Fahren ohne Brille: Sehhilfe beim Autofahren Pflicht?

Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Fahrzeugführer sind im Straßenverkehr verschiedenen Belastungen ausgesetzt. Vor allem Konzentration, Reaktionsvermögen und eine gute Sicht sind Voraussetzungen für sicheres Fahren. Deshalb können laut Bußgeldkatalog Sanktionen drohen, wenn Autofahrer trotz Brillenpflicht ohne Brille fahren.

Das Fahren mit dem Auto ist ohne Brille nicht für alle Verkehrsteilnehmer erlaubt.

Das Fahren mit dem Auto ist ohne Brille nicht für alle Verkehrsteilnehmer erlaubt.

Gefährlich kann es werden, wenn Personen, die eigentlich eine Sehhilfe tragen müssten, diese vorsätzlich nicht aufsetzen. Wenn diese stattdessen Fahren ohne ihre Brille aufzusetzen, dann können Unfälle wegen unzureichender Sichtverhältnisse die Folge sein.

Durch ein solches Verhalten gefährden Betroffene nicht nur ihre eigene, sondern auch die Sicherheit anderer. Deswegen sind laut deutschem Verkehrsrecht mitunter Sanktionen vorgesehen, wenn es zum Fahren ohne Brille kommt.

Führerschein: Kann dieser trotz Brille erworben werden?

Fahren ohne Brille? Brillenträger können zwar den Führerschein machen, aber nur wenn die Brille aufgesetzt wird, darf gefahren werden.

Fahren ohne Brille? Brillenträger können zwar den Führerschein machen, aber nur wenn die Brille aufgesetzt wird, darf gefahren werden.

Grundsätzlich steht eine Brille dem Erwerb des Führerscheins nicht im Wege.

Das heißt, auch Menschen die eine Sehschwäche haben können im Rahmen des Besuchs einer Fahrschule die Fahrerlaubnis erwerben.

Es besteht allerdings Auskunftspflicht, weshalb beim Beantragen der Fahrerlaubnis eine Bescheinigung über die Durchführung eines Sehtests vorgelegt werden muss. Optiker oder Augenärzte können den Test durchführen und Ihnen die Bescheinigung ausstellen.

Für manch einen kommt die Nachricht beim Führerschein-Sehtest überraschend, wenn ein solcher Test zuvor noch nicht gemacht wurde und sich erst nachträglich rausstellt, dass derjenige im Alltag auf eine Sehhilfe angewiesen ist. Fahren ohne Brille ist dann zwar zukünftig nicht mehr erlaubt, aber das Recht, am Straßenverkehr teilzunehmen, besteht trotzdem, wenn den entsprechenden Vorschriften Folge geleistet wird.

In der Zulassungsbescheinigung Teil 1 wird vermerkt, wenn Fahrer eine Brille bzw. Kontaktlinsen zum Autofahren gebrauchen müssen. Folgende Tabelle zeigt die verschiedenen Vermerke:

VermerkBedeutung
1Zeigt in der Regel an, dass der Fahrzeugführer eine Sehhilfe und/oder einen Augenschutz benötigt.
01.01Der Fahrzeugführer trägt eine Brille beim Autofahren.
01.02Der Fahrzeugführer trägt beim Autofahren Kontaktlinsen.
01.03Der Fahrzeugführer trägt beim Fahren eine Schutzbrille.

Ohne Brille Autofahren: Welche Strafe droht?

Beim Fahren ohne Brille droht ein Bußgeld, wenn für den Fahrer eine Brillenpflicht besteht.

Beim Fahren ohne Brille droht ein Bußgeld, wenn für den Fahrer eine Brillenpflicht besteht.

Fahren ohne Brille ist nicht nur gefährlich, sondern wird im Falle einer Verkehrskontrolle auch teuer.

Laut Bußgeldkatalog ist prinzipiell nur ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro vorgesehen.

Aber je nach Umständen, die im Einzelfall gegeben sind, müssen Betroffene deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen. Entscheidend für die Höhe des Bußgeldes ist beim Fahren ohne Brille die Gefährdungslage.

Sowohl Punkte in Flensburg als auch ein Fahrverbot können beispielsweise drohen, wenn es wegen Fahren ohne Sehhilfe zu einem Unfall mit Personenschaden kommt.

Bei gegebenen Anlass könnte einem Autofahrer beim Fahren ohne Brille mit Personenschaden sogar zur Last gelegt werden, fahrlässige Körperverletzung begangen zu haben. Dies ist nach § 229 des Strafgesetzbuches (StGB) strafbar und keine Ordnungswidrigkeit mehr.

Wichtig: Außerdem sind Sehtests beim Optiker oder Augenarzt in regelmäßigen Abständen zu empfehlen, wenn eine Brille zum Autofahren benötigt wird. Denn Brillenträger sind dafür verantwortlich, dass die Sehhilfe stets der aktuellen Sehstärke ihrer Augen entsprechen. Das bedeutet, nicht nur Fahren ohne Brille, sondern auch Autofahren mit falsch eingestellten Augengläsern ist nicht zulässig.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.