Landstraße: Regeln zur Geschwindigkeit, zum Überholen und zum Abstand

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Raus aus dem dichten Stadtverkehr und rauf auf die weite Allee mit den Aussichten auf Wälder, Felder, Natur … die Fahrt auf einer Landstraße bereit eine Menge Freude. Aber auch hier dürfen Kfz-Führer keinesfalls nachlässig werden: Dieser Typ Straße birgt sein eigenes Gefahrenpotential und kommt dementsprechend mit einigen besonderen Regeln daher.

Bußgeldkatalog zur Geschwindigkeit eines Pkw auf Landstraßen

Ge­schwin­digkeits­über­schrei­tung
mit PKW (außerorts)
BußgeldFahrverbotFVerbotPunkteLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 €kein FahrverbotFVerbot
11 - 15 km/h20 €kein FahrverbotFVerbot
16 - 20 km/h30 €kein FahrverbotFVerbot
21 - 25 km/h70 €kein FahrverbotFVerbot1Hier prüfen
26 - 30 km/h80 €(1 Monat)*1Hier prüfen
31 - 40 km/h120 €(1 Monat)*1Hier prüfen
41 - 50 km/h160 €1 Monat2Hier prüfen
51 - 60 km/h240 €1 Monat2Hier prüfen
61 - 70 km/h440 €2 Monate2Hier prüfen
über 70 km/h600 €3 Monate2Hier prüfen
* in der Regel nur im Wiederholungsfall

Bußgeldkatalog für die Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Landstraße beim Pkw mit Anhänger

Geschwin­digkeits­über­schreitung mit An­hänger (außer­orts)Bußgeld in EuroPunkteFahrverbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h 15
... 11 bis 15 km/h 25
... 16 bis 20 km/h 701Hier prüfen
... 21 bis 25 km/h 801Hier prüfen
... 26 bis 30 km/h 951Hier prüfen
... 31 bis 40 km/h 16021 MonatHier prüfen
... 41 bis 50 km/h 24021 MonatHier prüfen
... 51 bis 60 km/h 44022 MonateHier prüfen
… über 60 km/h 60023 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle für überhöhte Geschwindigkeit eines Lkw auf der Landstraße

Ge­schwin­dig­keits­über­schreitung mit dem Lkw (außer­orts)BußgeldPunkteFahrverbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 €
11 - 15 km/h25 €*
16 - 20 km/h70 €1Hier prüfen
21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
26 - 30 km/h95 €1(1 Monat)**Hier prüfen
31 - 40 km/h160 €21 MonatHier prüfen
41 - 50 km/h240 €21 MonatHier prüfen
51 - 60 km/h440 €22 MonateHier prüfen
über 60 km/h600 €23 MonateHier prüfen

* Wird die zulässige Geschwindigkeit bis 15 km/h für mehr als eine Dauer von fünf Minuten mehr als zweimal seit Fahrtantritt überschritten, drohen 70 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.
** Es droht normalerweise nur dann ein Fahrverbot, wenn der Lkw-Fahrer innerhalb eines Jahres zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr geleistet haben. Der Betroffene ist dann ein Wiederholungstäter.

Sanktionen für die Geschwindkeitsüberschreitung durch einen Bus außerorts

Geschwin­digkeits­überschrei­tungBußgeld in EuroPunkte in FlensburgFahrverbotLohnt sich ein Einspruch?
bis 15 km/h, wenn länger
als 5 Minuten
bzw. wenn mehr als zweimal seit Fahrtantritt
120 1-Hier prüfen
16 - 20 km/h120 1-Hier prüfen
21 - 25 km/h1601-Hier prüfen
26 - 30 km/h24021 MonatHier prüfen
31 - 40 km/h32021 MonatHier prüfen
41 - 50 km/h40022 MonateHier prüfen
51 - 60 km/h56023 MonateHier prüfen
über 60 km/h68023 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle für Verkehrsverstöße beim Überholen

VerstoßBußgeldPunkteFahrverbot
Überholen im Überholverbot70 €1
… mit Gefährdung250 €21 Monat
… mit Sachbeschädigung300 €21 Monat
Seitenabstand beim Überholen nicht eingehalten30 €
… bei unklarer Verkehrslage/mit Behinderung100 €1
Nach dem Überholen den Überholten beim Einscheren behindert20 €
Geschwindigkeit beim Überholtwerden erhöht30 €
Zum Überholen ausgeschert und dadurch den Verkehr behindert80 €1
Rechts überholen innerorts30 €
Rechts überholen außerorts100 €1

Bußgeldtakatalog für Abstandsverstöße auf der Landstraße

Geschwin­digkeits­überschrei­tungBußgeld in EuroPunkte in FlensburgFahrverbotLohnt sich ein Einspruch?
bis 15 km/h, wenn länger
als 5 Minuten
bzw. wenn mehr als zweimal seit Fahrtantritt
120 1-Hier prüfen
16 - 20 km/h120 1-Hier prüfen
21 - 25 km/h1601-Hier prüfen
26 - 30 km/h24021 MonatHier prüfen
31 - 40 km/h32021 MonatHier prüfen
41 - 50 km/h40022 MonateHier prüfen
51 - 60 km/h56023 MonateHier prüfen
über 60 km/h68023 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldrechner für eine Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Landstraße


Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Was fällt eigentlich unter den Begriff Landstraße?

