Tempolimit in Kroatien: Diese Regeln gelten an der Adriaküste

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 4. September 2020

Wer vor einer langen Autofahrt nicht zurückschreckt, kann Kroatien von Deutschland aus gut mit dem eigenen PKW erreichen. Dabei können Sie zum Beispiel Tschechien, Österreich und Slowenien durchqueren. Jedoch sollten Sie bedenken, dass jedes Land eigene Verkehrsregeln festlegt. Das gilt auch für die jeweiligen Geschwindigkeitsbegrenzungen. Denn diese sind nicht EU-weit einheitlich geregelt. In diesem Beitrag soll es um das Tempolimit in Kroatien gehen.

FAQ: Geschwindigkeitsbegrenzung in Kroatien

Wie schnell darf ich in Kroatien auf der Autobahn fahren?

Die kroatischen Verkehrsregeln erlauben 130 km/h auf der Autobahn, wenn nichts anderes vorgesehen ist und die Wetterverhältnisse dies zulassen.

Welche Geschwindigkeit ist außerorts höchstens zulässig?

Kroatien unterscheidet zwischen Schnell- und Landstraßen. Auf Schnellstraßen dürfen Sie 110 km/h und auf Landstraßen 90 km/h fahren.

Welches Tempolimit gilt innerorts?

Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von maximal 50 km/h.

So schnell dürfen Sie an der Adriaküste fahren

Tempolimit in Kroatien: Auf der Autobahn gelten 130 km/h als maximal erlaubte Geschwindigkeit.
Tempolimit in Kroatien: Auf der Autobahn gelten 130 km/h als maximal erlaubte Geschwindigkeit.

Auch für die maximal erlaubte Geschwindigkeit in Kroatien gilt: Nur so lange Verkehrszeichen kein geringeres Tempo vorsehen und optimale Wetterverhältnisse herrschen, dürfen Sie die Höchstgeschwindigkeit beispielsweise in Kroatien ausreizen. Machen Sie sich im besten Fall einige Zeit vor Ihrer Reise mit den wichtigsten Verkehrsregeln im Urlaubsland vertraut. Für das Tempolimit gelten in Kroatien diese Vorschriften:

  • 130 km/h sind auf der kroatischen Autobahn maximal zulässig.
  • 110 km/h dürfen Sie auf Bundes-bzw. Schnellstraßen fahren.
  • 90 km/h höchstens gelten auf Landstraßen.
  • 50 km/h sind wie in Deutschland innerhalb geschlossener Ortschaften erlaubt.

In vielen EU-Ländern müssen Fahranfänger ein anderes Tempolimit einhalten. In Kroatien dürfen diese außerorts maximal 80 km/h statt 90 km/h fahren, auf der Schnellstraße 100 km/h und auf Autobahnen gelten 120 km/h als zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Übrigens gilt die Probezeit nicht für eine bestimme Dauer in Jahren. Bis zum Alter von 24 Jahren besitzen Sie laut der kroatischen Verkehrsregeln den Führerschein auf Probe und müssen sich an die geringeren Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

Ist ein Bußgeld aus Kroatien in Deutschland vollstreckbar?

In Kroatien gegen das Tempolimit verstoßen? Das Bußgeld kann in Deutschland eingetrieben werden.
In Kroatien gegen das Tempolimit verstoßen? Das Bußgeld kann in Deutschland vollstreckt werden.

In der Europäischen Union (EU) gibt es ein Vollstreckungsabkommen, das es den Mitgliedsstaaten ermöglicht, Bußgelder in den EU-Ländern einzutreiben. Das gilt allerdings erst ab einer Geldbuße von 70 Euro. Darin können etwaige Gebühren für einen Bußgeldbescheid bereits enthalten sein, sodass diese den Betrag über die Bagatellgrenze von 70 Euro treiben können.

Verstoßen Sie also beispielsweise gegen das Tempolimit in Kroatien, kann es passieren, dass Sie nach dem Urlaub unerfreuliche Post im Briefkasten vorfinden.

Zwar ist es möglich, Einspruch gegen einen ausländischen Bußgeldbescheid einzulegen. Dieser muss allerdings in der jeweiligen Landessprache erfolgen. Dafür sollten Sie sich einen Anwalt für Verkehrsrecht suchen, der bspw. Deutsch und Kroatisch spricht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Tempolimit in Kroatien: Diese Regeln gelten an der Adriaküste
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.