Maut in der Türkei: Die Preise für die Autobahn- und Tunnel-Nutzung

In unserem Ratgeber erfahren Sie, für welche Fahrzeuge in der Türkei eine Maut erhoben wird, welche Strecken mautpflichtig sind, und wie hoch die Mautgebühren in der Türkei ausfallen. Außerdem erklären wir, ob Sie eine Vignetten für Ihre Türkei-Reise benötigen.

FAQ: Maut in der Türkei

Wo wird in der Türkei eine Maut erhoben?

In der Türkei ist die Nutzung von allen Autobahnen und einiger Tunnel mautpflichtig. Außerdem entfällt die Maut auch bei der Überquerung der drei
Bosporus-Brücken in Istanbul, der Ozmangazi-Brücke von Istanbul in Richtung Izmir und der Çanakkale-1915-Brücke über die Dardanellen. Auf den Bosporus-Brücken fällt die Maut seit 2023 für beide Fahrtrichtungen an. Der Preis für die Autobahn-Maut in der Türkei wird anhand der zurückgelegten Strecke berechnet.

Für welche Fahrzeuge gilt die Maut in der Türkei?

Die Maut- oder Autobahngebühren in der Türkei gelten – bis auf wenige Ausnahmen wie bspw. Rettungsfahrzeuge – für alle Fahrzeuge. Somit gibt in der Türkei sowohl eine Pkw-Maut als auch Maut für Lkw.

Wie kann ich die Mautgebühren in der Türkei bezahlen?

Die Bezahlung der Maut in der Türkei erfolgt per HGS-System (Hızlı Geçiş Sistemi) oder durch das OGS-System (Otomatik Geçiş Sistemi), das die Mautgebühren automatisch von Ihrem Konto abbucht. Deshalb benötigen Sie keine Vignette für die Türkei-Reise. Alternativ können Sie die Maut teilweise auch an Mautstationen per Bar-oder Kartenzahlung begleichen. Sollten Sie in der Türkei die Maut nicht bezahlt haben, müssen Sie mit entsprechenden Sanktionen wie einem Bußgeld rechnen. Dieses kann die 11-fache Höhe des längsten Fahrpreises betragen.

Maut in der Türkei: Wie funktioniert das Mautsystem?

Sie reisen mit dem Auto in die Türkei. Eine Vignette benötigen Sie nicht. Mautgebühren werden in der Türkei elektronisch erhoben.
Sie reisen mit dem Auto in die Türkei. Eine Vignette benötigen Sie nicht. Mautgebühren werden in der Türkei elektronisch erhoben.

In der Türkei wird die Maut für alle Kraftfahrzeuge erhoben, die Autobahnen, Tunnel oder folgende Brücken befahren:

  • die drei Bosporus-Brücken in Istanbul (für beide Fahrtrichtungen),
  • die Ozmangazi-Brücke von Istanbul in Richtung Izmir und
  • die Çanakkale-1915-Brücke über die Dardanellen

Im einzelnen gilt die Mautpflicht für folgende Kraftfahrzeugarten:

  • Pkw: Die Mautpflicht gilt sowohl für private als auch gewerbliche Nutzung und für Mietwägen. Außerdem wird in der Türkei eine höhere Maut auf Kfz mit einem Achsabstand über 3,2 m erhoben.
  • Wohnmobile: In der Türkei wird die Maut auf Wohnmobile je nach Achsabstand (bis/ab 3,2 m) berechnet.
  • Motorräder: Die Maut in der Türkei fällt für Motorräder geringer aus als für Pkw.
  • Lkw: Die Mautgebühren umfassen alle Arten von Lkw.
  • Busse: Reise- und Linienbusse sind mautpflichtig.

Die einzelnen Kraftfahrzeuge werden je nach Achsabstand oder Anzahl der Achsen in verschiedene Fahrzeugklassen unterteilt (s.u.)

