Wo eine Maut in Spanien erhoben wird

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 2. August 2022

Allgemein gibt es zwei verschiedene Arten von Autobahnen in Spanien: Die „autopistas“, die privat betrieben werden, und die „autovías“, die sich in staatlichem Besitz befinden. Um Erstere instand halten zu können, wird eine Maut in Spanien erhoben. Wovon die Straßennutzungsgebühren abhängig sind, welche Zahlungsmöglichkeiten an den Mautstellen in Spanien zur Verfügung stehen und auf welchen Autobahnen Kraftfahrer mautfrei durch Spanien fahren können, erklären wir in diesem Ratgeber.

FAQ: Maut in Spanien

Wovon sind die Autobahngebühren in Spanien abhängig?

Die Höhe der Autobahnmaut in Spanien richtet sich zum einen danach, mit welcher Art von Kraftfahrzeug Sie unterwegs sind, und zum anderen danach, welche Strecke Sie damit zurücklegen möchten. Fahrzeuge werden in drei Kategorien eingeteilt: Ligeros, Pesados 1 und Pesados 2. Hier erfahren Sie, in welche Kategorie Ihr Kfz einzuordnen ist. Einige Beispielstrecken, die Ihnen einen Überblick der Mautkosten in Spanien geben sollen, haben wir Ihnen wiederum an dieser Stelle aufgelistet.

Wie wird die Maut in Spanien bezahlt?

An den Mautstationen in Spanien können Sie entweder mit Bargeld oder mit Kreditkarte bezahlen. Bankkarten werden allerdings nicht akzeptiert. Auf Fahrspuren, die mit „Telepeaje“, „VIA-T“ oder „T“ gekennzeichnet sind, können Sie die Maut in Spanien auch automatisch abbuchen lassen, sofern Sie über eine VIA-T Box verfügen. Im Gegensatz zu Österreich benötigen Sie demzufolge keine Vignette in Spanien.

Welche Autobahnen sind in Spanien mautfrei?

Informationen rund um mautfreie Autobahnen in Spanien finden Sie in diesem Abschnitt.

Mautgebühren in Spanien berechnen: Notwendige Variablen

Wie setzt sich die Höhe der Maut in Spanien zusammen?
Wie setzt sich die Höhe der Maut in Spanien zusammen?

Möchten Sie die Höhe der Maut in Spanien berechnen, benötigen Sie dafür zwei Variablen: Zum einen die jeweilige Fahrzeugkategorie, in die Ihr Kfz einzuordnen ist, und zum anderen die Strecke, die Sie damit zurücklegen möchten. Die folgende Tabelle gibt Aufschluss über die Einteilung der Kfz:

KategorieKraftfahrzeuge
Ligeros- Motorräder mit oder ohne Beiwagen
- Pkw ohne Anhänger
- Pkw mit Anhänger ohne Doppelbereifung
- Lieferwagen und Kleintransporter mit zwei Achsen und vier Rädern ohne Anhänger oder mit Anhänger ohne Doppelbereifung
Pesados 1- Lkw und Reisebusse mit zwei Achsen
- Lkw und Reisebusse mit drei Achsen oder mit zwei Achsen und einem einachsigen Anhänger
- Pkw, Lieferwagen und Kleintransporter mit zwei Achsen und vier Rädern mit einem einachsigen Anhänger mit Doppelbereifung
Pesados 2- Lkw und Reisebusse (mit oder ohne Anhänger) mit insgesamt vier oder mehr Achsen
- Pkw, Lieferwagen, Kleintransporter und Kleinbusse (allesamt mit zwei Achsen und vier Rädern) mit einem Anhänger mit zwei oder mehr Achsen und mindestens einer doppelbereiften Achse
Wo müssen Sie als Fahrer von einem Motorrad, Pkw oder Lkw eine Maut („peaje“) in Spanien zahlen?
Wo müssen Sie als Fahrer von einem Motorrad, Pkw oder Lkw eine Maut („peaje“) in Spanien zahlen?