Auf einer Landstraße gibt es tolle Aussichten - teilweise jedoch auch spezielle Regeln.

Auf einer Landstraße gibt es tolle Aussichten – teilweise jedoch auch spezielle Regeln.

Zunächst ist das prägende Merkmal der Landstraße, dass sie außerorts verläuft. Sie wird daher auch Außerortsstraße genannt. Von den Innerortsstraßen hebt sie sich nicht nur durch ein anderes Tempolimit und eine andere Optik ab, sie hat zudem keinen speziellen Namen. Stattdessen ist sie mit einem Buchstaben und einer Zahl gekennzeichnet – manches Mal hat sie sogar gar keine Bezeichnung, sondern wird ganz einfach als Gemeindeverbindungsstraße zwischen zwei Orten bezeichnet.

Nun können unter Außerortsstraßen auch Bundesstraßen und Autobahnen fallen. Hier gibt es aber unterschiedliche Vorschriften – insbesondere zur Geschwindigkeit -, die den Unterschied machen. So gibt es bspw. keine Mindest- oder Richtgeschwindigkeit auf einer Landstraße, während es bspw. auf einer Autobahn beides gibt. Zudem können sowohl Bundesstraßen als auch Autobahnen innerorts verlaufen.

Der Unterschied zwischen einer Bundesstraße und einer Landesstraße liegt darüber hinaus in der Bezeichnung, welche verrät, wer der Baulastträger der Straße ist: Für die Bundesstraße ist also die Bundesrepublik Deutschland verantwortlich, die Landstraße wurde vom Bundesland gebaut.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Verkehrsregeln auf einer Landstraße: Geschwindigkeitsbegrenzung für verschiedene Kfz

Auf der Landstraße ist eine Geschwindigkeit vorgeschrieben, die vom Fahrzeug abhängig ist.

Auf der Landstraße ist eine Geschwindigkeit vorgeschrieben, die vom Fahrzeug abhängig ist.


Welche Geschwindigkeit auf einer Landstraße vorgeschrieben ist, hängt von dem Kfz ab. In Paragraf 3 der Straßenverkehrs-Ordnung sind alle Geschwindigkeiten vorgeschrieben, die außerorts einzuhalten sind.

Die folgenden Regeln haben nach § 3 der StVO Bestand:

  1. 100 km/h für
    • Pkw und
    • andere Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 Tonnen
  2. 80 km/h für
    • Pkw mit Anhänger
    • Lkw sowie Wohnmobile bis 3,5 Tonnen mit Anhänger
    • Kfz mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3,5 Tonnen bis 7,5 Tonnen (abgesehen von Pkw)
    • Kraftomnibusse (auch mit Anhänger)
  3. 60 km/h für
    • Kraftomnibusse, wenn sie Fahrgäste transportieren, die keine Sitzplätze mehr finden konnten
    • Kfz mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 Tonnen
    • alle Kfz mit Anhänger (abgesehen von Pkw, Lkw sowie Wohnmobile jeweils mit einer Gesamtmasse von 3,5 Tonnen)
Der Paragraf weist aber hinsichtlich der hier aufgeführten Regeln zur Geschwindigkeit auf der Landstraße daraufhin, dass diese nicht gelten, wenn auf der jeweiligen Straße Fahrbahnen in eine Richtung durch Mittelstreifen oder anderen Baulichkeiten getrennt sind oder wenn es zwei Fahrstreifen für jede Fahrtrichtung gibt. Hier gelten die Regeln für eine Bundesstraße.

Darüber hinaus muss bei diesem Punkt beachtet werden, dass Schilder das Tempolimit lokal verändern können und in diesem Fall sich an die dabei ausgewiesene Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten werden muss. Wenn nicht anders ausgeschildert, gibt es aber, wie eingangs erwähnt, keine pauschale Mindestgeschwindigkeit auf der Landstraße. Diese ist zumindest nicht beziffert, ergibt sich im Einzelfall aber aus dem Verkehrsfluss – genauso wie die Richtgeschwindigkeit. So heißt es in Abs. 2 § 3 StVO:

Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.

