Straßenverkehrsordnung in Kroatien: Infos für Urlauber

Traumhafte Strände, beeindruckende Städte und köstliche (wenn auch sehr fleischlastige) Speisen: Kroatien hat einiges zu bieten. Möchten Sie das Land am Adriatischen Meer mit dem Auto erkunden, sollten Sie sich vor Reiseantritt unbedingt über die kroatischen Verkehrsregeln informieren. Ansonsten kann schnell ein Bußgeld auf Sie zukommen, weil Sie sich nicht an die Vorschriften aus der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kroatien gehalten haben.

Bußgeldtabelle: Verstöße gegen die kroatische StVO

TatbestandSanktionen in Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/hab 135 EUR (innerorts),
ab 68 EUR (außerorts)
Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 50 km/hab 1.350 EUR (innerorts),
ab 675 EUR (außerorts)
RotlichtverstoßAb 405
Handy am Steuer 135
Verstoß gegen die Gurtpflicht 65
Parkverstoß Ab 40
Alkohol am Steuer Ab 405

FAQ: Straßenverkehrsordnung in Kroatien

Welche Höchstgeschwindigkeit ist in Kroatien erlaubt?

Dieser Tabelle können Sie entnehmen, wie schnell Sie mit welchem Kfz auf welcher Straße in Kroatien unterwegs sein dürfen.

Welche Promillegrenze ist in Kroatien einzuhalten?

Die Straßenverkehrsordnung schreibt in Kroatien eine Alkoholgrenze von 0,5 Promille vor. Fahrer unter 25 Jahren, Berufskraftfahrer sowie Fahrer eines Kfz über 3,5 Tonnen dürfen allerdings keinen Schluck Alkohol trinken, wenn sie anschließend noch fahren möchten. Für sie gilt eine Null-Promille-Grenze.

Können kroatische Bußgelder in Deutschland vollstreckt werden?

Ja, ab einer sogenannten Bagatellgrenze von 70 Euro können Sie auch in Deutschland noch dafür belangt werden, wenn Sie gegen die Straßenverkehrsordnung in Kroatien verstoßen haben. Einen kroatischen Bußgeldbescheid sollten Sie daher nicht einfach ignorieren.

Unterwegs in Kroatien: Was die Straßenverkehrsordnung vorschreibt

Was sind die wichtigsten Vorschriften aus der Straßenverkehrsordnung in Kroatien?
Was sind die wichtigsten Vorschriften aus der Straßenverkehrsordnung in Kroatien?

Im Folgenden haben wir Ihnen einige der wichtigsten Vorschriften aus der Straßenverkehrsordnung in Kroatien aufgelistet. Wenn Sie sich an diese Vorgaben halten, sollte kein teures Bußgeld Ihren wohlverdienten Erholungsurlaub überschatten.

Welche Promillegrenze gilt laut der Straßenverkehrsordnung in Kroatien?

Das wohl bekannteste alkoholische Getränk aus Kroatien ist der Slibowitz („Sljivovica“). Dabei handelt es sich um einen Pflaumenschnaps. Mindestens 70 Prozent der Pflaumenernte in Kroatien wird dafür verwendet, ihn herzustellen. Wenn Sie beschließen, ein paar Gläser von diesem edlen Tropfen auf Ihrer Reise zu probieren, sollten Sie jedoch genau abwägen, ob Sie danach noch ein Kraftfahrzeug steuern oder doch lieber zu Fuß gehen.

Gemäß der Straßenverkehrsordnung in Kroatien liegt die Promillegrenze bei 0,5. Als deutscher Autofahrer müssen Sie sich demzufolge nicht umstellen; es sei denn, Sie haben das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet, fahren ein Kfz mit über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht oder sind Berufskraftfahrer. In diesen drei Fällen schreibt die kroatische StVO eine Null-Promille-Grenze vor.

Wo und wie lange ist das Parken in Kroatien gemäß StVO gestattet?

Was schreibt die kroatische StVO zum Parken vor?
Was schreibt die kroatische StVO zum Parken vor?

Um keinen Strafzettel zu riskieren, weil Sie Ihr Fahrzeug rechtswidrig abgestellt haben, sollten Sie sich stets an den jeweiligen farbigen Markierungen auf der Straße orientieren, wie es sie beispielsweise in der Hauptstadt Zagreb gibt.

Dafür müssen Sie natürlich erst einmal wissen, was welche Farbe der Straßenverkehrs­ordnung in Kroatien zufolge bedeutet:

  • Rot: Hier dürfen Sie höchstens zwei Stunden lang parken.
  • Gelb: Hier ist die Parkdauer auf maximal zwei Stunden beschränkt.
  • Grün: Hier gibt es in der Regel kein zeitliches Limit.

