Tempolimit in Österreich: Wie schnell dürfen Sie in der Alpenrepublik fahren?

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 25. August 2020

Da Österreich lediglich einen Katzensprung von Deutschland entfernt ist, beschließen nicht wenige deutsche Fahrer, die Alpenrepublik mit dem Auto zu bereisen. Um sich den Urlaub nicht von einem teuren Bußgeld verderben zu lassen, sollten Sie sich allerdings vorher über die österreichischen Verkehrsregeln informieren. Welches Tempolimit in Österreich einzuhalten ist und welche Sanktionen bei Missachtung drohen können, lesen Sie hier.

Tempolimit in Österreich missachtet? Diese Strafen sind möglich

Tempolimit in Österreich überschrittenKonse­quenzen
… um bis zu 20 km/hab 30 €
… um mehr als 50 km/hbis 2.180 €
Überschreiten Sie das Tempolimit in Österreich um mehr als 40 km/h innerorts bzw. mehr als 50 km/h auf Freilandstraßen, droht ein Fahrverbot. Je nachdem, wie schnell Sie waren, kann es zwischen zwei Wochen und sechs Monaten ausgesprochen werden.

FAQ: Tempolimit in Österreich

Wonach richtet sich das Tempolimit in Österreich?

In Österreich ist das Tempolimit mitunter abhängig von der Art des Kraftfahrzeugs, von der jeweiligen Straßenart sowie der entsprechenden Tages- oder Nachtzeit.

Wie schnell dürfen beispielsweise Pkw mit Anhänger fahren?

Welche Höchstgeschwindigkeit für Gespanne in Österreich gilt, hängt grundsätzlich vom Gewicht des Anhängers ab. Detaillierte Infos dazu finden Sie hier.

Welche Sanktionen können drohen, wenn ich mich nicht an das geltende Tempolimit in Österreich halte?

Diese Tabelle gibt Aufschluss darüber, was passieren kann, wenn Sie gegen das Tempolimit in Österreich verstoßen.

Wo liegt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in Österreich?

Tempolimit in Österreich: In der Nacht sind zum Teil geringere Geschwindigkeiten vorgeschrieben.
Tempolimit in Österreich: In der Nacht sind zum Teil geringere Geschwindigkeiten vorgeschrieben.

Das Tempolimit in Österreich richtet sich zum einen danach, auf welcher Straße Sie unterwegs sind, und zum anderen danach, mit welcher Art von Kfz. Teilweise spielt auch die Uhrzeit eine Rolle. Im Folgenden haben wir für Sie zusammengefasst, welche Geschwindigkeit mit welchem Fahrzeug wann und wo gestattet ist.

Wie schnell dürfen Motorräder und Pkw in Österreich fahren?

  • Innerhalb geschlossener Ortschaften müssen sich Motorrad- und Pkw-Fahrer an eine Geschwindigkeit von 50 km/h halten.
  • Außerhalb geschlossener Ortschaften ist eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h für sie maßgeblich.
  • Mit höchstens 130 km/h dürfen Pkw- und Motorradfahrer auf österreichischen Autobahnen tagsüber unterwegs sein.

Wichtige Anmerkung zum Tempolimit in Österreich auf der Autobahn: In der Nacht zwischen 22 und 5 Uhr wird die Höchstgeschwindigkeit auf den meisten österreichischen Autobahnen von 130 auf 110 km/h heruntergesetzt.

Welches Tempolimit gilt in Österreich für Pkw mit Anhänger?

Bei Gespannen hängt das erlaubte Tempolimit in Österreich häufig vom Gewicht des Anhängers ab.
Bei Gespannen hängt das erlaubte Tempolimit in Österreich häufig vom Gewicht des Anhängers ab.
  • 50 km/h sind innerorts gestattet, wenn Sie einen Anhänger an Ihr Auto angekoppelt haben.
  • Außerorts ist das Tempolimit in Österreich bei einem Gespann abhängig davon, welches Gewicht der entsprechende Anhänger auf die Waage bringt. 100 km/h sind bis zu 750 kg erlaubt, ab 750 kg (Führerscheinklasse B) sind höchstens 80 km/h gestattet und ab 750 kg (Führerscheinklasse BE) dürfen maximal 70 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften gefahren werden.
  • Auf österreichischen Autobahnen verhält es sich ähnlich: 100 km/h dürfen Sie fahren, wenn der Anhänger bis zu 750 kg bzw. mehr als 750 kg wiegt, sofern die Klasse B noch ausreichend ist. Für schwere Hänger über 750 kg, die nur mit der Klasse BE gezogen werden dürfen, liegt das Tempolimit in Österreich auf der Autobahn nachts sowie tagsüber bei 80 km/h.

Tempolimit in Österreich: Was Lkw-Fahrer beachten sollten

  • Lkw, die schwerer sind als 3,5 Tonnen, dürfen innerhalb geschlossener Ortschaften maximal 50 km/h fahren.
  • Das Tempolimit in Österreich auf der Schnellstraße liegt für Lkw ab 3,5 Tonnen bei 70 km/h.
  • Höchstens mit 80 km/h dürfen Lastkraftwagen mit einem Gewicht von 3,5 oder mehr Tonnen auf der Autobahn unterwegs sein.

Wichtig: Auch mit einem angekoppelten Anhänger gilt das gerade beschriebene Tempolimit in Österreich für Lkw. Es spielt dabei keine Rolle, wie viel der Hänger wiegt. Als Fahrer von einem Lastkraftwagen mit einem Gewicht von mehr als 7,5 Tonnen sollten Sie jedoch bedenken, dass das Tempolimit in Österreich nachts zwischen 22 und 5 Uhr auf 60 km/h begrenzt ist.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Tempolimit in Österreich: Wie schnell dürfen Sie in der Alpenrepublik fahren?
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.