Promillegrenze in Österreich: Wann das Auto stehenbleiben sollte

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 10. November 2020

Vor allem aufgrund der geografischen Nähe zu Deutschland beschließen viele Fahrer, die Urlaubsreise nach Österreich mit dem Auto anzutreten. Im Vorfeld sollten sie sich jedoch über die österreichischen Verkehrsregeln informieren, um kein Bußgeld aufgebrummt zu bekommen. Zu den wichtigsten Vorschriften zählt mitunter die Promillegrenze in Österreich. Wo sie genau liegt und welche Sanktionen bei Missachtung fällig werden können, lesen Sie im Ratgeber.

Bußgeldtabelle: Mit zu viel Promille in Österreich erwischt

In Österreich gegen die Promillegrenze verstoßenKonsequenzen
… mit 0,5 - 0,79 Promille300 - 3.700 €
… mit 0,8 - 1,19 Promille800 - 3.700 €
1 Monat Fahrverbot
… mit 1,2 - 1,59 Promille1.200 - 4.400 €
4 Monate Fahrverbot
… ab 1,6 Promille1.600 - 5.900 €
mindestens 6 Monate Fahrverbot
Alkomat-Test verweigert1.600 - 5.900 €
mindestens 6 Monate Fahrverbot

FAQ: Promillegrenze in Österreich

Welche Alkoholgrenze gilt in Österreich für Auto, Lkw und Co.?

0,5 Promille stellen beim Autofahren in Österreich die Grenze dar. Fahranfänger in der Probezeit, Lkw- sowie Busfahrer müssen sich an ein Limit von 0,1 Promille halten.

Was droht in Österreich, wenn die Alkoholgrenze überschritten wird?

Sie hatten zu viel Promille in Österreich? Welche Strafen in einem solchen Fall möglich sind, erfahren Sie in dieser Tabelle. Übrigens: Auch wenn für Auto und Fahrrad eine andere Promillegrenze in Österreich gilt, werden bei den drohenden Sanktionen keine Unterschiede gemacht.

Existiert eine spezielle Promillegrenze in Österreich für Radfahrer?

Ja, die Alkoholgrenze in Österreich fürs Fahrrad liegt bei 0,8 Promille. Zum Vergleich: In Deutschland findet eine Promillegrenze von 1,6 Promille Anwendung für Radler.

Fahren in Österreich: Wie viel Promille sind erlaubt?

Wie viel Promille sind in Österreich als Fahrer eines Kfz erlaubt?
Wie viel Promille sind in Österreich als Fahrer eines Kfz erlaubt?

Es existieren mehrere Promillegrenzen in Österreich. Autofahrer müssen sich zunächst einmal an ein Limit von 0,5 Promille halten. Sind Sie als deutscher Fahrer auf österreichischen Straßen unterwegs, bedeutet dies also keine Umstellung für Sie. Schließlich liegt die Alkoholgrenze auch in Deutschland bei 0,5 Promille. Dies trifft im Übrigen auf die meisten Promillegrenzen in Europa zu.

Neben der Promillegrenze fürs Auto in Österreich gibt es noch eine weitere, die sich an Busfahrer, Lkw-Fahrer sowie Fahranfänger richtet. Diese liegt bei 0,1 Promille. Zu guter Letzt findet außerdem eine spezielle Alkoholgrenze fürs Fahrrad Anwendung in Österreich. Radler müssen unter einem Wert von 0,8 Promille bleiben, um keine Konsequenzen befürchten zu müssen.

Wie werden Verstöße gegen die Promillegrenze in Österreich geahndet?

Wer in Österreich gegen die Promillegrenze für Auto, Lkw oder Bus verstößt, muss sich auf unterschiedliche Folgen einstellen. Wie streng diese ausfallen, richtet sich allgemein danach, wie viel Promille festgestellt wurden. Hier ein paar Beispiele:

Fahrten in Österreich: Wie viel Promille ziehen als Auto-, Lkw- oder Radfahrer welche Sanktionen nach sich?
Fahrten in Österreich: Wie viel Promille ziehen als Auto- oder Radfahrer welche Sanktionen nach sich?
  • Werden Sie mit einem Wert zwischen 0,5 und 0,79 Promille in Österreich mit dem Auto erwischt, müssen Sie zwischen 300 und 3.700 Euro zahlen.
  • Verstöße gegen die Promillegrenze in Österreich mit einem Wert zwischen 0,8 und 1,19 ziehen zwischen 800 und 3.700 Euro nach sich. Hinzu kommt ein Fahrverbot von einem Monat.
  • Wer mit zwischen 1,2 und 1,59 Promille mit dem Auto in Österreich aufgegriffen wird, muss mit einem Bußgeld zwischen 1.200 und 4.400 Euro rechnen. Zusätzlich drohen vier Monate Fahrverbot.
  • Ab einem Verstoß gegen die Promillegrenze in Österreich von 1,6 Promille werden zwischen 1.600 und 5.900 Euro von Ihnen verlangt. Mindestens sechs Monate Fahrverbot kommen noch obendrauf. Das Gleiche erwartet Sie übrigens, wenn Sie den Alkoholtest im Straßenverkehr verweigern.

Wichtig: Auch wenn eine andere Promillegrenze für Radfahrer in Österreich gilt als für Auto- oder Busfahrer, unterscheiden sich die Konsequenzen bei Alkoholfahrten nicht! Werden Sie unter Alkoholeinfluss mit dem Rad erwischt, kann Ihnen demzufolge das Gleiche blühen, als hätten Sie betrunken ein Kfz durch den Straßenverkehr gesteuert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Promillegrenze in Österreich: Wann das Auto stehenbleiben sollte
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.