Promillegrenze in Luxemburg: Zu viel Crémant kann böse Folgen haben

Da Luxemburg von Deutschland quasi nur einen Katzensprung entfernt ist, bietet es sich für viele deutsche Urlauber an, das Großherzogtum mit dem Auto zu bereisen. Vorher sollten Sie sich allerdings über die dort geltenden Verkehrsregeln informieren. Dazu zählt auch die Promillegrenze in Luxemburg. Wie viel Sie sich vom Nationalgetränk „Crémant“ schmecken lassen dürfen, wenn Sie anschließend noch gefahrlos Auto fahren möchten, lesen Sie hier.

Bußgeldtabelle: Mit zu viel Promille in Luxemburg erwischt

VerstoßKonsequenzen
Promillegrenze in Luxemburg überschritten- 145 - 10.000 €
- sofortiges Fahrverbot + ggf. Haftstrafe (bei mehr als 1,2 Promille)

FAQ: Promillegrenze in Luxemburg

An welche Promillegrenze muss ich mich in Luxemburg halten?

In Luxemburg liegt die Promillegrenze für Kraftfahrer bei 0,5. Fahranfänger, die ihren Führerschein noch nicht länger als zwei Jahre haben, sowie die Fahrer von Nutzfahrzeugen und Taxis müssen sich an eine Grenze von 0,2 Promille halten.

Was passiert, wenn ich gegen die Promillegrenze in Luxemburg verstoße?

Verstöße gegen die Promillegrenze in Luxemburg können mit zwischen 145 und 10.000 Euro sanktioniert werden. Bei einem Wert von mehr als 1,2 Promille kann es zu einem sofortigen Fahrverbot sowie einer Haftstrafe kommen.

Können luxemburgische Buß‌gelder in Deutschland vollstreckt werden?

Ja, diese Option besteht tatsächlich. Aufgrund eines Vollstreckungsabkommens innerhalb der EU können Bußgelder aus Luxemburg auch in Deutschland eingetrieben werden. Dazu braucht es lediglich der Überschreitung einer Bagatellgrenze von 70 Euro.

Fahrten in Luxemburg: Welche Promillegrenze ist maßgeblich?

Welche Promillegrenze findet in Luxemburg Anwendung?
Welche Promillegrenze findet in Luxemburg Anwendung?

Wie die meisten Alkoholgrenzen in Europa liegt auch die Promillegrenze in Luxemburg bei 0,5. Sind Sie als deutscher Fahrer im Großherzogtum unterwegs, müssen Sie sich also in Bezug auf Alkohol am Steuer an keine neuen Verkehrsregeln halten, sondern vielmehr an die regulären Vorschriften, die auch in Deutschland Anwendung finden.

Unterschiede gibt es hingegen im Hinblick auf junge Fahrer, die noch nicht länger als zwei Jahre über eine Fahrerlaubnis verfügen. In der Bundesrepublik gilt für sie eine Null-Promille-Grenze. Die Promillegrenze in Luxemburg für Fahranfänger beträgt allerdings 0,2. Das gleiche Alkohollimit müssen übrigens Fahrer von Taxis und Nutzfahrzeugen in Luxemburg beachten.

Promillegrenze in Luxemburg missachtet: Was jetzt?

Worauf müssen Sie sich einstellen, wenn Sie die Promillegrenze in Luxemburg überschritten haben?
Worauf müssen Sie sich einstellen, wenn Sie die Promillegrenze in Luxemburg überschritten haben?

Sind Sie im luxemburgischen Verkehr in eine Kontrolle geraten, bei der herauskam, dass Sie unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer saßen, kann es relativ teuer für Sie werden. Mögliche Konsequenzen, die auf Verstöße gegen die Promillegrenze in Luxemburg folgen können, sind die folgenden:

  • Eine Geldstrafe zwischen 145 und 10.000 Euro
  • Ein sofortiges Fahrverbot, sofern mehr als 1,2 Promille festgestellt wurden
  • Bei mehr als 1,2 Promille steht außerdem eine Haftstrafe im Raum

Wichtig: Einige Kraftfahrer sind der Meinung, Verstöße gegen die Promillegrenze in Luxemburg könnten nicht mehr geahndet werden, sobald sie sich wieder wohlbehalten in Deutschland befinden. Dabei handelt es sich jedoch um einen Irrglauben. Aufgrund eines Vollstreckungsabkommens innerhalb der EU können luxemburgische Bußgelder schließlich ab einem Betrag von 70 Euro auch in der Bundesrepublik eingetrieben werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Promillegrenze in Luxemburg: Zu viel Crémant kann böse Folgen haben
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.