Verhalten bei einem Unfall: Was Sie tun sollten und was nicht

Von bussgeldkataloge.de, letzte Aktualisierung am: 9. Mai 2022

„Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt, wozu sind Sie verpflichtet?“ – bereits in der theoretischen Prüfung werden Fahrschüler mit dieser Frage konfrontiert. Sobald eine derartige Situation jedoch real wird, geht es um weitaus mehr, als lediglich ein Kreuzchen an der richtigen Stelle zu setzen. Damit Ihnen im Ernstfall keine Fehler unterlaufen, informieren wir Sie in diesem Ratgeber über das korrekte Verhalten bei einem Unfall.

FAQ: Verhalten bei einem Unfall

Wie sollten Sie sich verhalten, wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind?

Zunächst sollten Sie die Unfallstelle absichern (Warndreieck aufstellen). Wenn Personen verletzt sind, sollten Sie den Notruf wählen (112) und Erste Hilfe leisten. Sind keine Personen verletzt, können Sie zusammen mit dem Unfallgegner das Unfallprotokoll ausfüllen und die Schäden für die Versicherung dokumentieren. Sie können für die Unfallaufnahme auch die Polizei rufen.

Was tun, wenn Sie einen Unfall sehen, aber nicht beteiligt sind?

Halten Sie an und sichern Sie die Unfallstelle ab. Leisten Sie bei verletzen Personen Erste Hilfe und setzen Sie den Notruf ab. Tauschen Sie Ihre Personalien aus, um später ggf. als Unfallzeuge zu fungieren.

Unfall mit einem parkenden Auto – Reicht ein Zettel an der Windschutzscheibe?

Nein. Sie müssen zunächst einen angemessenen Zeitraum lang warten (ca. 20 bis 30 Minuten). Ist der Fahrer des anderen Autos nicht aufgetaucht, sollten Sie eine Unfallmeldung bei der Polizei abgeben. Anderenfalls könnten Sie sich der Fahrerflucht strafbar machen.

Video: Verhalten beim Unfall

Wie Sie sich beim Unfall verhalten sollten, erfahren Sie auch in diesem Video.

Wichtige Informationen zum Verhalten bei einem Unfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.