund ist in einem weißen Quadrat das schwarze Toilettenhäuschen dargestellt.

Auf echte Sehenswürdigkeiten wird dann auf Island allerdings durch das sogenannte „Schleifenquadrat“ hingewiesen. Das schwarze Piktogramm auf weißem Hintergrund befindet sich ebenfalls auf einem blauen quadratischen Verkehrszeichen. Auf Island können jedoch Hinweise zu besonderen Einrichtungen sowohl für Urlauber aus dem Ausland als auch für Einheimische gedacht sein – so beispielsweise die Ausweisung von beheizten Außenbädern. Das blaue Quadrat beinhaltet hier ein weißes Viereck, in dem ein schwarzes Piktogramm eine badende Person sowie ein Thermometer darstellt.

 In Island weisen Verkehrszeichen auf bestimmte Verkehrssituationen hin.
In Island weisen Verkehrszeichen auf bestimmte Verkehrssituationen hin.

Die blauen viereckigen Hinweisschilder können jedoch auch konkrete Verkehrsinformationen mitteilen. Diese Informationszeichen künden zum Beispiel eine Ausweichmöglichkeit bei schmalen Straßen oder eine Geschwindigkeitskontrolle an. Ersteres Schild zeigt ein simples weißes „M“ und kennzeichnet so eine Stelle, die auf schmalen Straßen zum Ausweichen genutzt werden kann bzw. soll.

Das Zeichen für die Geschwindigkeitskontrolle stellt einen Fotoapparat in weiß dar. Unter diesen ist „LÖGGÆSLUMYNDAVÉL“ zu lesen, was auf Deutsch „Blitzer“ bedeutet.

Zu Beginn des Textes findet sich eine Tabelle mit den beschriebenen Verkehrszeichen aus Island inklusive deren Bedeutung. Eine Übersicht zu den wichtigsten Verkehrszeichen ist auf der Webseite der isländischen Verkehrsbehörde in der Broschüre zur „Road Safety“ (Styrisspjold folksbilar) zu finden. Zudem bieten auch die Automobilclubs sowie die isländische Botschaft auf Nachfrage weitere Informationen.

Auf der Webseite der isländischen Rettungsorganisation („Icelandic Association for Search and Rescue“) safetravel.is/ finden Interessierte Hinweise auf Deutsch und können sich wichtige Videos zum Autofahren auf Island ansehen. Letztere sind allerdings nur in englischer Sprache verfügbar, bieten jedoch einen Überblick darüber, worauf Fahrer achten sollten, und behandeln im Zuge dessen auch wichtige Verkehrszeichen auf Island.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Verkehrszeichen: Auf Island gibt es einige Kuriositäten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.