Mautgebühren in der Türkei: Die Fahrzeugklassen im Überblick

Kat. 12-achsige Kfz mit Achsabstand unter 3,2 m
Kat. 22-achsige Kfz mit Achsabstand ab 3,2 m
Kat. 3Kfz oder Gespanne mit 3 Achsen
Kat. 4Kfz oder Kfz-Kombinationen mit 4 oder 5 Achsen
Kat. 5Kfz oder Kfz-Kombinationen ab 6 Achsen
Kat. 6Motorräder

Maut in der Türkei: Wie erfolgen Kontrolle und Bezahlung?

Die Mautgebühren in der Türkei werden elektronisch mittels der Systeme HGS oder OGS erhoben.
Die Mautgebühren in der Türkei werden elektronisch mittels der Systeme HGS oder OGS erhoben.

Anders als in der Österreich oder der Schweiz benötigen Sie in der Türkei keine Vignette, um die Maut- oder Autobahngebühr zu bezahlen. Die Mauterheben erfolgt elektronisch während der Fahrt über zwei Hauptsysteme: HGS (Hızlı Geçiş Sistemi) und OGS (Otomatik Geçiş Sistemi).

Das HGS-System besteht auf einem Klebestreifen, der an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs angebracht wird. Der Aufkleber wird auf ein Fahrzeug registriert und je nach Fahrzeugklasse mit einem Mindestguthaben aufgeladen. Dieses wird bei der Durchfahrt durch eine Mautstation automatisch abgebucht wird, indem der im Klebestreifen enthaltende RFID-Chip gelesen wird.

Sie können des HGS-Aufkleber können an Postämtern, bestimmten Banken, Tankstellen und einigen Mautstationen erwerben und aufladen. Sollte das Guthaben eine gewisse Summe unterschreiten, werden Sie per SMS darüber informiert

Das OGS-System verwendet einen sogenannten Transponder, der ebenfalls an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs befestigt wird. Der Transport verbindet sich bei der Durchfahrt mit der Mautstation, wodurch die Gebühren direkt von einem verknüpften Konto abgebucht werden. Sie können OSG-Geräte in Banken und bestimmten Verkaufsstellen erwerben.

Sollten Sie die Mautgebühren nicht entrichtet haben, erhalten Sie eine Frist von 15 Tagen innerhalb der Sie die Maut für die Türkei nachträglich online bezahlen können. Wenn Sie die Nachzahlung innerhalb dieser Frist nicht tätigen, müssen Sie mit entsprechenden Sanktionen (bspw. einem Bußgeld) rechnen.

Wie bezahle ich die Maut in der Türkei mit einem Mietwagen? Mietautos sind in der Regel mit einem der beiden Abrechnungssystem ausgestattet. Der Autovermieter kann Ihre Fahrten online einsehen und Ihnen die angefallenen Mautgebühren in Rechnung stellen.

Maut in der Türkei: Preise für ausgewählte Strecken

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Preise in TRY für ausgewählte Strecken, für die in der Türkei eine Maut erhoben wird:

Kat. 1Kat. 2Kat. 3Kat. 6
Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke und Brücke der Märtyrer des 15. Juli (Istanbul)1519426
Yavuz-Sultan-Selim-Brücke (Istanbul)35458525
Osmangazi-Brücke (Istanbul-Izmir)290465550205
Çanakkale-1915-Brücke29537066575
Avrasya-Tunnel (Eurasien-Tunnel, Istanbul)180 (Pkw), 120 (Minibus)---
Edirne-Istanbul42486417
Istanbul-Ankara849713034
Bursa-Izmir330525625235
Izmir-Aydin1820298
Ankara-Nigde21024028570
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading ratings...Loading...

Über den Autor

Female Author Icon
Theodora B.

Theodora arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik und Romanistik (Schwerpunkt Französisch) als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Freiburg im Bereich "Deutsch-russischer Kulturtransfer im europäischen Kontext". Seit 2023 unterstützt Sie die Redaktion von bussgeldkataloge.de als Volontärin.

Bildnachweise

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert