Promillegrenze in Serbien: Von zu viel Rakija ist abzuraten

Obwohl – oder gerade weil – Serbien nicht als typisches Urlaubsland gilt, planen jedes Jahr einige Touristen eine Reise in das Land auf der Balkanhalbinsel. Manche mag die Hauptstadt Belgrad reizen, andere interessieren sich eher für die bemerkenswerten Naturlandschaften oder wollen unbedingt einmal das serbische Nationalgetränk Rakija, einen Obstschnaps, probieren. Möchten Sie anschließend noch Auto fahren, sollten Sie sich jedoch im Vorfeld informieren, wo die Promillegrenze in Serbien liegt, um Bußgelder im Urlaub zu vermeiden.

Bußgeldtabelle: Gegen die Promillegrenze in Serbien verstoßen

VerstoßKonsequenzen
Promillegrenze in Serbien überschritten- 45 - 1.026 € (bei einem Unfall aufgrund von Alkoholkonsum kann es noch teurer werden)
- Entziehung der Fahrerlaubnis (ab 0,5 Promille)
- Haftstrafe statt Geldstrafe möglich (ab 2,0 Promille)

FAQ: Promillegrenze in Serbien

Welche Promillegrenze findet in Serbien Anwendung?

Die serbische Alkoholgrenze liegt bei 0,3 Promille.

Für wen gilt eine Null-Promille-Grenze in Serbien?

Unter anderem dürfen Fahranfänger, Berufskraftfahrer, Fahrlehrer, Busfahrer, Fahrer von Mopeds, Motorrädern, motorisierten Quads oder Trikes sowie Personen im begleiteten Fahren keinen Schluck Alkohol konsumieren, wenn Sie im Anschluss noch ein Kfz in Serbien steuern möchten.

Was geschieht, wenn Sie gegen die serbische Alkoholgrenze verstoßen?

Wer sich nicht an die Promillegrenze in Serbien hält, muss mit einer Geldstrafe zwischen 45 und 1.026 Euro rechnen. Auch die Entziehung der Fahrerlaubnis sowie eine Haftstrafe liegen im Bereich des Möglichen; je nachdem, wie hoch der gemessene Promillewert war.

Wo liegt die Promillegrenze in Serbien?

Welche Promillegrenze muss in Serbien Beachtung finden?
Welche Promillegrenze muss in Serbien Beachtung finden?

Im Gegensatz zu den meisten Promillegrenzen in Europa, die bei 0,5 Promille liegen, greift der Gesetzgeber in Serbien härter durch: Im Land auf der der Balkanhalbinsel stellen 0,3 Promille die Grenze dar. Sind Sie als deutscher Urlauber mit einem Mietwagen in Serbien unterwegs, sollten Sie dies also in jedem Fall beherzigen und ihren Alkoholkonsum auf ein Minimum beschränken. Weiterhin gibt es eine spezielle Promillegrenze in Serbien, die sich auf die folgenden Personengruppen bezieht:

  • Fahrlehrer
  • Busfahrer
  • Berufskraftfahrer
  • Fahranfänger
  • Personen im begleiteten Fahren sowie
  • Fahrer von Mopeds, Motorrädern, motorisierten Quads oder Trikes.

Den genannten Personengruppen ist es strengstens verboten, auf serbischen Straßen unterwegs zu sein, wenn sie im Vorfeld Alkohol getrunken haben. Sie müssen sich entsprechend an eine Null-Promille-Grenze halten, ansonsten drohen schwerwiegende Konsequenzen.

Wie werden Verstöße gegen die Promillegrenze in Serbien geahndet?

Was passiert, wenn Sie gegen die Promillegrenze in Serbien verstoßen?
Was passiert, wenn Sie gegen die Promillegrenze in Serbien verstoßen?

Überschreiten Sie die Promillegrenze in Serbien und werden daraufhin bei einer Verkehrskontrolle aufgegriffen, müssen Sie sich warm anziehen: Zunächst einmal ist eine Geldstrafe zwischen 45 und 1.026 Euro möglich. Sollten Sie einen Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss gebaut haben, kann dieser Betrag sogar noch ansteigen.

Ab einem Promillewert von 0,5 steht außerdem die Entziehung der Fahrerlaubnis im Raum. Zum Vergleich: In Deutschland, wo das Alkohollimit bei 0,5 Promille liegt, drohen hier „lediglich“ 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat. Halten Sie sich nicht an die Promillegrenze in Serbien und hatten bei einer Kontrolle sogar 2,0 Promille, kann schlimmstenfalls eine Haftstrafe auf Sie zukommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Promillegrenze in Serbien: Von zu viel Rakija ist abzuraten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.