Fahrfehler: Die 5 gängigsten „Schnitzer“ im Straßenverkehr

Unabhängig davon, wie viel Zeit seit dem Erwerb Ihrer Fahrerlaubnis vergangen ist – früher oder später schleichen sich gewisse Fehler beim Autofahren ein. Bei manchen besteht die Konsequenz lediglich aus einem höheren Verschleiß, andere ziehen jedoch eine Gefährdung des Straßenverkehrs nach sich. Welche 5 typischen Fahrfehler Sie in jedem Fall vermeiden sollten, erfahren Sie hier.

Wodurch entstehen Fehler beim Autofahren?

Vielen Autofahrern fällt es nicht einmal auf, dass sie gewisse Fahrfehler begehen.

Vielen Autofahrern fällt es nicht einmal auf, dass sie gewisse Fahrfehler begehen.


Mit der Zeit gewöhnen sich einige Autofahrer diverse Fahrfehler an. Dies geschieht in der Regel aus zwei Gründen:

  1. Die erlernten Verkehrsregeln geraten irgendwann in Vergessenheit
  2. Sie wissen es nicht besser
Teilweise ist den betroffenen Fahrern nicht einmal klar, dass ihr Handeln falsch ist und weshalb sie sich auf ebendiese Art verhalten. Wenn Sie sich mit einem oder gleich mehreren der folgenden Fahrfehler identifizieren können, sollten Sie versuchen, sich diese abzugewöhnen.

Fahrfehler Nummer 1: Kupplung ununterbrochen treten

Sei es in Kurven, im Stau oder beim Parken – einige Autofahrer lassen in all diesen Situationen die Kupplung getreten. Dass diese durch ein solches Fehlverhalten jedoch nachhaltig beschädigt wird, ist wohl den meisten Fahrern nicht klar. Fahrfehler dieser Art sorgen dafür, dass die Kupplung schnell ausleiert, bis sie schließlich nicht mehr zu gebrauchen ist und ausgetauscht werden muss.

Fahrfehler Nummer 2: Die Hand ruht ständig auf dem Schaltknüppel

Ein besonders beliebter Fehler beim Autofahren: Die Hand liegt durchgehend auf der Gangschaltung.

Ein besonders beliebter Fehler beim Autofahren: Die Hand liegt durchgehend auf der Gangschaltung.

Es ist ein immer wieder auftretendes Phänomen – Autofahrer, die während der Fahrt aus Gewohnheit stets eine Hand auf der Gangschaltung liegen haben.

Dieser Fahrfehler schadet nicht nur dem Getriebe, weil die Schaltgabel dabei ununterbrochen auf die Schaltmuffe drückt und dies den Verschleiß beschleunigt, sondern kann auch eine Gefährdung im Verkehr begünstigen. Schließlich gehören beide Hände ans Lenkrad, um rechtszeitig reagieren zu können.

Fahrfehler Nummer 3: Pedale verwechseln oder abrutschen

Das falsche Schuhwerk kann beim Autofahren schwerwiegende Folgen haben. Wer beispielsweise in Flip-Flops oder High Heels fährt, kann leicht abrutschen oder mit dem Absatz hängenbleiben. In einer Stresssituation kann es zudem leicht passieren, dass Pedale verwechselt werden. Es handelt sich um einen gravierenden Fahrfehler, wenn Sie beispielsweise Gas geben, obwohl Sie eigentlich abbremsen wollten.

Fahrfehler Nummer 4: Blinken, was ist das?

Jeder Spurwechsel sollte durch das Setzen des Blinkers angezeigt werden. Vor allem bei einem Überholvorgang auf der Autobahn ist dies von zentraler Wichtigkeit. Einige Kraftfahrer sind jedoch der Meinung, das Blinken hätte nur dann einen Sinn, wenn sich auch tatsächlich andere Fahrer auf der Straße befinden.

Da der Mensch bekannterweise ein Gewohnheitstier ist, geschieht es jedoch leicht, dass er diesen Fahrfehler verinnerlicht und auch dann nicht mehr blinkt, wenn andere Autofahrer in der Nähe sind. Daher sollten Sie sich ein solches Vorgehen erst gar nicht angewöhnen.

Fahrfehler Nummer 5: Zu dicht auffahren

Egal ob mit dem Lkw, dem Auto oder dem Motorrad: Anfängerfehler enden schlimmstenfalls in einem Zusammenstoß.

Egal ob mit dem Lkw, dem Auto oder dem Motorrad: Anfängerfehler enden schlimmstenfalls in einem Zusammenstoß.

Allzu oft ereignen sich gefährliche Auffahrunfälle, weil Autofahrer den vorgeschriebenen Mindestabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht einhalten. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Innerhalb geschlossener Ortschaften sollte der Sicherheitsabstand drei Pkw-Längen betragen, um nicht zu dicht aufzufahren.

Außerorts hilft die Regel Abstand gleich halber Tacho“ bei der Berechnung. Auch eine aufmerksame Fahrweise kann förderlich sein, um diesen Fahrfehler zu vermeiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.