Über 70 km/h zu schnell gefahren: Das tut nicht nur dem Geldbeutel weh!

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wenn Sie mit mehr als 70 km/h zu schnell unterwegs waren, können die Sanktionen in jedem Fall empfindlich hoch ausfallen. In Einzelfällen ist es sogar zulässig, dass die Behörden das gemäß Bußgeldkatalog vorgesehene Bußgeld verdoppeln. Wann dies der Fall ist und welche Sanktionen im Einzelnen drohen, erfahren Sie im Folgenden.

Bußgeldtabellen: Über 70 km/h zu schnell gefahren innerorts und außerorts

In der folgenden Übersicht finden Sie die möglichen Sanktionen, mit denen Sie rechnen müssen, wenn Sie mit über 70 km/h zu schnell geblitzt wurden (nach Toleranzabzug).

Ge­schwin­digkeits­über­schrei­tung
außer­orts
BußgeldFahrverbotFVerbotPunkteLohnt ein Einspruch?
71 km/h zu schnell600 €3 Monate2Hier prüfen
72 km/h zu schnell600 €3 Monate2Hier prüfen
73 km/h zu schnell600 €3 Monate2Hier prüfen
74 km/h zu schnell600 €3 Monate2Hier prüfen
75 km/h zu schnell600 €3 Monate2Hier prüfen
...
mehr als doppelt so schnell gefahren, wie erlaubtBuß­geld kann ver­doppelt werden3 Monate2Hier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Ge­schwin­digkeits­über­schrei­tung
inner­orts
BußgeldFahrverbotFVerbotPunkteLohnt ein Einspruch?
71 km/h zu schnell680 €3 Monate2Hier prüfen
72 km/h zu schnell680 €3 Monate2Hier prüfen
73 km/h zu schnell680 €3 Monate2Hier prüfen
74 km/h zu schnell680 €3 Monate2Hier prüfen
75 km/h zu schnell680 €3 Monate2Hier prüfen
...
mehr als doppelt so schnell gefahren, wie erlaubtBuß­geld kann ver­doppelt werden3 Monate2Hier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldrechner: Was erwartet Sie bei einer erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Über 70 km/h zu schnell bedeutet erhebliche Sanktionen!

Mit welchen Sanktionen müssen Sie rechnen, wenn Sie mit über 70 km/h zu schnell unterwegs gewesen sind?

Mit welchen Sanktionen müssen Sie rechnen, wenn Sie mit über 70 km/h zu schnell unterwegs gewesen sind?

Wenn Sie mehr als 70 km/h zu schnell fahren und dabei ertappt werden, wird dies als gravierende Ordnungswidrigkeit behandelt. Die enorme Geschwindigkeitsüberschreitung stellt eine erhebliche Gefahr für die allgemeine Verkehrssicherheit dar. Entsprechend droht ein hohes Bußgeld:

  • 600 Euro, wenn Sie außerorts über 70 km/h zu schnell waren,
  • 680 Euro, wenn Sie innerorts über 70 km/h zu schnell fuhren.

Fuhren Sie dabei sogar mehr als das Doppelte der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, darf die zuständige Bußgeldstelle von den Vorgaben des Bußgeldkatalogs insofern abweichen, als dass die Verdopplung der drohenden Geldbuße zulässig ist.

Neben den hohen Geldbußen müssen Sie zudem mit einem dreimonatigen Fahrverbot sowie der Verhängung von 2 Punkten in Flensburg rechnen, wenn Sie über 70 km/h zu schnell waren. Dabei ist es unerheblich, ob dies innerorts oder außerorts geschehen ist.

Diese Sanktionen drohen bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung mit dem Lkw im Übrigen bereits ab mehr als 60 km/h zu schnell.

In der Probezeit über 70 km/h zu schnell gefahren: Was droht?

70, 71, 72 km/h zu schnell in der Probezeit: Zusätzliche Maßnahmen drohen!

70, 71, 72 km/h zu schnell in der Probezeit: Zusätzliche Maßnahmen drohen!

Zusätzlich zu den oben genannten Sanktionen drohen vor allem für Fahrer in der Probezeit weitere Maßnahmen. Wurden Sie mit über 70 km/h zu schnell erwischt, wird diese Geschwindigkeitsüberschreitung regelmäßig als A-Verstoß gewertet. Die jeweiligen Probezeitmaßnahmen richten sich dann nach dem Vorhandensein bereits vorangegangener Verstöße:

  1. erster A-Verstoß: Verlängerung der Probezeit, Teilnahme an einem Aufbauseminar
  2. erster A-Verstoß in der verlängerten Probezeit: Verwarnung, Empfehlung der Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung
  3. zweiter A-Verstoß in der verlängerten Probezeit: Führerscheinentzug und mindestens sechsmonatige Sperrfrist
Da die Sanktionen, wenn Sie mit über 70 km/h zu schnell geblitzt wurden, vergleichsweise gravierend ausfallen können, empfiehlt es sich, den Bußgeldbescheid genauestens zu prüfen. Ein Einspruch kann in diesen Fällen besonders lohnenswert sein – vorausgesetzt es gibt eine entsprechende Einspruchsbegründung.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.