Zuladung beim Lkw: Wie viel Gewicht darf befördert werden?

Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Die mögliche Zuladung bei einem 3-Achser-Lkw verhält sich anders als die Zuladung bei einem 40-Tonner. Abhängig ist dies vom zulässigen Gesamtgewicht, das sich aus dem Leergewicht und der maximal erlaubten Zuladung zusammensetzt. Wird dieser Wert überschritten, ist die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs deutlich eingeschränkt. Hält die Polizei Sie daraufhin an, müssen Sie mit einem kostspieligen Bußgeldbescheid rechnen.

Bußgeldtabelle: Überladung beim LKW

VerstoßBußgeldPunkte
Überladung von 2 bis 5 % (als Fahrer)30 €
... mehr als 5 %80 €1
... mehr als 10 %110 €1
... mehr als 15 %140 €1
... mehr als 20 %190 €1
... mehr als 25 %285 €1
... mehr als 30 %380 €1
Überladung von 2 bis 5 % (als Halter)35 €
... mehr als 5 %140 €1
... mehr als 10 %235 €1
... mehr als 15 %285 €1
... mehr als 20 %380 €1
... mehr als 25 %425 €1
... mehr als 30 %425 €1

Bußgeldrechner Überladung: Bußgeld, Punkte oder Fahrverbot?

Sie haben das zulässige Gesamtgewicht der Beladung Ihres Lkw überschritten und möchten nun wissen, welche Sanktionen hierfür im Lkw-Bußgeldkatalog festgeschrieben sind? Nutzen Sie unseren kostenlosen Bußgeldrechner, um mehr zu erfahren.

Welche maximale Zuladung ist für Lkw erlaubt?

Welche maximale Zuladung bei einem Lkw möglich ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

Welche maximale Zuladung bei einem Lkw möglich ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

Um eine Überladung zu vermeiden, muss vor der Beladung des Lkw zwingend die Zulassungsbescheinigung konsultiert werden, denn in dieser sind sowohl Leergewicht als auch zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs vermerkt.

§ 34 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO), die das Verkehrsrecht gemeinsam mit der Straßenverkehrsordnung (StVO) regelt, führt das zulässige Gesamtgewicht einzelner Fahrzeuge auf:

FahrzeugZulässiges Gesamtgewicht
mit zwei Achsen18t
mit drei Achsen25t (Luftfederung: 26t)
... Anhänger24t
mit zwei Doppelachsen
... mit drei Achsen28t
... mit vier Achsen (2+2)36t
... mit vier Achsen (3+1)35t (Luftfederung: 36t)
... mit mehr als vier Achsen40t
Sattelzugmaschine mit Anhänger
... mit drei Achsen28t
... mit vier Achsen (3+1)35t (Luftfederung: 36t)
... mit vier Achsen (2+2)36t (Luftfederung: 38t)
... mit 5/6 Achsen (kombinierter Verkehr)44t

Die maximale Zuladung eines Lkw in Deutschland lässt sich also berechnen, indem die in der Zulassungsbescheinigung angegebenen Daten zu Leergewicht und zulässigem Gesamtgewicht voneinander abgezogen werden.

Wichtig ist hierbei, dass auch Zubehör des Lkw, wie Staplerhalterung, Hebebühne, Palettenstaukasten oder auch hydraulikbetriebene Kippantriebe, zum Leergewicht gerechnet wird. Weiterhin zählen hierzu der Treibstoff, das Gewicht des Fahrers, das Ersatzrad und Eichrichtungen zur Absicherung von Unfall- und Pannenstellen wie Warndreieck und Verbandskasten.

Im Güterverkehr sollte auch das Gewicht von Paletten, die zur Ladungssicherung dienen, bedacht werden.
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Einige Beipiele für die Zuladung von Lkw

Bei einem 7,5-Tonner ist eine Zuladung von bis zu 3 Tonnen möglich.

Bei einem 7,5-Tonner ist eine Zuladung von bis zu 3 Tonnen möglich.

Beträgt die Gesamtmasse des Lkw beispielsweise 7,5 Tonnen, ist eine Zuladung von meist 2 bis 3 Tonnen möglich. Abhängig ist dies auch vom Fahrzeugaufbau: Kofferaufbauten wiegen deutlich mehr als etwa Schiebespannplanen- und Slideraufbauten und verringern so die maximal mögliche Lkw-Zuladung.

Schweres Zubehör am Lkw muss die maximale Zuladung jedoch nicht immer zwingend minimieren: Die Zuladung bei einem 7,5-Tonner mit Hebebühne und leichtem Aufbau kann unter Umständen trotzdem größer ausfallen als die Zuladung bei einem 7,5-Tonner mit Kofferaufbau, der kein derartiges Zubehör hat.

Bei der Masse, die ein Lkw aufnehmen kann, bis sein zulässiges Gesamtgewicht erreicht ist, spricht man auch von der Nutzlast.

Welche genaue Masse ein Lkw von 7,5t für die Zuladung aufwenden kann, lässt sich jedoch nur individuell beantworten. Dies gilt ebenso für alle anderen Gewichtsklassen. Die maximale Zuladung bei einem 12-Tonner beträgt etwa meist 6 Tonnen, die Zuladung bei einem Lkw mit 40t Gesamtgewicht etwa 25 Tonnen.

Auch Anhänger haben ein zulässiges Gesamtgewicht und eine sich daraus ergebende Zuladung, die den Transport nicht gefährdet und zur Verkehrssicherheit beiträgt!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,11 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.