Stoppschild: Erst anhalten, dann weiterfahren

Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

In Deutschland existiert eine ganze Bandbreite an Verkehrsschildern, die sich um die Vorfahrt drehen. Zu diesen Verkehrszeichen zählt das Stoppschild, welches die Nummer 206 trägt. Wie Sie sich als Kraftfahrer verhalten sollten, sobald Sie im Straßenverkehr auf dieses Schild stoßen und welche Sanktionen der Bußgeldkatalog vorsieht, wenn ein Stoppschild überfahren wird, lesen Sie in diesem Ratgeber.

Bußgeldtabelle: Sie haben ein Stoppschild missachtet?

VerstoßBußgeldPunkte
Stoppschild überfahren10 €
… mit Gefährdung70 €1
… mit Unfallfolge85 €1

Bußgeldrechner: Stoppschild überfahren?

Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

FAQ: Stoppschild

Wie sieht ein Stoppschild aus?

Das Stoppschild wird in Deutschland vom Zeichen 206 dargestellt. Es handelt sich dabei um ein achteckiges rotes Verkehrszeichen mit weißer Umrandung. In weißer Schrift steht zudem STOP auf dem Schild.

Was droht laut Bußgeldkatalog, wenn ein Stoppschild überfahren wird?

Überfahren Sie ein Stoppschild, kommt zunächst einmal ein Verwarnungsgeld von 10 Euro auf Sie zu. Sobald Sie jedoch jemanden gefährden, indem Sie ein Stoppschild überfahren, drohen ein Bußgeld von 70 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Kam es sogar zum Unfall, werden 85 Euro und ein Punkt fällig.

Ist das Parken vor einem Stoppschild gestattet?

Bis zu 10 Meter dürfen Sie laut StVO vor einem Stoppschild nicht halten, sollte es dadurch verdeckt werden. Dementsprechend gilt dies auch für das Parken.

Welches Verhalten ist richtig an einem Stoppschild?

STOP: Als einziges Zeichen kann das Stoppschild in der Regel von jedem Verkehrsteilnehmer ohne die jeweiligen Sprachkenntnisse erfasst werden.
STOP: Als einziges Zeichen kann das Stoppschild in der Regel von jedem Verkehrsteilnehmer ohne die jeweiligen Sprachkenntnisse erfasst werden.
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Das wohl bekannteste Regelwerk im Verkehrsrecht ist die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Sie beinhaltet die jeweils einzuhaltenden Verkehrsregeln auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen. Welches Verhalten am Stoppschild gemäß StVO vorgeschrieben ist, erklären wir in der folgenden Zusammenfassung:

  • Fahren Sie an einem Stoppschild bis zur Haltelinie vor. Falls eine solche nicht vorhanden sein sollte, nutzen Sie stattdessen die Sichtlinie.
  • Halten Sie Ihr Fahrzeug an und verschaffen Sie sich einen Überblick über den vorbeiziehenden Verkehr.
  • Gewähren Sie den entsprechenden Fahrern die Vorfahrt und fahren Sie erst, wenn die Straße frei ist.

Wichtig: Selbst wenn sich keine anderen Fahrzeuge auf der Straße befinden, sollten Sie darauf achten, Ihr Kfz wirklich anzuhalten, anstatt einfach am Stoppschild vorbeizurauschen. Befindet sich eine Ampel am Stoppschild, hat diese mehr Gewicht. Sollte sie Grün anzeigen, müssen Sie also nicht anhalten. Das Halten und Parken ist übrigens bis zu 10 Meter vor einem Stoppschild nicht zulässig, sollte dieses dadurch verdeckt werden.

Stoppschild überfahren: Welche Strafe wird fällig?

Stoppschild überfahren: In der Probezeit gilt dies als A-Verstoß.
Stoppschild überfahren: In der Probezeit gilt dies als A-Verstoß.

Kraftfahrer erwartet logischerweise eine Strafe, wenn ein Stoppschild überfahren wird. Wie bereits erwähnt, gilt schließlich „Halt. Vorfahrt gewähren.“ an diesem Schild. Doch welche Ahndungen sieht der Bußgeldkatalog für diese Regelmissachtung vor?

Wenn Sie ein Stoppschild überfahren, ohne eine Gefährdung herbeizuführen oder ähnliches, ist das Ganze normalerweise mit der Zahlung eines Verwarnungsgeldes von 10 Euro erledigt. Wurde hingegen jemand gefährdet, drohen Ihnen ein Punkt in Flensburg sowie 70 Euro Bußgeld. Wurde das Stoppschild überfahren und ein Unfall ereignete sich daraufhin, sind es 85 Euro, die Sie zahlen müssen. Der Punkt bleibt bestehen.

Übrigens: Sind Sie in der Probezeit und gelten dementsprechend als Fahranfänger, handelt es sich um einen A-Verstoß, wenn Sie ein Stoppschild überfahren und dabei eine Gefährdung oder einen Unfall herbeiführen. Die Konsequenzen bestehen dann aus einer Probezeitverlängerung von zwei auf insgesamt vier Jahre sowie der Anordnung eines Aufbauseminars.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.