Hinzu kommt, dass das Tempo auch auf einer Landstraße den jeweiligen Sichtverhältnissen, der Witterungsbedingungen, der eignen Verfassung sowie dem Verkehrsaufkommen anzupassen ist. Geschieht dies nicht, kann es ebenfalls zu Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog kommen, selbst wenn Sie sich an die oben erwähnten Regeln gemäß StVO gehalten haben bzw. an die durch die Schilder ausgewiesenen Vorschriften.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Überholen auf der Landstraße

Die Richtgeschwindigkeit auf der Landstraße soll Unfälle verhindern.

Die Richtgeschwindigkeit auf der Landstraße soll Unfälle verhindern.


Grundsätzlich gelten zum Überholen auf der Landstraße dieselben Regeln wie auf anderen Straßen auch. Dennoch sorgen Überholmanöver immer wieder für gefährliche Manöver. So geht aus einem Bericht der ADAC Unfallforschung vom März 2018 hervor, dass es bei Überholunfällen mit fast 40 Prozent sehr viel häufiger zu lebensbedrohlichen Verletzungen kommt als bei Verkehrsunfällen anderer Art.

Daher sollten Autofahrer auch auf einer weitläufigen Landstraße nicht das Risiko unterschätzen, das von einem solchen Vorgang ausgeht. Insbesondere auf Abstände und Geschwindigkeiten ist hier zu achten.

Der ADAC empfiehlt darüber hinaus, dass bei einem Überholmanöver etwa 700 Meter Sichtweite notwendig sind – als Orientierung dienen dabei die Leitpfosten, in einem Abstand von 50 Metern aufgestellt sind. Während des Vorgangs darf der Fahrer außerdem nicht die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Landstraße außer Acht lassen.

Hinsichtlich gibt es in der StVO in Bezug auf das Überholen auf einer Landstraße nur eine Vorschrift, die sich von denen zu Innerortsstraßen unterscheidet. In Abs. 5 § 5 StVO heißt es:

Außerhalb geschlossener Ortschaften darf das Überholen durch kurze Schall- oder Leuchtzeichen angekündigt werden. Wird mit Fernlicht geblinkt, dürfen entgegenkommende Fahrzeugführende nicht geblendet werden.

Welchen Abstand muss ich auf einer Landstraße einhalten?

Auch hierzu gibt es in der StVO Gesetzestexte, an die sich jeder Kfz-Führer halten. Speziell für die Landstraße gibt es hier keine Vorschriften, relevant ist jedoch vor allem die Faustregel des halben Tachowertes in Metern, der als Abstand zum Vordermann einzuhalten ist. Ansonsten ist der Abstand zum Vorausfahrenden vor allem so einzuhalten, dass hinter diesem gehalten werden kann, selbst wenn dieser abrupt bremst.

Wie Sie der oben angestellten Bußgeldtabelle entnehmen können, orientiert sich der Bußgeldkatalog jedoch zunächst an der gefahrenen Geschwindigkeit. Relevant für die Verkehrsregeln auf der Landstraße sind vor allem jene Sanktionen, die für Abstandsverstöße bei einer Geschwindigkeit zwischen 80 und 100 km/h gelten. Diese sind zudem darin unterteilt, inwieweit Sie den halben Tachowert unterschreiten.

Gefahrenpotential auf einer Außerortsstraße

Auf der Landstraße außerorts herrschen viele Gefahren wie z.B. Wildwechsel.

Auf der Landstraße außerorts herrschen viele Gefahren wie z.B. Wildwechsel.


Auf einer Landstraße gibt es zwar nicht den engen Stadtverkehr und auch die vielen Gefährdungen für Fußgänger fallen weg, da diese hier gewöhnlicherweise nicht unterwegs. Jedoch gibt es hier andere Gefahren zu beachten. So sind laut der SZ zwei Drittel aller Verkehrstoten bei oder in Folge eines Unfalls auf der Landstraße gestorben.

Auf einer Landstraße können Gefahren durch folgende Umstände auftreten:

  • Wildwechsel
  • nasses und damit rutschiges Laub
  • vereiste Fahrbahnen
  • unerwartet auftauchende Fußgänger oder Radfahrer
  • Traktoren bzw. andere Landwirtschaftsgeräte
  • schlecht einsehbare Kurven
  • überhöhte Geschwindigkeiten, die aufgrund der Weitläufigkeit schnell unterschätzt werden
  • freistehende Bäume, die bei einer hohen Geschwindigkeit schweren Schaden am Auto und am Fahrer verursachen können, wenn der Fahrende die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert und dagegen fährt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.