MPU bestanden – was kommt nun?

Die Prüfkriterien der MPU sind bekanntlich nicht gerade einfach zu meistern – doch nach einigen Tests und einigen Euros weniger haben Sie nun endlich ein positives MPU-Gutachten in der Tasche. Doch wie geht es eigentlich weiter, wenn die MPU erst einmal bestanden ist?

Ich habe meine MPU bestanden – wann bekomme ich den Führerschein zurück?

Endlich ist die MPU bestanden! Doch wie geht's weiter?

Endlich ist die MPU bestanden! Doch wie geht’s weiter?


Für die Beantwortung dieser Frage sollten erst einmal einige Begriffe erklärt werden: Wenn Ihnen eine MPU angeordnet wurde, dann geht dies im Regelfall mit dem Entzug der Fahrerlaubnis einher. Die Fahrerlaubnis wurde durch die theoretische und praktische Prüfung in der Fahrschule erworben und wird durch den Führerschein bescheinigt. Bei einem Fahrverbot wird der Führerschein nur für eine bestimmte Zeit verwahrt, weil die Fahrerlaubnis sozusagen auf Eis gelegt ist. Anders ist es bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis: Bei dieser haben Sie Ihre Berechtigung verwirkt, ein Kfz bedienen zu dürfen. Deshalb wird Ihr alter Führerschein im Regelfall ungültig.

De facto erhalten Sie also, wenn Sie die MPU bestanden haben, den Führerschein nicht zurück. Korrekt handelt es sich um die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis und der damit einhergehenden, neuen Ausstellung eines Führerscheines.

An dieser Stelle eine Entwarnung: Haben Sie die MPU geschafft, dann müssen Sie nicht die komplette Fahrschule noch einmal durchlaufen.

Dennoch müssen Sie selbst aktiv werden, wenn Sie sich wieder hinters Steuer setzen möchten. Denn auch wenn eine MPU bestanden wurde, erfolgt eine Neuerteilung nicht von Amts wegen. Betroffene müssen sich also selbst bemühen.

So stellen Sie einen Antrag auf Wiedererteilung

Eine bestandene MPU ist nur ein Schritt hin zur neuen Fahrerlaubnis

Eine bestandene MPU ist nur ein Schritt hin zur neuen Fahrerlaubnis

Die MPU ist bestanden, ein positives Gutachten liegt vor – nun geht es also darum, die Fahrerlaubnis wiederzuerlangen. Hierfür ist erst einmal zu klären, welche Behörde für Sie verantwortlich ist. Die Zuständigkeiten und Anforderungen können nämlich von Bundesland zu Bundesland variieren.

Im Regelfall ist die Führerscheinstelle (Fahrerlaubnisbehörde) für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis verantwortlich. In manchen Bundesländern muss hingegen ein Bürgeramt aufgesucht werden.

Zudem sollten Sie wissen, ob Sie der Übersendung Ihres Gutachtens zugestimmt haben. Viele tun dies nicht, da häufig hiervon abgeraten wird. War Ihre MPU hingegen erfolgreich, dann überprüfen Sie, ob das entsprechende Gutachten schon übersandt wurde oder ob Sie sich selbst darum kümmern müssen.

Für die Beantragung ist meist ein persönliches Erscheinen vor Ort erforderlich. Zudem benötigen Sie verschiedene Unterlagen, im Regelfall werden verlangt:

  • Identifikation durch Personalausweis oder Reisepass
  • Ausgefüllter Antrag auf Neuerteilung
  • ein aktuelles und biometrisches Lichtbild
  • der Nachweis, dass die MPU bestanden wurde
  • ein polizeiliches Führungszeugnis bzw. ein Antrag auf ein polizeiliches Führungszeugnis
  • Bescheinigung über Sehtest und Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs

Je nach Führerscheinklasse müssen noch weitere Nachweise erbracht werden. Informieren Sie sich bei der für Sie zuständigen Behörde, was Sie alles für den Antrag brauchen.

Bitte beachten Sie: Auch wenn das MPU-Gutachten positiv ist, kann ein Antrag auf Neuerteilung abgelehnt werden! Unter Umständen ist es also möglich, dass Sie die MPU zwar bestanden haben, aber kein neuer Führerschein bewilligt wird. Das kann unterschiedliche Gründe haben: Ist der Delinquent zwischenzeitlich wieder negativ im Verkehr aufgefallen oder hat noch andere Prüfungen ausstehen, kann das Gesuch auch abgelehnt werden. Bevor Sie also einen Antrag auf Wiedererteilung stellen, seien Sie sich sicher, dass alle an Sie gestellten Anforderungen erfüllt wurden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.