Rote Parkzonen befinden sich nicht selten in der Nähe des Stadtzentrums, wobei die gelben und grünen Zonen etwas weiter außerhalb liegen. Verstoßen Sie gegen die Straßenverkehrsordnung in Kroatien, indem Sie Ihr Auto länger auf einer dieser Zonen stehen lassen, wird entweder eine Radklemme angebracht, Ihr Kfz wird abgeschleppt oder Sie müssen direkt ein Bußgeld entrichten.

Welche Maximalgeschwindigkeiten sieht die StVO in Kroatien vor?

Der folgenden Tabelle können Sie entnehmen, wie schnell Sie mit welchem Kraftfahrzeug auf welcher Straße gemäß der Straßenverkehrsordnung in Kroatien unterwegs sein dürfen:

Fahr­zeug­artinner­ortsaußer­ortsSchnell­stra­ßeAuto­bahn
Motorr­ad, Pkw, Wohn­mo­bil bis 3,5 Ton­nen50 km/h90 km/h110 km/h130 km/h
Pkw + An­hän­ger, Wohn­mo­bil über 3,5 Ton­nen50 km/h80 km/h80 km/h90 km/h
Der StVO in Kroatien zufolge gibt es spezielle Regelungen in puncto Geschwindigkeit für Fahranfänger.
Der StVO in Kroatien zufolge gibt es spezielle Regelungen in puncto Geschwindigkeit für Fahranfänger.

Junge Fahrer, die noch keine 25 Jahre alt sind, dürfen in Kroatien nicht ganz so schnell fahren, wie ältere Kraftfahrer. Außerorts sind für sie höchstens 80 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf der Autobahn 120 km/h erlaubt. Außerdem sollten Sie bedenken, dass es sich bei den Tempolimits in der Tabelle lediglich um allgemeine Angaben aus der Straßenverkehrs­ordnung in Kroatien handelt. Sobald Verkehrs­zeichen eine geringere Geschwindigkeit vorschreiben, ist natürlich diese maßgeblich.

Mitführpflichten für Pkw, Helmpflicht für Radfahrer und Handy am Steuer

Zu den weiteren Vorschriften aus der Straßenverkehrsordnung in Kroatien, mit denen Sie während Ihres Urlaubs in Berührung kommen könnten, zählt unter anderem die Nutzung vom Handy am Steuer. Während der Fahrt ist es weder in Deutschland noch in Kroatien gestattet, mit dem Mobiltelefon zu telefonieren. Der kroatische Gesetzgeber erlaubt dies nur mit einer Freisprechanlage.

Darüber hinaus gibt es eine Helmpflicht für Fahrradfahrer, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Planen Sie beispielsweise eine Radtour mit der ganzen Familie und haben jüngere Kinder dabei, sollten Sie dies beachten und gegebenenfalls eine Vorbildfunktion erfüllen, indem Sie selbst einen Helm tragen.  

Zu guter Letzt existieren gemäß der Straßenverkehrsordnung in Kroatien diverse Mitführpflichten für Pkw-Fahrer. Zu den Gegenständen, die Sie in jedem Fall bei Fahrten auf kroatischen Straßen dabeihaben sollten, zählen mitunter die folgenden:

  • Warndreieck (wenn Sie einen Anhänger angekoppelt haben, benötigen Sie sogar zwei davon)
  • Verbandszeug
  • Warnweste
  • Ersatzlampenset (falls Sie ein Kfz mit LEDs, Xenon- oder Neon- oder anderen Leuchten besitzen, sind keine Ersatzlampen für diese Lampenart vorgeschrieben, allerdings für Blinker- und Bremsleuchten usw.)
Laut der Straßenverkehrsordnung gilt in Kroatien eine Warnwestenpflicht.
Laut der Straßenverkehrsordnung gilt in Kroatien eine Warnwestenpflicht.

Wichtig: Sollten Sie in einen Unfall verwickelt werden oder eine Panne haben, woraufhin Sie aus dem Fahrzeug aussteigen müssen, schreibt die Straßenverkehrsordnung in Kroatien Folgendes vor:

Alle Personen, die auf Autobahnen sowie außerhalb geschlossener Ortschaften das Kfz verlassen, sind dazu verpflichtet, eine Warnweste zu tragen. Dies dient der Verkehrssicherheit.

Was, wenn Sie in Kroatien gegen die StVO verstoßen haben?

Haben Sie sich nicht entsprechend der Straßenverkehrsordnung in Kroatien verhalten, ist es gut möglich, dass Ihnen nach dem Urlaub ein kroatischer Bußgeldbescheid zugestellt wird. Diesen sollten Sie keinesfalls einfach ignorieren.

Schließlich besteht ein spezielles Vollstreckungsabkommen innerhalb der EU, welches es den Behörden in Kroatien ermöglicht, Bußgelder auch in Deutschland einzutreiben. Dazu muss jedoch eine Bagatellgrenze von 70 Euro erreicht sein.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Straßenverkehrsordnung in Kroatien: Infos für Urlauber
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.