Innerorts geblitzt – Sanktionen und Regelungen

Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wer innerorts geblitzt wurde, stellte eine hohe Gefahr insbesondere für „schwächere Verkehrsteilnehmer“ (zum Beispiel Fußgänger, Mopedfahrer etc.) dar. Dementsprechend wird eine Geschwindigkeitsüberschreitung in der Ortschaft strenger geahndet als bspw. auf der Autobahn. Wie diese Sanktionen aussehen und weitere Sonderfälle erfahren Sie im Folgenden.

Bußgeldkatalog: innerorts geblitzt

Ge­schwin­digkeits­über­schrei­tung
mit PKW (innerorts)
BußgeldFahrverbotFVerbotPunkteLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 €kein FahrverbotFVerbot
11 - 15 km/h25 €kein FahrverbotFVerbot
16 - 20 km/h35 €kein FahrverbotFVerbot
21 - 25 km/h80 €kein FahrverbotFVerbot1Hier prüfen
26 - 30 km/h100 €(1 Monat)*1Hier prüfen
31 - 40 km/h160 €1 Monat2Hier prüfen
41 - 50 km/h200 €1 Monat2Hier prüfen
51 - 60 km/h280 €2 Monate2Hier prüfen
61 - 70 km/h480 €3 Monate2Hier prüfen
über 70 km/h680 €3 Monate2Hier prüfen
* in der Regel nur im Wiederholungsfall

Bußgeldrechner für überhöhte Geschwindigkeit

Sie wurden innerorts geblitzt und möchten nun wissen, mit welchen Sanktionen Sie rechnen müssen? Unser Bußgeldrechner kann Ihnen weiterhelfen.

Zu schnell fahren innerorts: Die Gefahren

Geblitzt: Innerorts gibt es einige Sonderregeln.

Geblitzt: Innerorts gibt es einige Sonderregeln.

Wer innerorts zu schnell ist, stellt ein höheres Risiko z.B. für Kinder dar.

Wer innerorts zu schnell ist, stellt ein höheres Risiko z.B. für Kinder dar.

Beim Abgleich der Bußgeldkataloge für Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts und innerorts fallen einige Differenzen auf. Zu schnell fahren bringt innerorts viel höhere Risiken mit sich. Denn auf der Autobahn ist das Risiko, einen Fußgänger anzufahren, sehr viel geringer. Daher gelten strengere Regeln, wenn ein Fahrer zu schnell innerorts unterwegs ist.

Die vorgeschriebene Geschwindigkeit innerhalb einer geschlossenen Ortschaft liegt in der Regel bei 50 km/h. In Verkehrsabschnitten, bei denen besondere Vorsicht gefordert ist – denken Sie nur an Kindergärten, Schulen oder Krankenhäuser, die an einer viel befahrenen Straße liegen – wird außerdem oft eine Tempo-30-Zone errichtet.

Diese besonders hohen Risiken spiegeln sich dementsprechend in der Bußgeldtabelle für zu schnelles Fahren innerhalb der Ortschaft wider.

Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Innerorts geblitzt: Kosten und weitere Sanktionen

Innerorts geblitzt: Die Strafe ist hier höher.

Innerorts geblitzt: Die Strafe ist hier höher.

Weil überhöhte Geschwindigkeiten in solch einer geschlossenen Ortschaft eine weit größere Gefahr als außerhalb einer geschlossenen Ortschaft darstellen, müssen Fahrer, die innerorts geblitzt wurden, mit höheren Sanktionen rechnen.

Eine Übersicht über die zu erwartenden Bußgelder und Punkte in Flensburg bietet der oben stehende Bußgeldkatalog.

Das niedrigste Bußgeld, wenn Sie innerorts zu schnell gefahren sind, beträgt 15 Euro. Die magische 26-km/h-Grenze gilt aber sowohl innerhalb als auch außerhalb einer Ortschaft:

Ab 26 km/h über der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit gibt es neben dem Bußgeld mindestens einen Punkt in Flensburg .

Ab wann gibt es Fahrverbot, wenn ich innerorts geblitzt wurde?

