Vorfahrtsregeln in Irland: Was gilt im Linksverkehr?

Zu wissen wann wer Vorfahrt hat und fahren darf, ist auch im Ausland von Bedeutung. Gerade im Urlaub, wenn der Verkehr noch unbekannt ist und dem Fahrer viel Konzentration abverlangt wird, kann das Wissen um die Verkehrsregeln sehr wichtig sein. Auch wenn Linksverkehr herrscht, sind die Vorfahrtsregeln in Irland relativ einfach gehalten.

FAQ: Vorfahrtsregeln in Irland

Wie wird in Irland die Vorfahrt geregelt?

Es gelten die allgemeinen Vorfahrtsregeln, wenn die Vorfahrt nicht durch Verkehrs- oder Lichtzeichen geregelt wird. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Gilt in Irland rechts vor links?

Ja, Fahrzeuge, die von rechts an eine Kreuzung kommen, haben Vorfahrt. Fahrzeugführer haben die Pflicht, dem Verkehr von rechts Vorfahrt zu gewähren, bevor sie selbst fahren.

Welche Verkehrsschilder regeln die Vorfahrt in Irland?

Zu den wichtigsten vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen gehört das Stoppschild und das Schild mit der Aufschrift „Yield“ (Vorfahrt gewähren).

Gilt in Irland rechts vor links?

Die Missachtung der Vorfahrtsregeln in Irland kann zu einem Bußgeld führen.
Die Missachtung der Vorfahrtsregeln in Irland kann zu einem Bußgeld führen.
Rechts vor Links gilt in Irland an gleichberechtigten Straßen.
Rechts vor Links gilt in Irland an gleichberechtigten Straßen.

Sich an die geltenden Verkehrsregeln in Irland zu halten, ist nicht nur in Bezug auf die Urlaubskasse zu empfehlen. Auch die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer sollten beim Autofahren auf der Grünen Insel im Mittelpunkt stehen.

Neben den zulässigen Geschwindigkeiten und der geltenden Alkoholgrenze gehören wohl die Vorfahrtsregeln auch in Irland zu den wichtigsten Vorgaben, die Autofahrer beachten müssen. Doch wie sehen diese in einem Land mit Linksverkehr aus? Dürfen alle von links zuerst fahren oder ist doch rechts vor links in Irland zu beachten?

In den sogenannten „Rules of the Road“ (Regeln der Straße), der irischen Straßenverkehrsordnung, ist unter „Section 9“ (Abschnitt 9) festgehalten, welche allgemeinen Vorfahrtsregeln in Irland gelten. Diese sind immer dann zu beachten, wenn keine Verkehrszeichen oder Ampeln etwas anderes bestimmen. Das Dokument kann im englischen Original in PDF-Form auf der Seite des irischen Verkehrsministeriums heruntergeladen werden.

Hier ist unter anderem festgelegt, dass an gleichberechtigten Straßen rechts vor links zu beachten ist. Das heißt alle Fahrzeuge, die von rechts an die Kreuzung fahren, haben Vorfahrt. Fahrer sind verpflichtet, den Verkehr von rechts zuerst fahren zu lassen, bevor sie ihre Fahrt fortsetzen. Allerdings gilt auch hier, dass es sich nicht um ein absolutes Recht handelt, sondern Fahrer immer mit Vorsicht und vorausschauend in Kreuzungsbereiche einfahren sollten.

An einer Einmündung bzw. einer sogenannten „T-junction“ (T-Kreuzung) haben alle Fahrzeuge Vorfahrt, die sich bereits auf der Straße befinden, in welche die eigene Straße mündet. An einer Kreuzung ist gemäß den Vorfahrtsregeln in Irland ebenfalls zu beachten, dass Fahrzeuge, die sich im Abbiegevorgang befinden, ebenfalls Vorfahrt haben.

Vorrang haben Fahrzeuge auch dann, wenn sie sich in einer Fahrspur befinden, auf die Fahrer wechseln möchten oder auf einer Straße, wenn Verkehrsteilnehmer aus einer privaten Einfahrt kommen. In beiden Fällen gilt die Rechts-vor-links-Regel nicht.

Weitere Vorfahrtsregeln in Irland

Die allgemeinen Vorfahrtsregeln gelten in Irland, wenn Verkehrszeichen nichts Gegenteiliges bestimmen.
Die allgemeinen Vorfahrtsregeln gelten in Irland, wenn Verkehrszeichen nichts Gegenteiliges bestimmen.

Wie bereits erwähnt, gelten die allgemeinen Vorfahrtsregeln in Irland immer dann, wenn nichts anderes durch Verkehrszeichen bestimmt ist. Zu den wichtigsten Zeichen gehören hier sicherlich „Stop“ sowie „Yield“.

Wie in Deutschland auch bedeutet ein „Stop“-Schild, dass an der Kreuzung anzuhalten ist und der Verkehr auf der anderen Straße Vorrang hat. Das Überfahren einer Kreuzung ohne anzuhalten, bedeutet in Irland ein Bußgeld.

Urlaubern wird in der Republik Irland oft das Verkehrszeichen mit der Aufschrift „Yield“ bzw. „Géill Slí“ auffallen. Beide bedeuten das Gleiche, nur einmal auf Englisch und einmal auf Gälisch (Irisch). Yield heißt in diesem Fall so viel wie „nachgeben“ und fordert die Verkehrsteilnehmer auf, dem Verkehr auf der anderen Straße oder Fahrbahn Vorfahrt zu gewähren. In Nordirland ist dann das Verkehrszeichen mit dem Schriftzug „Give Way“ (Weg geben) von Bedeutung.

Alle drei Verkehrszeichen sind in der Regel auf dem Kopf stehenden Dreiecke mit einem roten Rand und weißen Hintergrund. Auf diesem ist dann der Schriftzug in schwarz zu sehen. Sie gehören zu den Anweisungen, die im Zusammenhang mit den Vorfahrtsregeln in Irland immer zu befolgen sind.

Auszug aus dem irischen Bußgeldkatalog

Nachfolgend findet sich eine Übersicht zu den möglichen Bußgeldern, wenn Fahrer die Vorfahrtsregeln in Irland missachten bzw. die Vorfahrt nicht gewähren:

VerstoßBußgeld
(bei Zahlung inner­halb von 28 Tagen)
Bußgeld
(bei Zahlung inner­halb der folgenden 28 Tage)
Vorschriftszeichen für eine Spur missachtet60 €90 €
Vorfahrtszeichen oder Linie missachtet80 €120 €
Gewährung der Vorfahrt nicht beachtet80 €120 €
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.