Staurekord 2018: Mittwochs steht der Verkehr am häufigsten still

News veröffentlicht am 17. Januar 2019

Mehr als 2.000 Staus gab es im Jahr 2018 täglich in Deutschland. Das entspricht aufs ganze Jahr betrachtet einem Staurekord von rund 745.000 Staus, wie der ADAC berichtet. Damit sind rund drei Prozent mehr Staus als im Vorjahr statistisch erfasst worden. Der Mittwoch ist Spitzenreiter, was den stillstehenden Verkehr angeht.

Staurekord 2018: 1,5 Mio. Kilometer Stillstand

Staurekord 2018 in Deutschland: So lange stand der Verkehr noch nie still.

Staurekord 2018 in Deutschland: So lange stand der Verkehr noch nie still.

Der Staurekord an einem einzigen Tag ging im Jahr 2018 an den 28. Juni. Dieser Tag war Beginn der Sommerferien in Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Rund 13.000 Kilometer ruhender Verkehr war zum Ärger der Kfz-Fahrer zu beklagen.

Neben Pendel- und Ferienverkehr gab es noch einen weiteren Faktor, der zum Staurekord im vergangenen Jahr beigetragen hat: Die Zahl der Baustellen stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund drei Prozent.

Der nachfolgenden Übersicht können Sie entnehmen, an welchen Wochentagen die durchschnittliche Staulänge deutschlandweit am größten ausfiel. Dazu wurden die einzelnen Durchschnittswerte aller Staus in Deutschland addiert.

WochentagDurchschnittliche Staulänge pro Tag in Kilometern
Montag4165
Dienstag5345
Mittwoch5920
Donnerstag5773
Freitag5144
Samstag 1514
Sonntag1441

Wie sollten Sie sich im Falle eines Staus verhalten?

Staurekord: Rund 154.000 Stunden standen Fahrer 2018 im Stau.

Staurekord: Rund 154.000 Stunden standen Fahrer 2018 im Stau.

Ein weiterer Faktor, der den Staurekord begünstigt hat, ist auch die Tatsache, dass viele Unfälle zu Sperrungen der entsprechenden Straßen oder Autobahnen geführt haben. Doch wie müssen sich Autofahrer bei Staubildung eigentlich verhalten?

Zunächst einmal ist auf der Autobahn die Bildung einer Rettungsgasse zwingend erforderlich. So kann sichergestellt werden, dass die Rettungskräfte schnellstmöglich zu verunfallten Personen gelangen können. Verzögert sich die Behandlung, weil die Sanitäter die Patienten nicht erreichen, kann dies tödliche Konsequenzen haben.

Auch wenn es sicherlich verführerisch erscheint, den Seitenstreifen zu nutzen, um schneller voranzukommen: Dies ist genauso verboten wie das Vorbeischlängeln an anderen Kfz als Motorradfahrer.

Achtung: Bilden Sie keine Rettungsgasse, wird ein Bußgeld von 200 Euro fällig. Zusätzlich werden zwei Punkte in Flensburg vermerkt. Weitere Sanktionen für ein Fehlverhalten bei Staubildung können Sie unserem Ratgeber entnehmen.

Bildnachweise: fotolia.com/ © Marco2811, fotolia.com/ © digitalstock

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.