Aktuell müssen Kraftfahrer auf den folgenden „autopistas“ (AP) in Spanien Autobahngebühren zahlen (Stand: Februar 2022):

  • AP-6 (Villalba – Villacastín – Adanero)
  • AP-7 (Alicante – Cartagena)
  • AP-7 (Estepona – Guadiaro)
  • AP-7 (Málaga – Estepona)
  • AP-9 (Ferrol – Grenze zu Portugal)
  • AP-46 (Alto de las Pedrizas – Málaga)
  • AP-51, AP-6 (Anbindung an Ávila)
  • AP-53 (Santiago de Compostela – Alto de Santo Domingo)
  • AP-61, AP-6 (Anbindung an Segovia)
  • AP-66 (Campomanes – León)
  • AP-68 (Bilbao – Zaragoza)
  • AP-71 (León – Astorga)

Maut in Spanien: Kosten auf Beispielstrecken

Im Folgenden finden Sie einige Beispielstrecken inklusive der Höhe der dafür anfallenden Maut in Spanien je nach Fahrzeugkategorie:

BeispielstreckeMaut in Spanien
Otero de Herreros - OrtigosaLigeros: 0,60 €
Pesados 1: 1,05 €
Pesados 2: 1,30 €
Bilbao - ZaragozaLigeros: 33,75 €
Pesados 1: 61,35 €
Pesados 2: 71,20 €
Ávila - AdaneroLigeros: 5,40 €
Pesados 1: 10,90 €
Pesados 2: 12,50 €
Villalba - AdaneroLigeros: 13,35 €
Pesados 1: 26,80 €
Pesados 2: 30,10 €
Santiago de Compostela - Alto de Santo DomingoLigeros: 6,15 €
Pesados 1: 10,40 €
Pesados 2: 12,35 €
Estepona - GuadiaroLigeros: 3,45 €
Pesados 1: 3,95 €
Pesados 2: 5,90 €
Arrigorriaga - CalahorraLigeros: 20,90 €
Pesados 1: 38,60 €
Pesados 2: 44,10 €
San Rafael - SegoviaLigeros: 2,60 €
Pesados 1: 4,45 €
Pesados 2: 5,40 €
Campomanes - La MagdalenaLigeros: 8,65 €
Pesados 1: 10,95 €
Pesados 2: 13,95 €
Cenicero - FuenmayorLigeros: 0,95 €
Pesados 1: 1,80 €
Pesados 2: 2,05 €

Möchten Sie die Höhe der Maut selbst berechnen, die in Spanien anfällt, können Sie sich auf der Webseite des Ministeriums für Verkehr, Mobilität und Städtebau die aktuellen Mautstraßen in Spanien sowie die jeweiligen Kosten je nach Strecke anzeigen lassen.

Unterwegs in Spanien: Mautfreie Autobahnen

Wo wird keine Maut in Spanien (mehr) erhoben?
Wo wird keine Maut in Spanien (mehr) erhoben?

Unter anderem wird keine Maut auf der Autobahn in Spanien erhoben, wenn es sich um staatlich betriebene „autovías“ handelt, oder auf ehemals privat betriebenen „autopistas“, für die die staatliche Konzession ausgelaufen ist.

In diesem Fall befinden sich diese wieder im Besitz des Staates und sind gebührenfrei. Aktuell (Stand: Februar 2022) müssen Sie auf diesen Strecken in Spanien keine Maut entrichten:

  • AP-2 Burgos – Eibar
  • AP-4 Sevilla – Cádiz
  • AP-7 Tarragona – Alicante
  • AP-2 Zaragoza – El Vendrell
  • AP-7 Salou – La Jonquera
  • AP-7 Montmeló – El Papiol
  • C-32 Barcelona – Lloret de Mar
  • C-33 Barcelona – Montmeló

Wie können Sie auf der Autobahn in Spanien die Maut bezahlen?

Wie bereits erwähnt, ist bei Fahrten in Spanien keine Vignette notwendig, um für die Mautgebühren aufzukommen. Stattdessen lösen Sie im Regelfall ein Ticket, wenn Sie auf die entsprechende Autobahn auffahren, und entrichten den jeweiligen Betrag, wenn Sie die Autobahn wieder verlassen. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen.

Entweder Sie entrichten die Maut in Spanien in bar oder Sie zahlen mit Kreditkarte (Mastercard oder VISA). Mit Ihrer Bankkarte können Sie jedoch nicht bezahlen. Alternativ können Sie sich auch eine VIA-T Box besorgen und die Maut in Spanien so automatisch begleichen. Dafür wählen Sie eine der Fahrspuren, die mit „Telepeaje“, „VIA-T“ oder „T“ gekennzeichnet sind, und vermeiden so längere Wartezeiten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Wo eine Maut in Spanien erhoben wird
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.