Das Fahrverbot setzt in der Regel ein, wenn Sie mit 31 km/h zu viel auf dem Tacho vom Blitzer erwischt wurden. Anders verhält es sich, wenn Sie bereits ein Wiederholungstäter sind.

Insbesondere für die Wiederholungstäterregel ist die 26 km/h-Grenze von großer Bedeutung: Wer innerhalb von zwölf Monaten mit 26 km/h oder mehr – ganz gleich ob außerorts oder innerorts – geblitzt wurde, der muss mit mindestens einem Monat Fahrverbot rechnen.

In der Probezeit und innerorts geblitzt?

In der Probezeit gelten oftmals besondere Regelungen bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO). Denn die Fahranfänger müssen zunächst beweisen, dass Sie die StVO einhalten können, bevor Sie im Verkehrsrecht wie jeder andere Fahrer behandelt werden.

Befanden Sie sich noch in den ersten Jahren Ihrer Fahrer-Karriere, als Sie innerorts geblitzt wurden, können solche Maßnahmen auch auf Sie zukommen.

Wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung in der Probezeit bei mehr als 20 km/h lag, müssen Sie in der Regel an Ihre Probezeit nochmal zwei Jahre dranhängen. Dann ist übrigens auch die Teilnahme an einem Aufbauseminar für Sie Pflicht.
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Mögliche Sonderfälle

Unter Umständen können einige Sonderreglungen den Unterschied in Bezug auf Ihren Bußgeldbescheid ausmachen. Das Blitzen innerorts selbst ist nämlich an Vorschriften gebunden, an die sich die Behörden zu halten haben.

Zu schnell gefahren: innerorts oder außerorts?

Ob die Geschwindigkeitsüberschreitung in einer Ortschaft stattfand, bestimmt das gelbe Ortsschild.

Ob die Geschwindigkeitsüberschreitung in einer Ortschaft stattfand, bestimmt das gelbe Ortsschild.

Zuerst stellt sich die Frage, ob Sie wirklich innerorts geblitzt wurden. Die gelben Ortsschilder spielen hier eine besondere Rolle. Sie bestimmen, ob Sie sich innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft befanden, als Sie geblitzt wurden. Auch wenn die Straße schon sehr ländlich aussah – vor dem Ortsschild haben Sie – sofern nicht anders angegeben – die 50 km/h einzuhalten.

Doch das Blitzen in der Nähe eines solchen Ortsschildes unterliegt besonderen Vorschriften. Die Blitzer dürfen nicht zu nahe an den Schildern platziert werden. Den Mindestabstand zwischen Schild und Blitzer legt jedes Bundesland selbst fest:

BundeslandVorgeschriebener Abstand zwischen Schild und Blitzer
Baden-Württemberg150 Meter
Bayern200 Meter
Berlin150 Meter (vor und hinter einem Ortsschild), 75 Meter vor Schildern, welche die Geschwindigkeit beschränken
Brandenburg150 Meter
Bremen150 Meter
HamburgKeine Angabe
Hessen100 Meter
Mecklenburg-Vorpommern100 Meter (jedoch 250 Meter auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen)
Niedersachsen150 Meter
Nordrhein-WestfalenKeine Angabe
Rheinland-Pfalz100 Meter
SaarlandKeine Angabe
Sachsen150 Meter
Sachsen-Anhalt100 Meter
Schleswig-Holstein150 Meter
Thüringen200 Meter
Übrigens: Waren die Ortsschilder grün, befanden Sie sich in einer „allgemeinen Ortschaft“ – also nicht in einer geschlossenen Ortschaft. In diesem Fall wurden Sie nicht innerorts geblitzt, sondern waren außerorts unterwegs.

Toleranzabzug innerorts

Generell gibt es keinen Unterschied zwischen dem Toleranzabzug innerorts und außerorts. Einen Unterschied gibt es nur in der gefahrenen Geschwindigkeit. Ab 100 km/h wird 3 % Toleranz abgezogen. Innerhalb einer Ortschaft ist es allerdings üblicher, weniger als 100 km/h zu fahren. Hier gilt der pauschale Toleranzabzug von 3 km/h.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Ein‌spruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.