Zahl der Blitzer in Berlin steigt von 40 auf 100

← Zurück zur News-Übersicht

Die Zahl der Blitzer in Berlin soll erhöht werden: Das hat Innensenatorin Iris Spranger (SPD) am Montag im Innenausschuss verkündet. Erhöht werden soll die Anzahl fester Radarfallen zur Geschwindigkeitsüberwachung, der Ampelblitzer sowie der Bestand an mobilen Radarfallen. Ziel der Neuanschaffungen ist es, zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beizutragen.

Stationäre und mobile Blitzer werden mehr als verdoppelt

Bis 2026 sollen laut Innensenatorin Ines Spranger 60 neue Blitzer für Berlin angeschafft werden. Das umfasst:

Neben dem klassischen stationären Blitzer sind in Berlin auch mobile Blitzer im Einsatz.
Neben dem klassischen stationären Blitzer sind in Berlin auf mobile Blitzer im Einsatz.
  • die Erhöhung von stationären Radarfallen und Ampelblitzern von 30 auf 77
  • die Zahl der mobilen Blitzer von 6 auf 16

Bereits 2019 schaffte das Land sechs mobile Hightech-Radargeräte an. Die mobilen Blitzer, die Berlin damals in der Anschaffung etwa 100.000 Euro pro Anlage kosteten, seien jedoch immer wieder Opfer von Vandalismus geworden, beklagte die Innensenatorin.

Polizei weist auf erhöhten Arbeitsaufwand hin

Mit den vermehrten Geschwindigkeitskontrollen dürfte sich auch die Zahl der Bußgeldbescheide durch Blitzer in Berlin drastisch erhöhen. Polizeipräsidentin Barbara Slowik wies vor diesem Hintergrund im Innenausschuss darauf hin, dass dies einen gesteigerten Bedarf an Personal in der Bußgeldstelle der Berliner Polizei zur Folge habe. Nötig werde die Schaffung von 190 neuen Stellen für die Bearbeitung von Bußgeldern und die technische Begleitung.

Die wichtigsten Bußgelder zu Geschwindigkeitsverstößen können Sie bequem in unserem unserem Bußgeldrechner nachlesen:

Mehr Verkehrsüberwachung soll Verkehrssicherheit steigern

Die neuen Blitzer in Berlin sollen auch Rotlichtsünder häufiger überführen.
Die neuen Blitzer in Berlin sollen auch Rotlichtsünder häufiger überführen.

Geschwindigkeitsverstöße sind laut der Fahreignungsregister-Grundstaitistik die häufigste Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr. Hinzu kommt die Gefahr durch Raser. Allein im Jahr 2022 erfasste die Berliner Polizei folgende Delikte:

  • 107 illegale Autorennen
  • 185 „Einzelrennen“ (besonders hohe Geschwindigkeitsüberschreitungen Einzelner)
  • 204 Raser, die vor den Beamten flüchteten

Bereits in ihrem Koalitionsvertrag aus dem Jahr 2021 einigte sich die rot-rot-grüne Koalition auf mehr Blitzer in Berlin. Anlass für Iris Sprangers jüngste Äußerungen war eine Besprechung zum Tagespunkt „Verkehrssicherheit stärken – Prävention, Kontrollen, Blitzer, Bußgeldstelle“. Diese war von den Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke veranlasst worden.

Auf einem Blitzerfoto nicht erkennbar: Was Sie jetzt tun können

Hier erfahren Sie das Wichtigste rund ums Blitzerfoto.
Hier erfahren Sie das Wichtigste rund ums Blitzerfoto.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading ratings...Loading...

Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor

Male Author Icon
Maximilian P.

Maximilian unterstützt die Redaktion von bussgeldkatalog.de seit 2023 als Volontär. Er verfasst dabei Ratgeber und News zu unterschiedlichsten Fragestellungen und Entwicklungen im Bereich Verkehrsrecht. Zuvor studierte er Politikwissenschaften und Geschichte an den Universitäten in Erlangen und Leipzig.

Bildnachweise

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert